Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Macworld Expo: Letzte Gerüchterunde

05. Jan. 2009 21:00 Uhr - sw

Einen Tag vor der Macworld Expo-Keynote von Apple-Marketingchef Phil Schiller haben die Spekulationen über neue Apple-Produkte einen Höhepunkt erreicht. MacGadget fasst die letzten Gerüchte vor Eröffnung der weltweit wichtigsten Mac-Fachmesse zusammen.

SongGenie räumt iTunes-Musikbibliothek auf

05. Jan. 2009 20:00 Uhr - sw

SongGenie heißt das neueste Produkt aus dem Hause equinux. Das unter Mac OS X 10.5.x lauffähige Tool bringt Ordnung in die eigene iTunes-Musikbibliothek und ergänzt bzw. berichtigt fehlende, unvollständige oder falsche Liedinformationen. "SongGenie erkennt automatisch, welche Musiktitel unvollständige oder fehlerhafte Titelinformationen enthalten. Dabei erkennt SongGenie Musiktitel, die weder Interpret, Album, noch den Namen des Musikstücks enthalten; Titel, die ohne Zusatzinformationen digitalisiert wurden und deshalb 'Titel 01' heißen oder Zeichen enthalten, die auf fehlerhafte Namen hindeuten", erläutert equinux.

CDFinder 5.5 katalogisiert Filme

05. Jan. 2009 18:00 Uhr - sw

Das Katalogisierungsprogramm CDFinder liegt seit heute in der Version 5.5 (8,3 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vor. Zu den Neuerungen gehören beschleunigtes Katalogisieren, Unterstützung für XMP-Metadaten, Katalogisierung von Filmen inklusive Metadatenunterstützung für die Formate .avi, .mov, .mp4, .m4v, .mpg und .flv, verbesserte GPS-Unterstützung, Katalogisierung von Disk-Images, Unterstützung für Kontextmenü-Plugins sowie viele Detailverbesserungen. Die ab Mac OS X 10.4 lauffähige Software kostet 29 Euro – das Update von einer früheren Version ist kostenlos. Der CDFinder katalogisiert die Inhalte beliebiger Laufwerke inklusive Metadaten in einer durchsuchbaren Datenbank.

Steve Jobs äußert sich zu Gesundheitszustand

05. Jan. 2009 16:00 Uhr - sw

Mit einer öffentlichen Erklärung will Apple-Chef Steve Jobs die anhaltenden Spekulationen um seinen Gesundheitszustand beenden. Wie aus der heute veröffentlichten Stellungnahme hervorgeht, waren es tatsächlich gesundheitliche Gründe, die Jobs dazu bewogen haben, auf der diesjährigen Macworld Expo keine Eröffnungsrede zu halten und stattdessen Apple-Marketingchef Phil Schiller als Ersatzmann zu schicken. Jobs' Krebserkrankung, die im Jahr 2004 erfolgreich therapiert wurde, ist allerdings nicht erneut ausgebrochen. Stattdessen machen dem Apple-Mitbegründer Gewichtsprobleme zu schaffen.

FileMaker 10 ab sofort verfügbar

05. Jan. 2009 16:00 Uhr - sw

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat ihre gleichnamige Entwicklungs- und Datenbankumgebung heute in der Version 10 angekündigt. Der Hersteller verspricht eine verbesserte und übersichtlichere Benutzeroberfläche sowie zahlreiche neue Funktionen.

Toast 10 Titanium vorgestellt (Update)

05. Jan. 2009 13:00 Uhr - sw

Roxio präsentiert zur Macworld Expo eine neue Version der Brenn- und Authoringsoftware Toast Titanium. Toast 10 Titanium ist ab Mac OS X 10.5 lauffähig (G4-, G5- oder Intel-Mac) und ab sofort zum Preis von 99,99 Dollar (Upgrades ab 59,99 Dollar) erhältlich. Der Hersteller hat das Programm um die Möglichkeit ergänzt, Videomaterial von AVCHD-Camcordern direkt auf DVD oder Blu-ray zu brennen. Hörbuch-CDs lassen sich mit Toast 10 Titanium in ein mit iTunes und iPod/iPhone kompatibles Format umwandeln. Die Funktion zur Aufzeichnung von Audiostreams von Internet-Radios wurde verbessert. Toast speichert jeden aufgenommenen Song nun in einer separaten Datei ab und übergibt diese mit Tags und Songinformationen an iTunes.

Parallels Desktop: Update verbessert Performance

05. Jan. 2009 12:30 Uhr - sw

Für die neue Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 4.0 ist ein weiteres kostenloses Update erschienen. Der Build 3810 (177 MB, deutsch) bringt viele Neuerungen mit, darunter Unterstützung für DirectX 9.0 Shader Model 2 für bessere Kompatibilität mit Grafiksoftware, verringerter Ressourcenbedarf (und damit zusammenhängend längere Akkulaufzeit auf Mobilmacs), experimentelle Unterstützung für Mac OS X 10.6 "Snow Leopard" als Hostsystem und für Windows 7 als Gastsystem, schnelleres Aufwecken von in den Ruhezustand versetzten Gastsystemen, beschleunigtes Aktivieren des Ruhezustands für Gastsysteme und Unterstützung für Intel SSE4 für bessere Performance für Multimedianwendungen.

Bluetooth-Webcam für Mac OS X

05. Jan. 2009 10:00 Uhr - sw

Ecamm hat zur Macworld Expo in San Francisco eine Bluetooth-Webcam für den Mac angekündigt. Die BT-1 soll gegen Ende des ersten Quartals zum empfohlenen Verkaufspreis von 149,99 Dollar auf den Markt kommen. Sie liefert eine Auflösung von 640 mal 480 Bildpunkten und zeichnet Videos im hoch komprimierten H.264-Format auf. Das integrierte Mikrofon arbeitet mit 48 kHz und AAC-Codierung. Dank der drahtlosen Datenübertragung per Bluetooth und des Standfußes kann die BT-1 an beliebigen Standorten platziert werden – vorausgesetzt, die Bluetooth-Reichweite wird nicht überschritten. Der Akku der Kamera hält nach Herstellerangaben maximal vier Stunden. Er wird mittels eines USB-Kabels aufgeladen. Die BT-1 setzt Mac OS X 10.5.x und einen Mac, der Bluetooth 2.0+EDR unterstützt, voraus. Die Kompatibilität mit iChat, Skype und anderen QuickTime-basierten Anwendungen ist laut Ecamm gegeben.

Ski Challenge für den Mac

05. Jan. 2009 09:00 Uhr - sw

Die von Greentube entwickelte Freeware-Skisimulation Ski Challenge hat den Sprung auf den Mac geschafft. Ski Challenge 09 steht als Betaversion für Mac OS X 10.5.x zum Download (77 MB, mehrsprachig, Universal Binary) bereit. Der Spieler hat die Aufgabe, unterschiedliche Ski-Abfahrtsstrecken in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen ohne diese zu verlassen oder zu stürzen. Die Steuerung erfolgt per Tastatur. Ski Challenge 09 bietet einen Offline-Trainingsmodus, um sich mit den verschiedenen Strecken (u. a. in Garmisch-Partenkirchen, Kitzbühel und Wengen) vertraut zu machen. Anschließend kann man an verschiedenen Online-Rennen im Rahmen eines virtuellen Worldcups teilnehmen und sich mit anderen menschlichen Gegnern messen. Die besten Spieler werden mit Preisen belohnt. Spieler haben die Möglichkeit, eine eigene Ski-Gruppe zu gründen und Freunde einzuladen.

Macworld Conference & Expo 2009 beginnt

05. Jan. 2009 08:00 Uhr - sw

Am heutigen Montag beginnt in San Francisco die Macworld Conference & Expo 2009. Das weltweit wichtigste Event rund um Apple-Produkte findet bis einschließlich Freitag im Veranstaltungszentrum Moscone Center statt. Apple gibt auf der Macworld Conference & Expo 2009 seine Abschiedsvorstellung. Ab kommendem Jahr will sich der Computerkonzern nicht mehr an der Messe beteiligen. Am ersten Tag der Macworld Conference & Expo stehen traditionell ausschließlich Workshops und Präsentationen auf dem Programm. Die eigentliche Fachmesse startet am Dienstag. Die mit Spannung erwartete Eröffnungsrede wird der Apple-Marketingchef Phil Schiller halten. Sie ist für Dienstag um 09:00 Uhr Ortszeit (18:00 Uhr MEZ) angesetzt. Gerüchten zufolge wird Apple mehrere neue Produkte vorstellen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007