Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

iPhone-Betriebssystem 2.2.1 erschienen

27. Jan. 2009 20:00 Uhr - sw

Apple hat heute die Betriebssystemversion 2.2.1 für das iPhone veröffentlicht. Nach Herstellerangaben sind verschiedene Fehlerkorrekturen und Detailverbesserungen vorgenommen worden, darunter Stabilitätsoptimierungen für Safari und Behebung eines Problems beim Sichern von Bildern aus dem Mail-Client. Das iPhone-Betriebssystem 2.2.1 steht per iTunes kostenlos zum Download bereit. Nachtrag (20:30 Uhr): Inzwischen ist auch die Betriebssystemversion 2.2.1 für den iPod touch verfügbar.

Update für OpenOffice 3.0

27. Jan. 2009 19:30 Uhr - sw

Für die seit Herbst 2008 erhältliche Bürosoftware OpenOffice 3.0 ist ein erstes Update erschienen. Die Version 3.0.1 "behebt in erster Linie kleinere Fehler der Vorversion. Zudem sind zwei neue Features enthalten: Die Unterstützung für externe Programme zur Grammatikprüfung wurde stark verbessert und direkt ins Programm integriert, und die Anzahl der möglichen Einträge in benutzerdefinierten Wörterbüchern wurde auf 30.000 erhöht", teilte das OpenOffice.org-Projekt mit. Eine Übersicht über alle Änderungen findet sich auf dieser Web-Seite. OpenOffice 3.0.1 steht für PowerPC- (183 MB, deutsch) und Intel-Macs (175 MB, deutsch) zum Download bereit. Die ab Mac OS X 10.4 lauffähige Open-Source-Software besteht aus Tabellenkalkulation, Präsentationsmodul, Datenbank, Zeichenprogramm und Formeleditor. Für das Frühjahr wird OpenOffice 3.1 mit zahlreichen Verbesserungen erwartet.

HD-Fernsehserien im britischen iTunes Store

27. Jan. 2009 18:00 Uhr - sw

Während Kunden des iTunes Store Deutschland noch immer auf den Verkaufsstart für Spielfilme warten, baut Apple das Angebot in Großbritannien kontinuierlich aus. Seit heute sind im britischen iTunes Store Fernsehserien auch in HD-Qualität erhältlich. Das HD-Angebot beschränkt sind derzeit zwar nur auf die Serie Lost, dürfte nach den Erfahrungen der Vergangenheit aber zügig ausgebaut werden. Apple hat den Vertrieb von TV-Serien in HD-Auflösung im Oktober 2008 zunächst in den USA gestartet. Wann sowohl Spielfilme als auch HD-Fernsehserien im deutschen iTunes Store zu haben sein werden, dazu hüllt sich der Computerkonzern weiter in Schweigen. Allerdings mehrten sich zuletzt die Indizien, dass der Spielfilm-Verkauf hierzulande bald anlaufen könnte (mehr dazu hier).

Ticker: iMovie-Camcorder; FileMaker 10

27. Jan. 2009 16:00 Uhr - sw

Apple hat eine Liste der mit iMovie '09 kompatiblen Camcorder veröffentlicht. +++ Neue Picasa-Betaversion für Mac OS X - zu den Änderungen der Version 3.0.2.348 machte Google keine Angaben. Die bekannte Bildverwaltungssoftware befindet sich seit Anfang Januar im öffentlichen Betatest für den Mac. Mehr dazu hier. +++ FileMaker auf Didacta Hannover - die Apple-Tochterfirma zeigt auf der Bildungsmesse (10. bis 14.02.) die neue Entwicklungsumgebung FileMaker 10 samt Lösungen für den Bildungsbereich. +++ FileMaker 10-Präsentation in Zürich - die Firma DabuSoft richtet am Donnerstag, den 29.01., eine Informationsveranstaltung zu FileMaker 10 im Moods Zürich (im Schiffbau, Nähe Bahnhof Hardbrücke) aus.

Zweite Betaversion von Espresso

27. Jan. 2009 15:00 Uhr - sw

MacRabitt hat eine zweite Betaversion (5,7 MB, englisch, Universal Binary) der neuen Web-Entwicklungsumgebung Espresso veröffentlicht. Diese wartet mit zahlreichen Stabilitätsverbesserungen und Dutzenden Fehlerkorrekturen auf. In künftigen Betaversionen soll die Benutzeroberfläche optimiert werden, teilte der Hersteller mit. Espresso dient zur direkten Bearbeitung des Quellcodes. Das Programm soll sich durch eine klare Strukturierung des Quellcodes, speicherbare Codeschnipsel mit automatischen Vorschlägen während der Eingabe, eine leistungsstarke Projektverwaltung, eine Live-Preview und einen integrierten (S)FTP-Client auszeichnen. Standardmäßig kommt das Programm mit Unterstützung für HTML, XML, CSS und JavaScript. Durch Erweiterungen, Sugars genannt, lässt sich Espresso jedoch vielfältig erweitern. Espresso setzt Mac OS X 10.5.x voraus und kostet 59,95 Euro. CSSEdit-User erhalten Espresso für 49,95 Euro. Die Finalversion wird für das Frühjahr erwartet.

Apple liefert Mac Box Set aus

27. Jan. 2009 14:00 Uhr - sw

Neben iLife '09 liefert Apple ab sofort auch das Softwarebundle Mac Box Set aus. Es kostet 169 Euro und besteht aus dem Betriebssystem Mac OS X 10.5.6 "Leopard", der neuen Multimedia-Suite iLife '09 und der neuen Home-Office-Lösung iWork '09. Die Ersparnis gegenüber dem Einzelkauf der drei Produkte beträgt 118 Euro. Eine Familienlizenz von Mac Box Set, die die Installation des Betriebssystems und aller Programme auf bis zu fünf Macs innerhalb eines Haushalts erlaubt, ist für 229 Euro zu haben. Das Mac Box Set eignet sich vor allem für Anwender, die noch Mac OS X 10.4 "Tiger" und ältere iLife/iWork-Versionen einsetzen und auf Apples neueste Software umsteigen wollen.

Erste 2-TB-Festplatte angekündigt (Update)

27. Jan. 2009 13:00 Uhr - sw

Western Digital bringt als erster Hersteller eine Festplatte mit 2000 GB (zwei TB) Speicherkapazität auf den Markt. Das 3,5-Zoll-Laufwerk mit der Bezeichnung WD20EADS arbeitet mit 7200 Umdrehungen pro Minute und wird per SATA-2-Schnittstelle mit dem Computer verbunden. Weitere technische Daten: 32 MB Cache und 8,9 Millisekunden durchschnittliche Zugriffszeit. Moderne Stromspartechniken sollen für einen niedrigen Energieverbrauch sorgen. So kann die WD20EADS beispielsweise auf 5400 Umdrehungen/Minute herunterschalten, wenn nicht die volle Leistung benötigt wird. Als Preis sind knapp 200 Euro im Gespräch. Die Auslieferung soll in Kürze anlaufen. Western Digital gibt auf die neue Festplatte drei Jahre Garantie. Nachtrag (14:30 Uhr): Inzwischen hat Western Digital weitere Informationen zur neuen 2-TB-Festplatte bekannt gegeben.

Textverarbeitung: Bean 2.0 ist fertig

27. Jan. 2009 12:00 Uhr - sw

Der Entwickler James Hoover hat die Entwicklungsarbeiten an Bean 2.0 abgeschlossen und die Textverarbeitung unter der Versionsnummer 2.1 (1,9 MB, englisch, Universal Binary) veröffentlicht, um sie von den zahlreichen Betaversionen abzugrenzen. Bean 2.1 wurde um die Möglichkeit ergänzt, eine Textseite in bis zu fünf Spalten mit wählbarem Abstand zu unterteilen. Zudem schlägt das Programm nun einen Dateinamen basierend auf den ersten 40 Zeichen eines Dokuments vor. Bean 2.1 bringt außerdem verbesserte Unterstützung für Fußnoten, automatisches Sichern geöffneter Dokumente, Fett-, Kursiv- und Unterstreichen-Buttons für die Toolbar sowie zusätzliche Einstellungsoptionen mit und bietet mehrere Detailverbesserungen an der Benutzeroberfläche und diverse Bug-Fixes.

Bitkom fordert schärfere Datenschutzgesetze

27. Jan. 2009 11:00 Uhr - sw

Der Hightech-Verband Bitkom hat zum Europäischen Datenschutztag am morgigen Mittwoch eine Runderneuerung der einschlägigen Gesetze gefordert. "Das deutsche Datenschutzrecht stammt aus dem Zeitalter der Lochkarten und Wählscheiben-Telefone", sagte Bitkom-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer in Berlin. Die elektronische Datenverarbeitung und das Internet seien in den Paragraphen nicht ausreichend berücksichtigt. "Wir brauchen endlich eine umfassende Anpassung an das digitale Zeitalter. Oberflächliche Änderungen nach Fällen von Datenmissbrauch genügen nicht."

Neue Updates für iLife '08

27. Jan. 2009 10:30 Uhr - sw

Zeitgleich mit der Auslieferung von iLife '09 (mehr dazu hier) hat Apple zwei weitere Updates für den Vorgänger iLife '08 herausgebracht. Die Version 7.0.3 der DVD-Authoringsoftware iDVD bietet Stabilitätsverbesserungen und behebt eine Reihe kleinerer Fehler. iDVD 7.0.3 ist unter Mac OS X 10.4.11 bzw. Mac OS X 10.5.6 lauffähig. Das iLife Media Browser Update soll ebenfalls die Stabilität verbessern und Bugs beseitigen. Apple empfiehlt die Installation dieses Updates allen Anwendern von iLife '08, iWork '08, Aperture und Mac OS X 10.5.6. Beide Updates sind über die genannten Links und die Software-Aktualisierung erhältlich.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007