Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Unabhängigkeitserklärung: Aus OpenOffice wird LibreOffice

28. Sep 2010 18:30 Uhr - sw

OpenOffice gehört zu den bekanntesten und meistgenutzten Open-Source-Programmen. Jetzt hat die OpenOffice-Community ein Vorhaben, über das bereits seit fast zehn Jahren diskutiert wurde, in die Tat umgesetzt: Ab sofort kümmert sich die neu gegründete Organisation Document Foundation um Weiterentwicklung, Vermarktung und alle weiteren Belange der Software. Mit der neuen Initiative soll der langfristige Erhalt der Software gesichert und das Projekt unabhängig, losgelöst von der Regie des Hauptsponsors Oracle, betrieben werden. Neuer, vorläufiger Name der Software ist LibreOffice.

Apple TV kommt mit iOS 4.1

28. Sep 2010 16:00 Uhr - sw

Obwohl bereits vor einiger Zeit durchgesickert ist, dass die zweite Generation von Apple TV auf dem Betriebssystem iOS basiert, hielt sich Apple bislang dazu bedeckt. Nun ist aber auch offiziell klar: Die neue Set-top-Box wird vom iOS in der aktuellen Version 4.1 angetrieben.

"Assassin's Creed 2": Systemanforderungen stehen fest

28. Sep 2010 15:00 Uhr - sw

Die Mac-Version des Action-Adventures "Assassin's Creed 2", die in zwei Tagen auf den Markt kommt, benötigt leistungsstarke Hardware. Wie Ubisoft auf Anfrage von MacGadget mitteilte, setzt "Assassin's Creed 2" mindestens einen mit 3,06 GHz getakteten Core-2-Duo-Prozessor, drei GB Arbeitsspeicher, eine Desktop-Grafikkarte von ATI oder Nvidia mit 256 MB VRAM (Radeon HD 4xxx/5xxx bzw. GeForce 1xx/2xx), neun GB Festplattespeicher und Mac OS X 10.5 voraus.

Apple tauscht defekte Radeon-X1900-XT-Grafikkarten

28. Sep 2010 14:15 Uhr - sw

Apple hat in einem Support-Dokument eingeräumt, dass bestimmte ATI-Grafikkarten des Typs Radeon X1900 XT einen Defekt aufweisen, der Fehler in der Bilddarstellung verursacht. Die Radeon X1900 XT wurde zwischen August 2006 und Januar 2008 zusammen mit dem Mac Pro der ersten Generation verkauft (als Aufrüstoption). Laut Apple weisen ausschließlich Radeon-X1900-XT-Karten, bei denen im hinteren Teil der Seriennummer die Zeichenfolge "V6Z" vorkommt, den Defekt auf.

"Encyclopaedia Britannica 2011" jetzt im Handel

28. Sep 2010 13:00 Uhr - sw

United Soft Media hat die Verfügbarkeit der "Encyclopaedia Britannica 2011 – Ultimate Edition" bekannt gegeben. Die neueste Digitalausgabe der renommierten englischsprachigen Enzyklopädie setzt einen G5- oder Intel-Mac mit mindestens 512 MB Arbeitsspeicher, zwei GB Festplattenspeicher und Mac OS X 10.4 voraus. Sie enthält alle 32 Bände der Buchvorlage in digitaler Form mit Lesezeichen-, Kopier-, Druck- und Notizfunktion sowie Suchmaschine. Seit der letzten Ausgabe wurden über 100.000 Einträge aktualisiert und erweitert.

HP: Neue Multifunktionsgeräte mit Mac- und iOS-Anbindung

28. Sep 2010 12:30 Uhr - sw

HP hat mit dem Officejet Pro 8500A und dem Officejet Pro 8500A Plus zwei neue Multifunktionsgeräte zum Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen vorgestellt. Beide arbeiten mit Tintenstrahltechnik und werden mit Mac-Treibern geliefert. Die Druckausgabe (maximales Format: A4) erfolgt mit bis zu 4800 mal 4800 dpi. Beim Drucken oder Kopieren können nach Herstellerangaben bis zu 35 Schwarzweiß- bzw. bis zu 34 Farbseiten pro Minute (Entwurf-Qualität) ausgegeben werden. Die vier Tintenbehälter lassen sich einzeln wechseln.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007