Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple: Nächster Quartalsbericht am 21.01.

08. Jan. 2009 21:00 Uhr - sw

Apple wird am Mittwoch, den 21. Januar, die Zahlen des Ende Dezember abgeschlossenen ersten Quartals des Geschäftsjahres 2009 vorlegen. Diesen Termin teilte das Unternehmen heute mit. Die Veröffentlichung des Quartalsberichts wird wie üblich rund eine halbe Stunde nach Börsenschluss in New York erfolgen, etwa um 22:30 Uhr MEZ. Um 23:00 Uhr MEZ findet die obligatorische Bilanzpressekonferenz mit Journalisten und Analysten statt. Sie soll als Audiostream live übertragen werden. Die neuen Quartalszahlen Apples werden vor dem Hintergrund der globalen Wirtschaftskrise mit Spannung erwartet. Vor allem die Frage, wie sich der Mac-, iPhone- und iPod-Absatz in den vergangenen drei Monaten entwickelt hat, steht im Mittelpunkt des Interesses. Auch der Termin für die diesjährige Apple-Aktionärsversammlung steht fest: 25. Februar 2009.

Ticker: Windows 7-Beta; iWork.com getestet

08. Jan. 2009 18:00 Uhr - sw

Windows 7 im Betatest - Microsoft startet am morgigen Freitag den öffentlichen Betatest von Windows 7. Der Vista-Nachfolger soll Anfang 2010 auf den Markt kommen. Windows 7 sei das bessere Windows Vista, meint golem.de. +++ Wartungsupdate für PGP Desktop - die Version 9.9.1 der Verschlüsselungssoftware bietet Dutzende Bug-Fixes und Detailverbesserungen. +++ AppleInsider hat Apples neuen Web-Service iWork.com unter die Lupe genommen. Den Testern zufolge hat iWork.com großes Potential und macht schon jetzt einen guten Eindruck. +++ Neue Mac-Software von Autodesk - der Hersteller der High-End-3D-Software Maya bietet die Programme Toxik, Mudbox und ImageModeler in Kürze auch für Mac OS X an.

"Rome: Total War" kommt im März

08. Jan. 2009 17:30 Uhr - sw

Feral Interactive portiert das Strategiespiel "Rome: Total War" auf den Mac. Die Markteinführung ist für März vorgesehen. Das Spiel soll 24,95 Euro kosten und auf Intel-basierten Macs mit mindestens 1,8 GHz, 512 MB Arbeitsspeicher, 128 MB VRAM (Intel GMA wird unterstützt) und Mac OS X 10.4.8 lauffähig sein. Die Erweiterung "Barbarian Invasion" wird mitgeliefert. "Rome: Total War" ist das erste Spiel aus der beliebten "Total War"-Serie, das den Sprung auf den Mac schafft.

Neue iPod-Videobrille von Carl Zeiss

08. Jan. 2009 16:00 Uhr - sw

Carl Zeiss hat auf der Macworld Expo 2009 in San Francisco eine neue Version der iPod-Videobrille Cinemizer vorgestellt. Cinemizer Plus soll ab März lieferbar sein und zahlreiche Neuerungen mitbringen. Neben den in die Brille integrierten On-Ear-Lautsprechern unterstützt Cinemizer Plus auch andere Kopfhörer. Dazu wurde ein Audio-Ausgang in das Gerät integriert.

City of Heroes: Mac-Version ist da

08. Jan. 2009 15:30 Uhr - sw

Das Online-Rollenspiel City of Heroes ist ab sofort für Mac OS X verfügbar. Es kostet 19,99 Dollar, ist ab zwölf Jahren freigegeben und setzt mindestens einen Core Duo-Prozessor, 1024 MB Arbeitsspeicher, eine Radeon X1600-, GeForce 7300 GT- oder GMA X3100-Grafikkarte und Mac OS X 10.5.5 voraus. Anders als etwa Star Wars Galaxies oder World of Warcraft ist City of Heroes nicht im Bereich Science-Fiction oder Fantasy angesiedelt, sondern bedient sich eines Comic-inspirierten Hintergrunds.

Ein Dollar Gehalt für Steve Jobs

08. Jan. 2009 15:00 Uhr - sw

Steve Jobs hat auch im Geschäftsjahr 2008 für ein symbolisches Gehalt von einem Dollar für Apple gearbeitet. Dies geht aus einem Pflichtbericht des Computerkonzerns an die US-Börsenaufsicht SEC hervor. Jobs verzichtet seit seiner Rückkehr zu Apple im Jahr 1997 freiwillig auf ein Gehalt. Allerdings hat ihm der Aufsichtsrat mehrfach Aktienoptionen in Millionenhöhe als Erfolgshonorar gewährt.

Macworld Expo 2009: Awards vergeben

08. Jan. 2009 14:30 Uhr - sw

Jedes Jahr werden auf der Fachmesse Macworld Expo herausragende neue Produkte ausgezeichnet. Nun stehen die Gewinner des Jahres 2009 fest. Einen "Best of Show"-Award erhielten u. a. die Multimedia-Suite iLife '09, die Home-Office-Lösung iWork '09, die Entwicklungs- und Datenbankumgebung FileMaker Pro 10, die Aufgabenmanagementsoftware Things und die Bluetooth-Webcam BT-1. Die Macworld Expo 2009 findet noch bis einschließlich Freitag im Moscone-Messezentrum von San Francisco statt. Apple gibt auf der Veranstaltung seine Abschiedsvorstellung und wird ab kommendem Jahr nicht mehr daran teilnehmen.

"Commander: Napoleon at War" für Mac OS X

08. Jan. 2009 14:00 Uhr - sw

Freeverse hat zur Macworld Expo eine Mac-Version des rundenbasierten Strategiespiels "Commander - Napoleon at War" angekündigt. Sie kommt voraussichtlich im Frühjahr in den Handel. Preis und Systemanforderungen stehen noch nicht fest. "Commander - Napoleon at War" ist an "Commander – Europe at War" angelehnt, das Ende 2007 für Mac OS X erschienen ist. In "Commander - Napoleon at War" lassen sich die Schlachten zur Zeit von Napoleon Bonaparte nachspielen – entweder auf Seiten Frankreichs oder auf Seiten der Alliierten.

Verbreitung von Internet-Anschlüssen wächst

08. Jan. 2009 13:30 Uhr - sw

Deutschland arbeitet sich bei der Internetversorgung weiter nach vorn. Im Jahr 2008 verfügten hierzulande 75 Prozent der Haushalte über einen Online-Anschluss, 2007 waren es erst 70 Prozent. Damit liegt die Bundesrepublik im europäischen Vergleich auf Platz fünf hinter den Niederlanden (86 Prozent), Schweden (84), Dänemark (82) und Luxemburg (80), berichtet der Hightech-Verband Bitkom. "Deutschland startet von einer stark verbesserten Position ins Internet-Jahr 2009", sagt Bitkom-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. Großbritannien (71 Prozent), Frankreich (62) und Italien (42) liegen teils deutlich zurück: Sie belegen die Plätze sieben, neun und 21.

Cyberduck 3.1 veröffentlicht

08. Jan. 2009 13:00 Uhr - sw

Der Entwickler David Kocher hat den Open-Source-basierten (S)FTP-Client Cyberduck heute in der Version 3.1 (11,4 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vorgelegt. Neu sind mehrere Stabilitätsverbesserungen, Unterstützung für die Distributionsdienste Amazon CloudFront und Rackspace Cloud Files, Erzeugen/Entpacken von Dateien und Ordnern auf SFTP-Servern (.zip und .tar), NTLM-Authentifizierung für WebDAV (bringt Kompatibilität mit Microsofts Sharepoint Service), zahlreiche kleinere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche sowie verschiedene Fehlerkorrekturen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007