Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Gameloft bringt iPhone-Golfspiel

17. März 2009 21:00 Uhr - sw

Der bekannte Spielehersteller Gameloft hat die Verfügbarkeit von Let's Golf für Apples Mobilplattform bekannt gegeben. Das 3D-Golfspiel kostet 4,99 Euro (Downloadumfang: 77,9 MB), liegt auf Deutsch, Englisch, Französisch sowie weiteren Sprachen vor und setzt die iPhone-/iPod touch-Betriebssystemversion 2.2.1 voraus. Let's Golf bietet 63 Löcher an vier verschiedenen Orten, vier anpassbare Charaktere mit individuellen Stärken und Schwächen, unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, einen WLAN-Mehrspielermodus und eine variable Steuerung. Das Spiel ist zuvor bereits für Xbox 360, Nintendo DS, Wii und N-Gage erschienen.

iPhone OS 3.0 mit MMS und "Copy & Paste"

17. März 2009 19:30 Uhr - sw

Apple hat heute im Rahmen einer eineinhalbstündigen Presseveranstaltung (Aufzeichnung hier) die nächste Generation des iPhone-/iPod touch-Betriebssystems vorgestellt. Die wichtigsten Neuerungen der Version 3.0 sind Unterstützung für MMS-Mitteilungen, "Copy & Paste", Spotlight-Suche und Push-Notifikationen. Das iPhone OS 3.0 ist ab sofort als Betaversion für Entwickler verfügbar, die Finalversion erscheint im Sommer als kostenloses Update für alle iPhone-Besitzer.

Neue Softwareupdates von Apple

17. März 2009 17:00 Uhr - sw

Apple hat für den neuen iPod shuffle ein erstes Update herausgebracht. Die Version 1.0.1 der iPod shuffle-Software steht über iTunes 8.1 zum Download bereit. Zu den Änderungen macht der Hersteller keinerlei Angaben, so dass von einem reinen Wartungsupdate mit Fehlerkorrekturen auszugehen ist. Der iPod shuffle der dritten Generation wurde in der letzten Woche angekündigt. Er ist kleiner als das Vorgängermodell, bietet vier GB Speicherkapazität und kostet 75 Euro (mehr dazu hier). Apple veröffentlichte außerdem ein Firmwareupdate für einen Bildschirmadapter.

Locr-Anbindung für Aperture

17. März 2009 16:00 Uhr - sw

In der vergangenen Woche kündigte der Entwickler Norbert M. Doerner ein Plug-in an, das Apples Fotosoftware iPhoto mit dem Online-Bilderdienst Locr verbindet. Jetzt liegt die Erweiterung auch für Aperture vor. Sie erlaubt es, Bilder direkt aus Aperture an Locr zu übertragen. "Das geht für einzelne Bilder, oder für mehrere ausgewählte Bilder oder gleich ganze Alben. Dabei werden auch Geotags, Beschreibungen und Stichworte jedes Bildes aus Aperture übertragen. Die Bilder können direkt in vorhandene Locr-Alben geladen werden, oder aber in ein neu angelegtes Album. Nach dem Upload schreibt das Plug-in die URL jedes Bildes in die IPTC-Beschreibung", so Doerner. Das Plug-in ist kostenlos und setzt Mac OS X 10.4 oder neuer sowie Aperture 1.x/2.x voraus.

AIM: Neue Version für den Mac

17. März 2009 14:00 Uhr - sw

AOL hat eine Betaversion (12,0 MB, englisch, Universal Binary) von AIM for Mac 1.5 herausgebracht. Neu sind die optionale Aufzeichnung von Textchats, zusätzliche Möglichkeiten für die Kontaktverwaltung und verschiedene Detailverbesserungen. Der Instant-Messenger ist kostenlos und ab Mac OS X 10.4.8 bzw. ab Mac OS X 10.5.3 lauffähig. Die Software ist für Textchats und den Austausch von Dateien mit anderen Mitgliedern des Instant-Messenger-Netzwerks AIM sowie mit ICQ-Usern ausgelegt.

Filme im dt. iTunes Store: Weiteres Indiz

17. März 2009 13:00 Uhr - sw

Weiteres Indiz für die bevorstehende Einführung eines digitalen Spielfilmangebots im iTunes Store Deutschland: Über die Personalberatungsfirma Michael Page sucht Apple einen "Editorial Manager iTunes" für seine Münchner Niederlassung. Aufgabengebiet: Die redaktionelle Verantwortung für das TV-Angebot im deutschen iTunes Store. Bewerber sollten "Hervorragende Kenntnisse im nationalen und internationalen Fernseh- und Filmmarkt" sowie "Große Leidenschaft für Fernsehen und Film" mitbringen. Grundvoraussetzung ist eine mehrjährige Berufserfahrung in einer Marketingagentur und/oder im Projektmanagement in verantwortlicher Position. Apple verspricht ein "attraktives Gehaltspaket". Online-Bewerbungen sind möglich.

Kritische Sicherheitslücke in Mac OS X

17. März 2009 12:00 Uhr - sw

Unzählige Schwachstellen hat Apple in den letzten Jahren in seinem Betriebssystem geschlossen. Dennoch sind die Bemühungen des Unternehmens im Bereich Sicherheit offenbar nicht ausreichend, wie jetzt ein Experte demonstrierte. Dino Dai Zovi zeigte auf einer Sicherheitskonferenz in Boston, wie ohne großen Aufwand in Mac OS X eingebrochen und die Kontrolle über das System übernommen werden kann.

Groceries: Helfer für den Einkauf

17. März 2009 11:00 Uhr - sw

Sophiestication Software hat unter dem Namen Groceries ein Einkaufslisten-Tool für iPhone und iPod touch herausgebracht. Groceries soll über eine intuitive Benutzeroberfläche das Zusammenstellen eines Einkaufszettels in kurzer Zeit ermöglichen. "Die heute obligatorische Sortierung nach Verkaufsinseln wird selbstverständlich genauso unterstützt wie die Eingabe von Mengen, Einheiten und Notizen. Auch enthält die mitgelieferte Datenbank bereits zahlreiche Artikel und Produkte. Der Clou dabei: Das Programm unterscheidet zwischen Markenartikeln, die bequem über den Suchindex gefunden werden dürfen und generischen Artikeln, die sich im praktischen Artikel-Browser durchstöbern lassen", so der Hersteller.

Finales Firefox 3.5 frühestens im Mai

17. März 2009 10:00 Uhr - sw

Die Finalversion von Firefox 3.5 wird frühestens im Mai zur Verfügung stehen. Dies teilte der Mozilla-Entwickler Christopher Blizzard mit. Er geht davon aus, dass die Entwicklungsarbeiten an dem Browser noch schätzungsweise zwei bis drei Monate dauern werden. Firefox 3.5 ist in der vergangenen Woche in einer dritten Betaversion erschienen (MacGadget berichtete). Laut Blizzard sind noch eine weitere Betaversion sowie verschiedene Release Candidates geplant. Release Candidates bzw. Final Candidates bezeichnen die abschließende Phase der Softwareentwicklung.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007