Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: MobileMe-Beschränkung; Fusion 3.0 getestet

07. Okt. 2009 20:00 Uhr - sw

Update für RealPlayer - die Version 11.1 bietet Unterstützung für Mac OS X 10.6.x und Sicherheitsverbesserungen. +++ Apple beschränkt Mailversand mit MobileMe - nach Angaben des Unternehmens können binnen 24 Stunden maximal 200 E-Mails verschickt werden. Auch ist die Zahl der Empfänger in diesem Zeitraum auf 1000 begrenzt. +++ ZDnet hat einen ersten Blick auf VMware Fusion 3.0 geworfen. Die neue Virtualisierungssoftware kommt Ende des Monats auf den Markt (mehr dazu hier). +++ Drucken mit Mac OS X 10.6 - eine Anleitung von Apple zeigt, wie es geht.

"Beneath a Steel Sky" für iPhone und iPod touch

07. Okt. 2009 18:00 Uhr - sw

Ein weiterer Spieleklassiker wurde auf Apples Mobilplattform portiert: "Beneath a Steel Sky" ist ab sofort zum Preis von 3,99 Euro im App Store erhältlich. Das Abenteuerspiel erschien erstmals im Jahr 1994. Die iPhone-/iPod touch-Version enthält die Originalstory mit über zehn Stunden Spielzeit. Die animierten Filme sowie Hintergrundmusik und Sprachausgabe wurden nach Herstellerangaben aufpoliert. "Beneath a Steel Sky" setzt mindestens das iPhone OS 2.2 voraus (Downloadumfang: 129 MB). Die Sprachausgabe erfolgt auf Englisch mit deutschen Untertiteln. Die Bildschirmtexte sind Deutsch gehalten.

Foxconn produziert angeblich Apple-Tablet

07. Okt. 2009 17:00 Uhr - sw

Neue Gerüchte über den fast schon sagenumwobenen Tablet-Computer von Apple: Angeblich soll Apple die Firma Foxconn Electronics mit der Produktion des Geräts beauftragt haben. Das berichtet die Zeitung DigiTimes und bezieht sich dabei auf informierte Kreise. Die Markteinführung des Apple-Tablets sei für das erste Quartal 2010 geplant. Für den Verkaufsstart soll Foxconn laut DigiTimes 300.000 bis 400.000 Stück an Apple liefern. Der Tablet-Computer soll angeblich über einen 10,6-Zoll-Bildschirm, eine schnelle Internet-Verbindung und eine lange Akkulaufzeit verfügen. Erst vor wenigen Tagen berichtete die New York Times, dass Apple bereits seit dem Jahr 2003 an einem Tablet-Computer arbeiten soll (mehr dazu hier).

Jade 1.4 unterstützt "Snow Leopard"

07. Okt. 2009 16:00 Uhr - sw

DataMind hat das Fotooptimierungsprogramm Jade in der Version 1.4 veröffentlicht. Neu sind volle Kompatibilität mit Mac OS X 10.6.x, Beibehaltung von Farbprofilen beim Speichern von Fotos, Unterstützung für sehr große Bilder (mit bis zu 16.000 mal 16.000 Pixeln) und eine reduzierte Prozessor- und Arbeitsspeicherauslastung. Das ab Mac OS X 10.5 lauffähige Jade gibt es zu Preisen ab 29,99 Euro. Das Update von der Version 1.x ist kostenlos. Die Software gibt es auch als Plug-in für Aperture und Photoshop.

re:Store eröffnet Filiale in Weiterstadt

07. Okt. 2009 15:00 Uhr - sw

Die auf Apple-Produkte spezialisierte Ladenkette re:Store eröffnet am Freitag, den 09. Oktober, eine Filiale in der Nähe von Darmstadt. Sie befindet sich im neuen Einkaufszentrum Loop 5 in Weiterstadt (Gutenbergstraße 5). Auf über 100 Quadratmetern präsentiert re:Store Macs und iPods sowie Zubehör und Software von Apple und anderen Herstellern. Das Ladengeschäft, das die höchste Apple-Zertifizierung besitzt (Apple Premium Reseller), hat von Montag bis Samstag von 08:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. re:Store betreibt insgesamt zehn Läden in Deutschland.

Apple Retail Store Paris vor Eröffnung

07. Okt. 2009 14:00 Uhr - sw

Die Eröffnung des Pariser Apple Retail Stores rückt näher. Das Ladengeschäft ist seit kurzem mit einer schwarz-bunten Abdeckung verhüllt, auf der das Apple-Logo und das Wort "Bientôt" (bald) abgebildet ist (Fotos siehe hier und hier). Der Store befindet sich im Herzen von Paris – in der Einkaufspassage Carrousel du Louvre, direkt unterhalb des weltberühmten Museums Louvre. Nach Angaben des Computerkonzerns soll der Laden bis zum Jahresende eröffnet werden. Gerüchten zufolge erstreckt sich der Store über zwei Etagen mit einer Verkaufsfläche von über 700 Quadratmetern. Auch in Montpellier entsteht ein Apple Retail Store (mehr dazu hier).

Neue Rennsimulation: Island Racer

07. Okt. 2009 13:00 Uhr - sw

Bakno Games hat mit Island Racer eine neue Rennsimulation für den Mac auf den Markt gebracht. Sie richtet sich an Gelegenheitsspieler und bietet einen Einzelspielermodus und einen Internet-Mehrspielermodus, verschiedene Fahrzeuge, On- und Offroad-Strecken und einen Streckengenerator, der einzigartige Strecken erzeugt. Gegner können gerammt werden, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Gespielt wird in einem Fenster, ein Vollbildmodus existiert nicht. Island Racer kostet 19,95 Dollar und läuft auf PowerPC- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.5. Eine Demoversion steht zum Download (55,6 MB, englisch, Universal Binary) bereit.

Wartungsupdate für Dictate

07. Okt. 2009 12:00 Uhr - sw

Die Spracherkennungssoftware Dictate ist in der Version 1.5.5 erschienen. Diese bietet einige Stabilitätsverbesserungen und behebt Fehler im Zusammenhang mit Benutzeroberfläche, Trainingsfunktion, Mac OS X 10.6.x und der Nachverfolgung von Änderungen in Dokumenten. Außerdem wurde die integrierte Hilfe erweitert. Das Update von Dictate 1.5 ist kostenlos. Dictate kostet 229 Euro – ein zertifiziertes Headset für die Spracherkennung wird mitgeliefert. Die mehrsprachige Anwendung setzt einen Intel-basierten Mac mit mindestens 1024 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.5.6 oder neuer voraus. Anwender des Dictate-Vorgängers iListen können zu Preisen ab 29,95 Euro auf Dictate umsteigen.

Apple: Neue Firmware für RAID-Karte

07. Okt. 2009 06:00 Uhr - sw

Apple hat eine verbesserte Firmware für seine RAID-Karte veröffentlicht. Das RAID Card Firmware Update 1.1 soll die Zuverlässigkeit der Karte während des Bootvorgangs und nach einem Stromausfall verbessern. Neu sind außerdem verbesserte Leseperformance bei RAID-1-Speichersystemen, erweiterte Kompatibilität mit Festplatten, Unterstützung für Macs mit mehr als 48 GB Arbeitsspeicher, verbessertes Batteriemanagement und verbessertes Handling von Festplatten mit defekten Blocks.

Entpacker für viele Formate

07. Okt. 2009 06:00 Uhr - sw

The Unarchiver ist ein Entpacker für viele Komprimierungsformate. Das Open-Source-Programm kann Archivdateien in Formaten wie Zip, Tar, Gzip, Bzip2, 7-Zip, Rar, LhA, StuffIt, BinHex, MacBinary, Xar, RPM, Cab, SEA und LZX dekomprimieren. The Unarchiver ist kostenlos und ab Mac OS X 10.3.9 lauffähig. Die heute erschienene Version 2.1 (3,5 MB, mehrsprachig, Universal Binary) bringt erweiterte Unterstützung für Rar-, Zip- und 7-Zip-Dateien und einige Verbesserungen für die Benutzeroberfläche mit. The Unarchiver ist voll mit Mac OS X 10.6.x kompatibel (32-Bit-Anwendung).

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007