Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple TV: Softwareversion 3.0 ist da

30. Okt. 2009 00:01 Uhr - sw

Apple hat, wie erwartet, ein umfangreiches Softwareupdate für die Set-Top-Box Apple TV veröffentlicht. Die Version 3.0 der Apple TV-Software wartet mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche sowie Unterstützung für iTunes LP und iTunes Extras auf. Ebenfalls neu: Die Wiedergabe von Internet-Radiosendern und Unterstützung für Genius-Mixe.

Apple veröffentlicht iTunes 9.0.2

30. Okt. 2009 00:01 Uhr - sw

Apple hat in der Nacht zum Freitag ein Update für iTunes herausgebracht. "iTunes 9.0.2 unterstützt Apple TV-Softwareversion 3.0, fügt die Option für einen dunklen Hintergrund bei der Rasterdarstellung hinzu und bietet eine bessere Unterstützung für Bedienungshilfen", erläutert der Hersteller. iTunes 9.0.2 steht per Software-Aktualisierung und diese Web-Seite kostenlos zum Download bereit. Der Mediaplayer setzt mindestens Mac OS X 10.4.11 voraus und ist auch für Windows erhältlich.

Ticker: MacBook getestet; SOS-Anwendung

29. Okt. 2009 19:00 Uhr - sw

Die Macworld hat das neue MacBook getestet und 4,0 von 5,0 Punkten vergeben. Die Tester loben die lange Akkulaufzeit, das Multi-Touch-Trackpad und das geringere Gewicht. Das Fehlen von FireWire, Speicherkartenslot und Infrarotschnittstelle brachte jedoch Punktabzüge. +++ SOS-Anwendung für das iPhone: "Informatiker aus Deutschland entwickeln derzeit eine Notruf-Applikation für das iPhone. Mit nur einem Tastendruck soll damit in Notfällen ein Servicecenter alarmiert werden, das der Polizei den Standort und die Identität des Opfers weitergibt", berichtet CRN. +++ Update für Captain FTP - die Version 6.2 des (S)FTP-Clients behebt viele Fehler und bietet einige Detailverbesserungen.

Spiele-Entwicklung mit Unity 2.6

29. Okt. 2009 17:30 Uhr - sw

Unity, eine ab Mac OS X 10.4 lauffähige Entwicklungsumgebung für Spiele, liegt seit heute in der Version 2.6 vor. Diese bringt umfangreiche Performance-Optimierungen, einen verbesserten Editor, Anti-Aliasing für Grafikeffekte, eine Live-Suche für Projekte, zusätzliche Animationsoptionen und Unterstützung für Versionskontrollsysteme mit. Unity ist zu Preisen ab 299 Euro erhältlich, das Update von Unity 2.x ist kostenfrei. Unity eignet sich für kleinere bis mittlere Spieleprojekte – auch für Multiplayer-Spiele. Die erstellten Spiele lassen sich mit einem Mausklick für Mac OS X und für Windows erzeugen. Eine Demoversion steht zum Download (278 MB, englisch, Universal Binary) bereit.

Apple wirbt für 500 Millionen Dollar

29. Okt. 2009 17:00 Uhr - sw

Apple hat im vergangenen Geschäftsjahr eine halbe Milliarde Dollar für Werbung ausgegeben. Das geht aus einem Pflichtbericht des Computerkonzerns an die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission hervor. Demnach investierte Apple im Geschäftsjahr 2009 insgesamt 501 Millionen Dollar für Werbemaßnahmen - 15 Millionen Dollar mehr als im Geschäftsjahr 2008 und 34 Millionen Dollar mehr als im Geschäftsjahr 2007. Im Vergleich zu anderen Firmen aus der IT-Branche ist Apples Werbebudget jedoch recht gering. Microsoft gab im letzten Geschäftsjahr 1,4 Milliarden Dollar für Werbung aus, bei Dell waren es 811 Millionen Dollar.

FoxTrot an "Snow Leopard" angepasst

29. Okt. 2009 16:00 Uhr - sw

CTM Development hat das Suchtool FoxTrot in der Version 2.5 vorgestellt. Neu sind u. a. Kompatibilität mit Mac OS X 10.6.x, Performance-Optimierungen, Bonjour-Unterstützung und zusätzliche Suchoptionen. FoxTrot gibt es in mehreren Ausführungen zu Preisen ab 29 Euro. Das Update von einer älteren Version ist kostenfrei. Die Software setzt mindestens Mac OS X 10.4.11 voraus. FoxTrot ist eine leistungsstarke Alternative zu Spotlight.

Apple-Laden in Paris öffnet am 07. November

29. Okt. 2009 14:30 Uhr - sw

Apple wird laut einem Bericht der Zeitung Le Monde am Samstag, den 07. November, sein erstes Ladengeschäft in Frankreich eröffnen. Der Store befindet sich im Herzen von Paris – in der Einkaufspassage Carrousel du Louvre, direkt unterhalb des weltberühmten Museums Louvre. Der Laden erstreckt sich über zwei Etagen und soll eine Verkaufsfläche von mehr als 700 Quadratmetern besitzen. Das iPhone wird in einem eigenen Bereich präsentiert, berichtet Le Monde. Auch in Montpellier entsteht ein Apple Retail Store.

Bluetooth-Update für Boot Camp

29. Okt. 2009 14:00 Uhr - sw

Für die neuen iMacs steht ab sofort das "Bluetooth Update 1.0 for Windows" zum Download bereit. Das Update verbessert die Leistung von Apples Bluetooth-Geräten bei Nutzung von Windows XP und Windows Vista via Boot Camp. Das "Bluetooth Update 1.0 for Windows" zielt sowohl auf den iMac mit 21,5-Zoll-Bildschirm als auch auf den iMac mit 27-Zoll-Monitor. Einzelheiten zu dem Update inklusive einer Installationsanleitung hat Apple auf dieser Web-Seite veröffentlicht.

Navigon kündigt iPhone Car Kit an

29. Okt. 2009 13:30 Uhr - sw

Zum Preis von 39,95 Euro ist ab sofort das iPhone Design Car Kit von Navigon verfügbar. Das iPhone Design Car Kit ist eine iPhone-Fahrzeughalterung, die sich an der Windschutzscheibe oder am Armaturenbrett befestigen lässt. "Das Set besteht aus einer iPhone Halteschale und Design-Saugnapfhalter sowie einem KFZ-Ladekabel, das Ihr iPhone auch während der Fahrt mit Strom versorgt", so Navigon. Die Halteschale lässt sich drehen, um das iPhone in den Querformatmodus umzuschalten. Das iPhone Design Car Kit ist für das iPhone 3G und das iPhone 3GS ausgelegt. Erst gestern hatte Navigon die iPhone-Navigationssoftware MobileNavigator um den Verkehrsinformationsdienst Traffic Live ergänzt (mehr dazu hier).

Mac OS X 10.6.2: Neue Betaversion

29. Okt. 2009 13:00 Uhr - sw

Apple hat den Hard- und Softwareherstellern eine neue Betaversion von Mac OS X 10.6.2 zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Build 10C535. Die Zahl der dokumentierten Fehlerkorrekturen soll auf knapp 90 gestiegen sein, ist aus Entwicklerkreisen zu hören. Demnach sind Bug-Fixes in Bereichen wie ColorSync, Dock, Trackpad-Einstellungen und Grafiktreiber hinzugekommen. Die Veröffentlichung des Betriebssystemupdates wird für November oder Dezember erwartet.

Warhammer Online: Mac-Version ist fertig

29. Okt. 2009 12:30 Uhr - sw

Electronic Arts und GOA haben die Mac-Version des Rollenspiels Warhammer Online fertig gestellt. Sie kostet für neue Abonnenten 19,99 Euro. Bestehende Abonnenten erhalten die Software kostenlos. Warhammer Online setzt einen Intel-Mac mit mindestens 2048 MB Arbeitsspeicher, eine ATI- oder NVIDIA-Grafikkarte mit 128 MB VRAM (Intel GMA wird nicht unterstützt), 15 GB Festplattenspeicher und Mac OS X 10.5.7 voraus. Die Nutzung von Warhammer Online schlägt mit 12,99 Euro pro Monat zu Buche. Das Drei-Monats-Abonnement kostet 35,97, das Halbjahresabonnement 65,94 Euro. Warhammer Online lässt sich zehn Tage kostenlos testen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007