Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: MobileNavigator-Aktion; Chrome-Entwicklversion

23. Okt. 2009 19:00 Uhr - sw

iPhone-Navigationssoftware zum Sonderpreis - MobileNavigator mit Europa-Kartenmaterial gibt es bis zum 09. November zum Preis von 79,99 Euro (Ersparnis: 20 Euro). +++ Microsoft eröffnet erstes Ladengeschäft. Es befindet sich in Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona. In puncto Inneneinrichtung gibt es Ähnlichkeiten mit den Apple Retail Stores. Microsoft will in den kommenden Monaten weitere Läden eröffnen. +++ Neue Entwicklerversion von Chrome für Mac OS X - sie behebt viele Fehler und aktiviert die Druckfunktion. Eine offizielle Betaversion soll innerhalb der nächsten Monate erscheinen. +++ Telltale Games entwickelt für Mac OS X - der Spielehersteller hat seinen Einstieg in den Mac-Markt bekannt gegeben. Wann die ersten Spiele von Telltale Games für Mac OS X auf den Markt kommen werden, ist noch nicht bekannt.

Neues Update für Parallels Desktop 4.0

23. Okt. 2009 18:30 Uhr - sw

Parallels hat die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 4.0 fit für Windows 7 gemacht. Der Build 3848 von Parallels Desktop 4.0 bietet nach Herstellerangaben volle Kompatibilität mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem. Anwender von Parallels Desktop 4.0 können sich den neuen Build, der derzeit nur auf Englisch vorliegt, auf dieser Web-Seite herunterladen. Eine deutsche Version wird in wenigen Tagen folgen. Die Virtualisierungssoftware ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 79,99 Euro im Handel erhältlich. Das ab Mac OS X 10.4.11 lauffähige Parallels Desktop 4.0 ermöglicht die gleichzeitige Nutzung von Mac OS X und anderen x86-basierten Betriebssystemen (Windows, Linux, Solaris...) auf Intel-Macs.

Mac mini Server nicht beim Fachhändler

23. Okt. 2009 14:30 Uhr - sw

Am Dienstag stellte Apple nicht nur aktualisierte Mac minis mit verbesserter Ausstattung zu niedrigeren Preisen vor, sondern mit dem Mac mini Server auch eine neue Konfiguration. Die Besonderheit: Der Mac mini Server (Preis: 949 Euro; 2,53 GHz; vier GB RAM) enthält nicht nur zwei Festplatten á 500 GB, die sich als RAID betreiben lassen, sondern auch eine vollwertige Lizenz von Mac OS X Server 10.6, die im Einzelkauf mit 499 Euro zu Buche schlägt. Dadurch weist der Mac mini Server ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis auf. Doch seinen Fachhandelspartnern, die mit dem Mac mini Server vor allem bei Kleinbetrieben und mittelständischen Unternehmen Absatzchancen sehen, machte Apple einen Strich durch die Rechnung.

Popcorn 4.0 jetzt auf Deutsch erhältlich

23. Okt. 2009 13:30 Uhr - sw

Roxio hat eine deutsche Version von Popcorn 4.0 angekündigt. Sie ist ab sofort als Download zum Preis von 49,99 Euro (Upgrade: 29,99 Euro) verfügbar und kommt Anfang November zum gleichen Preis als Box in den Fachhandel. Mit der Software lassen sich ungeschützte DVDs kopieren, DVDs aus Disk-Images oder Video_TS-Ordnern erstellen, Internet-Streams aufzeichnen, Videos in zahlreiche Formate konvertieren und Dual Layer-DVDs komprimieren. Zu den Neuerungen in Popcorn 4.0 gehören eine Funktion zum Extrahieren von Video- und Musikclips von ungeschützten DVDs, Umwandlung von Videos in das Flash-Format, eine überarbeitete Benutzeroberfläche, YouTube-Upload und Scheduling. Popcorn 4.0 setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus.

Boot Camp bald mit Windows 7-Unterstützung

23. Okt. 2009 08:00 Uhr - sw

Apple will die Boot Camp-Software demnächst um Unterstützung für Windows 7 ergänzen. Das geht aus einem Support-Dokument des Computerkonzerns hervor. Das neue Microsoft-Betriebssystem ist seit gestern im Handel erhältlich. Laut Apple soll bis zum Jahresende ein Softwareupdate erscheinen, das Boot Camp unter Mac OS X 10.6.x fit für Windows 7 macht. Auf iMac-, Mac Pro- und MacBook Pro-Modellen, die im Jahr 2006 vorgestellt wurden, kann Windows 7 via Boot Camp allerdings nicht genutzt werden, so Apple. Eine Begründung dafür liefert das Unternehmen nicht. Windows 7 lässt sich zwar schon jetzt via Boot Camp installieren und einsetzen, es bestehen aber etliche Kompatibilitätsprobleme.

EazyDraw in neuer Version

23. Okt. 2009 06:00 Uhr - sw

EazyDraw, ein Programm zur Erstellung von Vektorzeichnungen, ist in der Version 3.3 (23,8 MB, englisch, Universal Binary) erschienen. EazyDraw 3.3 verbessert die Kompatibilität mit Mac OS X 10.6.x und soll schneller unter Apples neuem Betriebssystem laufen. Neu in EazyDraw 3.3 sind außerdem verbesserter EPS-Import, Erzeugung von Sprechblasen, verbesserter PDF-Export und eine verfeinerte Benutzeroberfläche. EazyDraw 3.3 setzt Mac OS X 10.4 oder neuer voraus und kostet 95 Dollar. Eine auf neun Monate beschränkte Lizenz ist für 20 Dollar zu haben. Das Update von EazyDraw 2.x/3.x ist kostenlos. EazyDraw verfügt über viele Zeichenwerkzeuge, kann auch zur Erstellung technischer Zeichnungen verwendet werden und unterstützt verschiedene Im- und Exportformate.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007