Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Zehn Jahre iTunes; VLC aus iOS-App-Store entfernt

10. Jan. 2011 20:00 Uhr - sw

Zehn Jahre iTunes - die Version 1.0 der Mediaplayer-Software wurde am 09. Januar 2001 vorgestellt. Die technologische Basis lieferte das Programm SoundJam MP, das Apple im Jahr 2000 gekauft hat. Lesenswerter Artikel in diesem Zusammenhang: "The True Story of Audion." +++ VLC media player aus iOS-App-Store entfernt - eine Begründung lieferte Apple nicht. Es wird spekuliert, dass die Unvereinbarkeit der Open-Source-Lizenz des VLC media player mit den App-Store-Lizenzbedingungen die Ursache ist. +++ Barefeats hat die Leistung verschiedener RAID-Systeme mit 2,5-Zoll-Festplatten getestet.

Mac-App-Store: Inkompatibilität mit NTFS-Volumes

10. Jan. 2011 19:30 Uhr - sw

Apple weist in einem Support-Dokument auf eine Inkompatibilität zwischen dem Mac-App-Store und NTFS-Laufwerken hin. Wenn in Mac OS X 10.6.6 NTFS-Volumes (wie zum Beispiel Boot-Camp-Partitionen) eingebunden sind und im Mac-App-Store auf den Update-Button geklickt wird, kann die Mac-App-Store-Anwendung abstürzen. Zur Behebung des Problems, das laut Berichten in Apples Diskussionsforum auch beim erstmaligen Software-Download auftreten soll, müssen die NTFS-Laufwerke von der Spotlight-Indizierung ausgenommen werden.

Bericht: Apple baut Service in Ladengeschäften aus

10. Jan. 2011 16:30 Uhr - sw

Wer einen Mac in einem Apple-Ladengeschäft erwirbt, soll künftig einen kostenlosen Einrichtungsservice in Anspruch nehmen können. Das berichtet die Web-Site 9to5Mac. Demnach sollen Apple-Mitarbeiter auf Wunsch bei der Einrichtung von E-Mail-Accounts, der Nutzung des Mac-App-Store und der Einrichtung eines iTunes-Store-Accounts behilflich sein und in die grundlegenden Funktionen des Macs einführen. Der neue Dienst soll in einigen Apple-Stores bereits am morgigen Dienstag starten. Ein ähnliches Angebot existiert bereits für iOS-Geräte. 9to5Mac will außerdem in Erfahrung gebracht haben, dass die Apple-Läden bei der Rückgabe neuer Produkte innerhalb der Zwei-Wochen-Frist künftig grundsätzlich auf eine Gebühr verzichten wollen.

Buchhaltung Mac-Habu in neuer Version

10. Jan. 2011 15:30 Uhr - sw

Die Buchhaltungs- und Fakturasoftware Mac-Habu ist in der Version 11.0 erschienen. "Die wohl interessanteste neue Funktion ist sicher die Unterstützung des PostgreSQL Datenbankservers. Zusammen mit der Diamant-Version kann man damit eine kostengünstige Lösung für kleinere Gruppen aufbauen", teilte der Hersteller MC Richter mit.

"Assassin's Creed 2": Mac-Version jetzt bei Steam

10. Jan. 2011 13:00 Uhr - sw

Die Mac-Version des Action-Adventures "Assassin's Creed 2" ist ab sofort auch über die Vertriebsplattform Steam erhältlich. Der Preis beträgt 29,99 Euro. Wer via Steam bereits "Assassin's Creed 2" für Windows gekauft hat, kann sich die Mac-OS-X-Ausführung kostenlos herunterladen. "Assassin's Creed 2" für den Mac kam im September 2010 als Box-Version in den Handel und wird auch von anderen Downloadportalen angeboten.

ClamXav vollständig überarbeitet

10. Jan. 2011 12:30 Uhr - sw

Im August 2009 kündigte der Entwickler Mark Allan den kostenlosen Virenscanner ClamXav in der vollständig überarbeiteten Version 2.0 an. Nach mehreren Betaversionen (2.0.x) hat Allan die Software nun fertig gestellt und als Version 2.1 zum Download (12,9 MB, mehrsprachig, Universal Binary) freigegeben. ClamXav 2.1 ist eine Neuentwicklung in Objective-C. Der Vorgänger, ClamXav 1.1.1, basiert auf Java.

iPad 2: Ankündigung binnen drei bis vier Wochen?

10. Jan. 2011 12:00 Uhr - sw

Die Spekulationen über die zweite iPad-Generation reißen nicht ab. Nach Informationen des Bloggers Kevin Rose soll die Ankündigung des iPad 2 innerhalb der nächsten drei bis vier Wochen erfolgen, möglicherweise am 01. Februar. Rose, der den Internet-Dienst digg.com gegründet hat, beruft sich auf Apple-nahe Quellen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007