Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Firmware Restoration CD 1.5 von Apple

28. März 2008 19:30 Uhr - sw

Apple hat die Firmware Restoration CD 1.5 herausgebracht. Die Software dient zur Erstellung einer CD, mit der die Firmware des aktuellen Mac Pro (im Januar 2008 vorgestelltes Modell) zurückgesetzt werden kann, falls die Installation einer neuen Firmwareversion fehlschlägt bzw. unterbrochen wurde und der Mac nicht mehr startet. Für ältere Intel-basierte Macs steht die Firmware Restoration CD 1.3 und die Firmware Restoration CD 1.4 zum Download bereit.

Mac OS X 10.5.3 wirft Schatten voraus

28. März 2008 16:00 Uhr - sw

Apple arbeitet am nächsten großen Update für das Betriebssystem "Leopard". Nach MacGadget vorliegenden Informationen hat das Unternehmen vor wenigen Tagen eine erste Preview-Version (Build 9D10) von Mac OS X 10.5.3 an die Entwickler verteilt. Diese soll mehr als 80 Bug-Fixes und Detailverbesserungen enthalten, die sich auf Bereiche wie Finder, Time Machine, AppleScript, Dashboard, Druckfunktion, Rosetta, Spaces, Spotlight, Dock, DVD Player, Grafik, Netzwerk, iCal, Mail und Kernel erstrecken. Es wird damit gerechnet, dass Mac OS X 10.5.3 bis zur Fertigstellung weit über 150 Änderungen enthalten wird. Mit der Veröffentlichung des Betriebssystemupdates wird für Mai gerechnet. Mac OS X 10.5.2 wurde am 11. Februar von Apple zum kostenlosen Download freigegeben.

Apple will Handschrifterkennung verbessern

28. März 2008 15:30 Uhr - sw

Apple sucht per Online-Stellenausschreibung einen Handwriting Recognition Engineer. Der Entwickler soll sich um die Weiterentwicklung der InkWell-Technologie zur Handschriftenerkennung kümmern, die in Mac OS X zu finden ist. In der Stellenbeschreibung ist sogar davon die Rede, dass die weiterentwickelte Technik auf dem iPhone Einzug halten könnte: "The recognition technology you create may extend beyond Mac OS X to other applications and the iPhone." Arbeitsort für die Vollzeitstelle ist die Apple-Firmenzentrale in Cupertino. Interessierte Personen müssen Experten auf dem Gebiet der Handschriftenerkennung sein und umfassende Erfahrungen bei der Programmierung in C oder C++ aufweisen. Die Nutzung von InkWell unter Mac OS X setzt ein Grafiktablett voraus.

Safari-Bug: MacBook Air gehackt

28. März 2008 15:00 Uhr - sw

Im Rahmen der diesjährige Sicherheitskonferenz CanSecWest wird wieder der Hackerwettbewerb PWN to OWN ausgerichtet, bei dem es darum geht, in drei Betriebssysteme (Mac OS X 10.5.2, Ubuntu 7.10 und Windows Vista SP1; jeweils alle Updates installiert) einzubrechen. Als erstes wurde ein MacBook Air erfolgreich gehackt. Charlie Miller, Jake Honoroff, and Mark Daniel von Independent Security Evaluators nutzten demnach eine bislang unbekannte Schwachstelle im Web-Browser Safari aus, um das System unter ihre Kontrolle zu bringen. Sie dürfen sich über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Dollar freuen und zudem das Gerät behalten.

Aperture 2.1 mit Plug-in-Schnittstelle

28. März 2008 14:00 Uhr - sw

Nur sechs Wochen nach der Markteinführung von Aperture 2.0 hat Apple die Fotosoftware nachgebessert. Neu in Aperture 2.1 ist eine Plug-in-Architektur, die zuvor von Profi-Usern schmerzlich vermisst wurde. Dritthersteller haben dadurch die Möglichkeit, Erweiterungen für Aperture zu schreiben. Zum Lieferumfang von Aperture 2.1 gehört das von Apple entwickelte Plug-in "Dodge & Burn", das dem Anwender "auf dem Pinsel-Werkzeug basierende Tools zum Abwedeln, Nachbelichten, zur Kontrast- und Sättigungseinstellung sowie zum Scharf- und Weichzeichnen zur Verfügung stellt."

Firmware-Update für Mac Pro

28. März 2008 13:00 Uhr - sw

Apple hat in der Nacht zum Freitag eine neue Firmware für den aktuellen Mac Pro (im Januar vorgestelltes Modell) herausgebracht. Das Mac Pro EFI Firmware Update 1.3 enthält nach Herstellerangaben mehrere Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Systemstabilität. Zur Installation wird Mac OS X 10.5.2 vorausgesetzt. Ebenfalls neu von Apple ist das AirPort Extreme Update 2008-001 für Intel-basierte Macs mit Mac OS X 10.4.11. Es soll die Zuverlässigkeit von WLAN-Verbindungen verbessern. Beide Updates sind über die genannten Links und die Software-Aktualisierung erhältlich.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007