Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Was das iPhone OS 3.0 nicht bietet

19. März 2009 21:00 Uhr - sw

Apple hat sich für die nächste Generation seines Mobilbetriebssystems ordentlich ins Zeug gelegt: Das iPhone OS 3.0 bietet über 100 neue Features für Anwender und mehr als 1000 zusätzliche Programmierschnittstellen (APIs) für Entwickler. Doch letztlich wird auch das iPhone OS 3.0 nicht alle Wünsche erfüllen können, wie das IT-Magazin Ars Technica bemerkt. Java- und Flash-Unterstützung, Videoaufnahme, fortgeschrittene Möglichkeiten zur Organisation von Programmen, Unterstützung für Aufgabenlisten – diese und andere Dinge sind auch im iPhone-/iPod touch-Betriebssystem 3.0 nicht zu finden, zumindest noch nicht. Denn einerseits ist weithin bekannt, dass Adobe fieberhaft an der Flash-Portierung auf gängige Smartphone-Plattformen arbeitet (mehr dazu hier). Anderseits hat Apple noch mehrere Monate Zeit, das iPhone OS 3.0 um weitere Neuerungen zu ergänzen – sei es vor der Fertigstellung oder danach per Updates (Version 3.1, 3.2 etc.).

Update für Entwicklungsumgebung Unity

19. März 2009 20:30 Uhr - sw

Unity, eine ab Mac OS X 10.4 lauffähige Entwicklungsumgebung für Spiele, liegt seit kurzem in der Version 2.5 vor. Unity 2.5 bringt zahlreiche Neuerungen mit, darunter eine überarbeitete, anpassbare Benutzeroberfläche mit Tabs, beschleunigtes Rendering, schnellere Shader-Erzeugung, verbesserte Auslastung von Mehrkernprozessoren, Import von Dateien aus 3ds Max, verbesserter Import für viele Formate, Stabilitätsoptimierungen und Dutzende Fehlerkorrekturen. Unity ist zu Preisen ab 199 Dollar erhältlich, das Update von Unity 2.x ist kostenfrei. Unity eignet sich für kleinere bis mittlere Spieleprojekte – auch für Multiplayer-Spiele. Die erstellten Spiele lassen sich mit einem Mausklick für Mac OS X und für Windows erzeugen. Eine Demoversion steht zum Download (278 MB, englisch, Universal Binary) bereit.

Elgato stellt neuen H.264-Encoder vor

19. März 2009 17:00 Uhr - sw

Elgato hat eine verbesserte Version des Hardware-Encoders Turbo.264 angekündigt. Der Turbo.264 HD dient wie sein Vorgänger dazu, Videodateien aller gängigen Formate in das H.264-Format zu konvertieren – und zwar deutlich schneller, als dies vom Mac erledigt wird. Der Turbo.264 HD wurde um Unterstützung für HD-Auflösungen mit bis zu 1080p ergänzt und erkennt angeschlossene HD-Camcorder automatisch.

iPhone ohne Vertragsbindung bei AT&T? (Update)

19. März 2009 16:30 Uhr - sw

Jedes Jahr im Sommer ein neues iPhone – falls Apple dieser Linie treu bleibt, ist für den Sommer 2009 mit der dritten Generation des Smartphones zu rechnen. Aus dieser Perspektive betrachtet sind Frühjahrs-Abverkaufsaktionen für das aktuelle iPhone durchaus wahrscheinlich. AT&T macht offenbar den Anfang. Wie das Online-Magazin Boy Genius Report berichtet, wird AT&T das iPhone angeblich ab dem 26. März in den USA ohne Vertrag verkaufen. Das vertragsfreie 8GB iPhone soll 599, das 16GB iPhone 699 Dollar kosten. Ob es sich dabei um Geräte ohne SIM-Lock handelt, geht aus dem Bericht nicht hervor. Allerdings steht seit Jahresanfang eine Software zur Verfügung, mit der sich der SIM-Lock des UMTS-iPhones entfernen lässt. Nachtrag (20.03.): AT&T hat den Bericht bestätigt. Die vertragsfreien iPhones besitzen ein SIM-Lock und können ohne Modifikation nur im AT&T-Netz verwendet werden.

Carbon Copy Cloner 3.2 veröffentlicht

19. März 2009 14:30 Uhr - sw

Die beliebte Backupsoftware Carbon Copy Cloner ist jetzt in der Version 3.2 (2,8 MB, englisch, Universal Binary) verfügbar. Sie integriert die aktuelle Version 3.0.5 der Backup-Engine rsync, führt zusätzliche Optionen für das Anlegen von Backups ein, aktualisiert die Dokumentation und behebt zahlreiche Fehler. Das Tool (Donationware; ab Mac OS X 10.4.8) erstellt 1:1-Kopien von Festplatten bzw. einzelnen Partitionen. Dies ist etwa dann sinnvoll, wenn ein Mac für eine Reparatur eingeschickt werden muss, eine bestehende Installation auf einen neuen Mac übertragen werden oder nach einem Festplattentausch das komplette System mit allen Einstellungen, Erweiterungen und Programmen wieder aufgespielt werden soll. Auch für Backup- und Notfallzwecke eignet sich Carbon Copy Cloner, da die erstellten Kopien bootfähig sind.

Safari zweifach gehackt

19. März 2009 14:00 Uhr - sw

Um die Sicherheit von Web-Browsern ist es offenbar auch im Jahr 2009 nicht gut bestellt. Dies zeigt der Wettbewerb Pwn2Own, der in diesen Tagen im Rahmen der Sicherheitskonferenz CanSecWest 2009 in Vancouver stattfindet. Ziel des Wettbewerbs: Schwachstellen in Software und Betriebssystemen ausfindig zu machen, um eigenen Code auf einem Computer einzuschleusen. Den bei Pwn2Own 2009 angetretenen Programmierern ist es gelungen, gleich mehrfach in Safari, Firefox und Internet Explorer einzubrechen und eigenen Code auf den betreffenden Computern auszuführen. Safari hielt zwei Angriffsmethoden nicht Stand.

Thunderbird und SeaMonkey aktualisiert

19. März 2009 13:30 Uhr - sw

Während Mozilla Messaging mit Hochdruck an der neuen E-Mail-Software Thunderbird 3.0 arbeitet (mehr dazu hier), ist ein weiteres Update für den Vorgänger erschienen. Die Version 2.0.0.21 (18,4 MB, deutsch, Universal Binary) schließt drei Sicherheitslücken. Zwei davon werden als gefährlich eingestuft, da sie von Angreifern zum Einschleusen und Ausführen von Schadcode ausgenutzt werden können. Thunderbird 2.0.0.21 behebt außerdem eine Absturzursache und einige kleinere Fehler. Der kostenlose E-Mail-Client setzt mindestens Mac OS X 10.2 voraus. Das stark verbesserte Thunderbird 3.0 wird für das Frühjahr erwartet.

Metal Gear Solid für iPhone erschienen

19. März 2009 13:00 Uhr - sw

Die iPhone-/iPod touch-Version des Action-Klassikers Metal Gear Solid ist seit heute zum Preis von 4,99 Euro im App Store verfügbar. "In Metal Gear Solid Touch stehen die Action Elemente aus Hideo Kojimas einzigartiger Stealth Serie im Vordergrund. Die Spieler dürfen sich auf ein Wiedersehen mit Orten und Charakteren aus Konamis Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots freuen und begleiten Serien-Veteran Solid Snake auf einer neuen Mission. [...] Erleben Sie die Metal Gear Solid 4-Geschichte und meistern Sie zwölf actionreiche Abschnitte in diesem spannenden Shooter", so der Hersteller Konami. Weitere Levels – Konami spricht von "der zweiten Hälfte des Spiels" - sollen mittels eines kostenfreien Updates zu einem späteren Zeitpunkt hinzugefügt werden. Metal Gear Solid Touch liegt auf Englisch vor und setzt die iPhone-/iPod touch-Betriebssystemversion 2.x voraus.

Galactic Assault jetzt im Handel

19. März 2009 12:30 Uhr - sw

Das rundenbasierte Weltraum-Strategiespiel Galactic Assault ist ab sofort zum Preis von 40 Euro im Handel erhältlich. Es liegt auf Deutsch vor, ist für Spieler ab zwölf Jahren freigegeben und setzt einen G5- oder Intel-Prozessor, mindestens 512 MB Arbeitsspeicher, Mac OS X 10.4.11 oder neuer und eine Grafikkarte mit mindestens 64 MB VRAM voraus (Geforce FX 5200 bzw. Radeon 9600 oder besser). In Galactic Assault kämpfen vier Spezies auf einem Planeten um den Sieg.

EyeTV 3.1.1 mit Fehlerkorrekturen

19. März 2009 12:00 Uhr - sw

Elgato hat die EyeTV-Software in der Version 3.1.1 vorgelegt. Diese behebt Probleme im Zusammenhang mit dem Export von Aufnahmen, der Speicherauslastung, Mac OS X 10.4.11, Videotext und der Benutzeroberfläche. Die Anwendung kostet 79,95 Euro (Update von Version 3.x kostenlos; erhältlich über die in EyeTV integrierte Aktualisierungsfunktion) und setzt Mac OS X 10.4 oder neuer voraus. EyeTV dient zur Aufnahme und Wiedergabe des Fernsehprogramms und ist mit vielen Receivern, u. a. von Elgato, Hauppauge, Pinnacle, Logitech und TerraTec, kompatibel.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007