Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: iPod nano-Fotos; iPhone-Schwachstelle;

12. Sep 2008 21:00 Uhr - sw

Die Publishing-Software iCalamus ist in der Version 1.1.4 erschienen - sie bietet überarbeitete Menüs, ein erweitertes Handbuch und einige Bug-Fixes. +++ AppleInsider hat hoch auflösende Fotos des neuen iPod nano veröffentlicht - darunter ein Größenvergleich mit älteren iPod nanos. +++ Schwachstelle im iPhone - das iPhone erstellt offenbar regelmäßig Screenshots des aktuellen Bildschirminhalts, die sich unter Umständen später wiederherstellen lassen können. Darauf weist der iPhone-Experte Jonathan Zdziarski hin. +++ 110.000 iPhones in der Schweiz verkauft - diese Zahl nennt die Handelszeitung. Davon würden 80.000 auf Swisscom und 30.000 auf Orange entfallen.

Neues iPhone-Entwicklerkit

12. Sep 2008 20:00 Uhr - sw

Zusammen mit der iPhone/iPod touch-Software 2.1 hat Apple ein neues Entwicklerkit freigegeben. Das iPhone SDK 2.1 steht im iPhone Dev Center zum Download bereit. Vorausgesetzt wird eine kostenfreie Registrierung. Mit dem iPhone SDK lässt sich Software für iPhone und iPod touch entwickeln. Zu den Änderungen im iPhone SDK 2.1 macht der Hersteller keine Angaben. Es ist aber anzunehmen, dass ebenso wie im iPhone/iPod touch-Betriebssystem 2.1 viele Fehlerkorrekturen und Optimierungen vorgenommen worden sind. Die Öffnung der eigenen Handheld-Plattform für Dritthersteller hat sich für Apple innerhalb kürzester Zeit ausgezahlt. Inzwischen sind mehr als 3000 Anwendungen und Spiele im App Store für iPhone und iPod touch erhältlich.

Update für BBEdit 9.0

12. Sep 2008 18:00 Uhr - sw

Bare Bones Software hat ein kostenloses Update für den neuen Code- und Texteditor BBEdit 9.0 vorgelegt. Die Version 9.0.1 bietet nach Herstellerangaben mehrere Stabilitätsverbesserungen und Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche. In BBEdit 9.0 wurde u. a. eine Projektverwaltung eingeführt. Alle zu einem Projekt gehörenden Dateien und Ordner können innerhalb von BBEdit zusammengefasst, verwaltet und durchsucht werden. Zu den weiteren Neuerungen zählen Textvervollständigung, erweiterte Unterstützung für die Arbeit mit Ruby-, Objective-C- und JavaScript-Code und eine stark verbesserte Suchen/Ersetzen-Funktion. BBEdit 9.0.1 setzt mindestens Mac OS X 10.4 und kostet 125 Dollar. Die Software stellt ein umfangreiches Funktionsset für die Bearbeitung von Text und Quellcode beliebiger Programmiersprachen zur Verfügung.

Mellel 2.5 vs. Nisus Writer Pro 1.1

12. Sep 2008 17:00 Uhr - Gast (nicht überprüft)

Im Windschatten der mächtigen Office-Pakete wie Microsoft Office 2008 oder OpenOffice gewinnen kleine und schlanke Textverarbeitungsprogramme immer mehr Freunde. MacGadget hat die Programme Mellel 2.5 und Nisus Writer Pro 1.1 ausführlich getestet und kommt zu einem erstaunlichen Fazit.

Aktualisierte Mac-Treiber für HP-Drucker

12. Sep 2008 16:30 Uhr - sw

Apple hat aktualisierte Mac-Treiber für Laser- und Tintenstrahldrucker von Hewlett-Packard herausgebracht. Die HP Printer Driver 1.1.1 benötigen Mac OS X 10.5.3 oder neuer und sind via Software-Aktualisierung und diese Web-Seite erhältlich. In der Software-Aktualisierung taucht das Update jedoch nur dann auf, wenn mindestens ein HP-Drucker im System angemeldet ist. Laut Apple behebt die Version 1.1.1 ein Problem im Zusammenhang mit LaserJet-Modellen und Druckvorgaben. Welche Drucker von dem Treiberpaket unterstützt werden, erläutert der Hersteller hier. Seit der Markteinführung des Betriebssystems Mac OS X 10.5 "Leopard" stellt Apple in regelmäßigen Abständen aktualisierte Druckertreiber über die Software-Aktualisierung bereit.

iPhone-Betriebssystem 2.1 ist da

12. Sep 2008 16:00 Uhr - sw

Apple hat heute die Version 2.1 der iPhone-Software veröffentlicht. Das knapp 240 MB umfassende Update steht über iTunes kostenlos zum Download bereit. Apple verspricht eine Vielzahl an Verbesserungen, darunter eine deutlich verlängerte Akkulaufzeit, beschleunigtes Backup, erhöhte Zuverlässigkeit bei der Abfrage von POP- und Exchange-Accounts, schnellere Installation von Software, Erstellung von Genius-Wiedergabelisten, weniger Gesprächsabbrüche, erhöhte Stabilität bei Nutzung von Dritthersteller-Software und Performance-Optimierungen bei Kontaktliste und Textmitteilungen.

Macworld Expo 2009: Anmeldungen möglich

12. Sep 2008 15:30 Uhr - sw

Die Macworld Conference & Expo 2009 in San Francisco wirft ihren Schatten voraus. Die weltweit wichtigste Fachmesse rund um Apple-Produkte beginnt am 06. Januar. Das begleitende Konferenzprogramm läuft bereits am 05. Januar an. Letzter Messetag ist der 09. Januar. Veranstaltungsort ist wieder das Moscone Center in San Francisco. Besucher können sich ab sofort für die Macworld Conference & Expo 2009 registrieren. Bis zum 01. Dezember gewährt der Veranstalter Frühbucherrabatte. Die Preise beginnen bei 25 Dollar für eine Eintrittskarte für die gesamte Veranstaltungsdauer und enden bei 1695 Dollar für das Platinum-Paket inklusive Besuch der Keynote, Teilnahme an allen Veranstaltungen und diversen Extras. Traditionell wird die Macworld Expo von Apple-CEO Steve Jobs mit einer Keynote eröffnet.

"Privates Surfen" mit Firefox 3.1

12. Sep 2008 15:00 Uhr - sw

Die Mozilla Corporation will den Datenschutz im Web-Browser Firefox verbessern. Die derzeit in der Entwicklung befindliche Version 3.1 von Firefox soll die Funktion "Privates Surfen" enthalten, teilten die Entwickler mit. Ist sie aktiviert, werden während des Surfens im Web keine Daten wie beispielsweise Cookies, die Historie der besuchten Web-Seiten, ausgefüllte Formulare oder eingegebene Suchbegriffe auf dem Computer gespeichert. Ursprünglich sollte "Privates Surfen" bereits in Firefox 3.0 implementiert werden. Allerdings wurde die Funktion nicht rechtzeitig fertig. Nun wird sie in Firefox 3.1 Einzug halten. Eine erste Betaversion von Firefox 3.1 soll – inklusive "Privates Surfen" – Anfang Oktober erscheinen. Die gleiche Funktionalität hat Apple im Jahr 2005 in Safari eingeführt.

Radeon HD 3870 wieder lieferbar

12. Sep 2008 14:00 Uhr - sw

Die Grafikkarte ATI Radeon HD 3870 ist wieder im Handel erhältlich. Die erste, im August erfolgte Lieferung der Karte war nach Angaben von AMD binnen kürzester Zeit ausverkauft. Nachdem der Hersteller die Radeon HD 3870 mehrere Wochen nicht liefern konnte, sind nun ausreichende Stückzahlen verfügbar. Der Straßenpreis liegt bei unter 180 Euro. Händler beziehen das Produkt über den Distributor Ingram Micro. Die im Juni von AMD angekündigte Radeon HD 3870 setzt einen PCI Express-Steckplatz voraus und ist mit dem Mac Pro der ersten und zweiten Generation kompatibel.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007