Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Wi-Fi Direct: Direktverbindung für WLAN-Geräte

14. Okt. 2009 18:30 Uhr - sw

Die Wi-Fi Alliance, die für die Weiterentwicklung des WLAN-Standards verantwortlich zeichnet und der auch Apple angehört, hat heute eine Technologie vorgestellt, mit der sich eine direkte WLAN-Funkverbindung zwischen zwei oder mehreren WLAN-fähigen Geräten aufbauen lässt – ein Router ist dazu nicht erforderlich. Für die Verschlüsselung sorgt der WPA2-Standard.

Wartungsupdate für Freeway

14. Okt. 2009 17:30 Uhr - sw

Softpress hat Freeway, eine Software zur Gestaltung von Web-Sites, in der Version 5.4.2 vorgelegt. Neu ist die Möglichkeit, Dateien des Vektorzeichenprogramms Intaglio zu importieren. Daneben behebt Freeway 5.4.2 zahlreiche Fehler, u. a. im Zusammenhang mit CSS-Menüs und RSS-Feeds. Käufer von Freeway 5.x erhalten ein kostenloses Update. Die Anwendung kostet 60 Euro (Freeway Express) bzw. 184 Euro (Freeway Pro) und ist ab Mac OS X 10.4 lauffähig. Zu den Features von Freeway zählen u. a. ein WYSIWYG-Editor mit zahlreichen Layoutwerkzeugen, Tools für die Erzeugung von Grafikeffekten und zur CSS-Bearbeitung, Erstellung von Masterseiten, ein iPhone-Simulator zur Darstellung von Web-Sites wie auf dem iPhone, Unicode-Unterstützung und ein FTP-Client.

Apple Store Frankfurt: Arbeiten kommen voran

14. Okt. 2009 16:30 Uhr - sw

Im Februar 2009 kamen erste Gerüchte auf, seit Juni 2009 ist es offiziell: Apple errichtet in Frankfurt am Main ein Ladengeschäft – das mittlerweile dritte in Deutschland. Es befindet sich zentral gelegen in der Fußgängerzone Freßgass (Große Bockenheimer Straße 30). Wie ein auf Vimeo veröffentlichtes Video zeigt, gehen die Arbeiten am Frankfurter Apple Retail Store gut voran.

Ticker: Apple und Server; verbesserter iPhone-Homescreen

14. Okt. 2009 15:00 Uhr - sw

AppleInsider hat Apples Serverstrategie beleuchtet und stellt die Angebote des Computerkonzerns in diesem Segment vor.. +++ YouTube: Dokumentation zur Entstehung des New Yorker Apple Retail Store in der Fifth Avenue. +++ Der frühere Apple-Mitarbeiter Bruce Tognazzini macht Vorschläge für einen verbesserten iPhone OS-Homescreen.. +++ Sonderaktion von FileMaker - beim Kauf von zehn FileMaker Pro 10-Lizenzen gibt es FileMaker Server 10 kostenlos dazu. Die Aktion läuft bis zum 22. Dezember.

Starke Quartalszahlen von Intel

14. Okt. 2009 14:30 Uhr - sw

Der neueste Quartalsbericht von Intel macht der krisengeschüttelten Computerindustrie Mut. Intel vermeldete für das dritte Quartal 2009 einen Umsatz von 9,4 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 1,9 Milliarden Dollar oder 33 Cent je Aktie. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum sank der Umsatz zwar um 828 Millionen und der Gewinn um 158 Millionen Dollar, die Erwartungen der Finanzexperten hat Intel aber weit übertroffen. Die Analysten rechneten lediglich mit einem Intel-Umsatz von 9,0 Milliarden Dollar und einem Intel-Gewinn von 28 Cent pro Aktie. Auch beim Ausblick auf das Jahresendquartal überraschte Intel.

Helicon Focus Pro optimiert Makroaufnahmen

14. Okt. 2009 13:30 Uhr - sw

Globell hat eine deutschsprachige Mac-Version von Helicon Focus Pro auf den Markt gebracht. Helicon Focus Pro ist ein Tool für Fotografen, das maximale Schärfentiefe für Makro- und Mikroaufnahmen ermöglicht. "Makroaufnahmen haben systembedingt eine sehr geringe Schärfentiefe, die mit der Zunahme des Abbildungsmaßstabs weiter abnimmt. Helicon Focus wendet sich an Fotografen, die für ihre Makro- und Mikro-Aufnahmen eine beliebig skalierbare Schärfentiefe wünschen. Dies ermöglicht Helicon Focus Pro durch das automatische Zusammenfügen beliebig vieler, unterschiedlich fokussierter Einzelbilder zu einem scharfen Gesamtbild", so Globell.

Betaversion von Opera 10.1

14. Okt. 2009 12:30 Uhr - sw

Der Browserhersteller Opera hat heute eine Betaversion (18,7 MB, mehrsprachig, Universal Binary) von Opera 10.1 veröffentlicht. Wichtigste Neuerung in Opera 10.1 ist der Serverdienst Unite, mit dem Anwender schnell und einfach Dateien austauschen können (setzt eine kostenlose Registrierung bei opera.com voraus). Nach Aktivierung von Unite fungiert der Browser als Server, über den sich eine Web-Site betreiben lässt oder beliebige Dateien zum Download angeboten werden können (durch Verzeichnisfreigabe; mit Passwortschutz). Außerdem ist es möglich, den Server für Uploads zu konfigurieren oder Chats einzurichten. Opera 10.1 setzt Mac OS X 10.4 oder neuer voraus. Einen Erscheinungstermin für das finale Opera 10.1 nannte der Hersteller nicht.

Adobe kündigt Acrobat Pro 9.2 an

14. Okt. 2009 08:00 Uhr - sw

Adobe hat ein neues Update für die PDF-Software Acrobat Pro 9 veröffentlicht. Die Version 9.2 verbessert die Programmstabilität und behebt einige Fehler. Außerdem werden mehrere gefährliche Sicherheitslücken geschlossen, die von Angreifern zum Einschleusen und Ausführen von Schadcode ausgenutzt werden konnten (Details hier). Das Update ist über die in Acrobat Pro 9 integrierte Aktualisierungsfunktion und via Web (167 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erhältlich. Updates, die die erwähnten Schwachstellen beseitigen, gibt es auch für Acrobat Pro 8 und für Acrobat 7 (Standard und Professional). Adobe aktualisierte zudem den Adobe Reader.

Gerücht: Radio-Software für iPhone OS

14. Okt. 2009 07:00 Uhr - sw

Apple arbeitet angeblich an einer Radio-Anwendung für das iPhone OS. Wie die Web-Site 9 to 5 Mac erfahren haben will, soll das Programm den UKW-Empfang sowohl im Vorder- als auch im Hintergrund ermöglichen. Die hardwareseitige Unterstützung für eine solche Software ist vorhanden – sowohl das iPhone 3GS als auch der iPod touch der zweiten und dritten Generation besitzen einen UKW-Tuner.

iPod-Doping: Marathon-Siegerin disqualifiziert

14. Okt. 2009 06:00 Uhr - Redaktion-pte

In den USA sorgt derzeit die Disqualifizierung der Siegerin eines Marathonlaufs in Milwaukee für einigen Diskussionsstoff. Jennifer Goebel, so der Name der 27-Jährigen, wurde der Siegespreis in der Damenwertung beim Lakefront Marathon nun Tage nach dem eigentlichen Laufevent wieder aberkannt, da die Veranstalter nachträglich auf ein Foto aufmerksam wurden, das sie während des Laufens mit einem an der Hüfte befestigten iPod zeigt.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007