Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple: Business-Features fürs iPhone

06. März 2008 20:00 Uhr - sw

Apple macht das iPhone für den Unternehmenseinsatz attraktiver. Die heute auf einer Pressekonferenz (Aufzeichnung hier) vorgestellte Softwareversion 2.0 bringt zahlreiche Funktionen für Business-Anwender mit, allen voran die Unterstützung von Exchange-Servern via ActiveSync. Das im Oktober angekündigte iPhone-Entwicklerkit für das iPhone ist ab sofort als Betaversion erhältlich. Es ermöglicht die Erstellung von nativer Software für das Smartphone und den iPod touch.

Download-Manager: iGetter 2.7

06. März 2008 19:00 Uhr - sw

Presenta hat dem Download-Manager iGetter ein Update spendiert. Die heute veröffentlichte Version 2.7 (3,9 MB, mehrsprachig, Universal Binary) bietet volle Kompatibilität mit Mac OS X 10.5 und Safari 3.0, verbesserte Anbindung an Camino und Firefox, Verbesserungen beim gleichzeitigen Download vieler Dateien und diverse Bug-Fixes. iGetter 2.7 benötigt Mac OS X 10.2 oder neuer und kostet 25 Dollar. Das Update von iGetter 2.x ist kostenlos. Die Software bietet Unterstützung für (verschlüsselte) FTP- und HTTP-Dateitransfers, Proxy- und Firewall-Unterstützung sowie eine Bandbreiten-Begrenzung. Weitere Features umfassen Scheduling, Wiederaufnahme abgebrochener Downloads und Bandbreiten-Beschränkung.

Apple legt im Notebookmarkt zu

06. März 2008 17:00 Uhr - sw

Notebooks werden immer beliebter und stellen bei einigen Herstellern inzwischen den größten Teil des Gesamtabsatzes. Apple liegt hier voll im Trend. Von den 2,319 Millionen verkauften Macs im vierten Quartal 2007 entfielen 1,342 Millionen auf MacBook und MacBok Pro. Damit erreichte der Computerkonzern nach neuesten Zahlen von DisplaySearch einen Anteil von 4,1 Prozent am weltweiten Notebookmarkt – Platz neun im Ranking der erfolgreichsten Hersteller. Markführer ist HP mit einen Marktanteil von 20,1 Prozent, gefolgt von Acer mit 15,9, Dell mit 14,0 und Toshiba mit 8,6 Prozent. Betrachtet man die globalen Desktop- und Notebookverkäufe im vierten Quartal 2007 zusammen, kommt Apple laut iSuppli auf einen Marktanteil von 2,9 Prozent.

Neue Intel-Plattform heißt Centrino 2

06. März 2008 16:00 Uhr - sw

Die nächste Intel-Mobilplattform (Codename "Montevina") kommt unter der Bezeichnung Centrino 2 auf den Markt. Sie löst die aktuelle "Santa Rosa"-Architektur ab, die in MacBook, MacBook Pro und iMac zu finden ist, und wird voraussichtlich ab Juni verfügbar sein. Centrino 2 bietet gegenüber "Santa Rosa" einen schnelleren Frontsidebus (1066 statt 800 MHz), Unterstützung für DDR3-800-RAM (verbraucht gegenüber DDR2-800 weniger Strom), verbesserte Stromsparfunktionen und den Grafikprozessor GMA X4500, der laut Intel eine deutlich höhere Grafikleistung als der GMA X3100 liefern soll.

Grundlagenbuch zu Mac OS X 10.5

06. März 2008 15:00 Uhr - sw

Der Verlag Mandl & Schwarz hat heute die Verfügbarkeit des Titels "Das Grundlagenbuch zu Mac OS X 10.5" bekannt gegeben. Das 560 Seiten umfassende, vom bekannten Autor Daniel Mandl verfasste Werk kostet 29,90 Euro und richtet sich an Ein- und Umsteiger. Mandl erklärt "in gewohnt unterhaltsam-kompetenter Art die Vorzüge, aber auch die Fallstricke im Leopard-Alltag. Dabei geht er auf Datensicherung mit Time Machine, Netzwerke und Internet ein; Daniel Mandl greift aber auch die Potentiale des Betriebssystems inklusive aller mitgelieferten Programme und Systembestandteile auf", teilte der Verlag mit. Weitere Kapitel befassen sich mit der Problembehebung und der Nutzung von Windows via Boot Camp.

Neue MacBooks im Benchmarktest

06. März 2008 14:00 Uhr - sw

Die neuen MacBooks mit "Penryn"-Prozessoren arbeiten nicht nur länger im Akkubetrieb als ihre mit "Merom"-Chips bestückten Vorgänger, sie erledigen auch etliche Rechenaufgaben schneller – trotz des kleineren L2-Caches. Zu diesem Ergebnis kommt die Macworld, die Performance-Tests mit Apples Einsteiger-Laptops durchgeführt hat. Für das MPEG-Encoding in Compressor benötigte das neue MacBook 2,4 GHz eine Minute und 52 Sekunden. Die 2,0/2,2 GHz-Modelle der alten Serie schafften diesen Job in zwei Minuten und 27 Sekunden bzw. zwei Minuten und sieben Sekunden.

Update für iPod shuffle

06. März 2008 13:30 Uhr - sw

Apple hat heute ein Softwareupdate für den iPod shuffle bereitgestellt. Die Version 1.0.4 enthält nicht näher spezifizierte Fehlerkorrekturen und verbessert die Unterstützung für den iPod shuffle mit zwei GB Speicherkapazität. Der Download der Software erfolgt via iTunes. Der neue 2GB iPod shuffle ist seit wenigen Tagen zum Preis von 65 Euro in mehreren Farben im Handel erhältlich. Die Variante mit einem GB Flash-Speicher wird von Apple für 45 Euro angeboten.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007