Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple bringt RAW- und Remote Desktop-Updates

17. Sep 2008 01:30 Uhr - sw

Mit einem kostenlosen Update verbessert Apple die Unterstützung für RAW-Kameraformate in seinem Betriebssystem. Das Digital Camera RAW Compatibility Update 2.2 ergänzt die Fotoprogramme Aperture 2.1.1 und iPhoto '08 sowohl unter Mac OS X 10.4 "Tiger" als auch unter Mac OS X 10.5 "Leopard" um die RAW-Formate folgender Digitalkameras: Canon EOS Digital Rebel XS/Kiss Digital F/1000D, Kodak DCS Pro SLR/n, Nikon D700, Olympus EVOLT E-420, Olympus EVOLT E-520, Olympus SP-570, Samsung GX-10, Samsung GX-20, Sony DSLR-A300 und Sony DSC-R1.

CSI: Miami für iPods

16. Sep 2008 19:00 Uhr - sw

Neu für iPods: Das Abenteuerspiel CSI: Miami. In dem von Gameloft entwickelten, an die bekannte Fernsehserie angelehnten Spiel geht es darum, den Tod einer jungen Frau am South Beach aufzuklären. "Bewegen Sie sich durch die pulsierende Stadt, um Tatorte ausfindig zu machen, Autopsien vorzunehmen und Verdächtige zu verhören. Sammeln Sie Beweismaterial und untersuchen Sie Proben im Labor", so die Beschreibung. CSI: Miami bietet mehrere aus der TV-Serie bekannte Charaktere, verschiedene Spezialwerkzeuge wie UV-Lampe, Luminol, Kollektor, Lupe und Pinzette, sieben Minispiele zur Sicherherstellung von Beweismaterial und sieben verschiedene Orte. Das Spiel kostet 4,99 Euro und ist mit dem iPod nano der dritten und vierten Generation, dem iPod classic und dem Video-iPod kompatibel.

Neue Software für iPod nano 4G

16. Sep 2008 18:00 Uhr - sw

Apple hat für den neuen iPod nano ein erstes Update herausgebracht. Die Version 1.0.2 der iPod nano 4G-Software (die Versionsnummer 1.0.1 wurde übersprungen) steht seit heute via iTunes kostenlos zum Download bereit. Zu den Änderungen machte der Hersteller keinerlei Angaben. Wahrscheinlich handelt es sich um ein reines Wartungsupdate mit Fehlerkorrekturen und/oder Optimierungen. Der iPod nano der vierten Generation ist seit vergangener Woche im Handel erhältlich. Er wird mit acht und 16 GB Speicherkapazität in mehreren Farben zu Preisen von 149 bzw. 199 Euro angeboten.

Star Wars-Spiel für iPhone und iPod touch

16. Sep 2008 15:00 Uhr - sw

Das Spieleangebot für iPhone und iPod touch wächst weiter: Nach dem Flugsimulator X-Plane (siehe gestrige Meldung) hat es nun auch Star Wars auf Apples mobile Plattform geschafft. Star Wars: The Force Unleashed ist zum Preis von 7,99 Euro im App Store erhältlich (Umfang: 20,2 MB) und glänzt mit – für iPhone-Verhältnisse - hochwertiger Grafik und einer einfachen Bedienung. Der Spieler schlüpft in dem englischsprachigen Spiel in die Rolle eines Schülers von Darth Vader, der Jagd auf Jedi-Ritter und Rebellen macht und diese in Duellen besiegen muss. Die Spielfigur wird mit verschiedenen Fingergesten gesteuert, in die zu Beginn mit einem Tutorial eingeführt wird. Star Wars: The Force Unleashed bietet zwei Spielmodi. Im ersten Modus gilt es, sich durch sechs Missionen zu kämpfen. Im zweiten muss eine höchstmögliche Punktzahl erreicht werden.

Google Chrome unter Mac OS X

16. Sep 2008 14:00 Uhr - sw

Google Chrome steht derzeit offiziell nur für Windows zur Verfügung. Doch schon jetzt lässt sich der neue Web-Browser auch auf dem Mac nutzen – eine Virtualisierungssoftware oder Boot Camp wird dazu nicht benötigt. Möglich macht es ein Paket, das Codeweavers geschnürt hat. Es basiert auf der Open-Source-Software Wine, die die Windows-Schnittstellen nachbildet und auch Grundlage der kommerziellen Codeweavers-Produkte CrossOver und CrossOver Games ist. Dank der Kombination von Google Chrome und Wine – Codeweavers nennt sie CrossOver Chromium – lässt sich der neue Browser auch unter Mac OS X und Linux einsetzen. Für produktives Arbeiten sei das Produkt allerdings nicht ausgelegt, so Codeweavers. CrossOver Chromium sei vielmehr eine Machbarkeitsstudie, die die Leistungsfähigkeit von Wine demonstrieren und Mac- und Linux-Usern einen ersten Vorgeschmack auf die für die Zukunft erwarteten nativen Versionen von Google Chrome geben soll.

Greenpeace-Report: Apple fällt weiter ab

16. Sep 2008 13:00 Uhr - sw

Erst in der vergangenen Woche hat Greenpeace die neuen iPods gelobt, weil sie frei von giftigen Stoffen wie PVC, Quecksilber oder bromierten Flammschutzmitteln sind (mehr dazu hier). Dennoch: In der neuesten Ausgabe des Greenpeace-Berichts "Guide to Greener Electronics" ist der Computerkonzern weiter zurückgefallen – von Platz elf auf 13. Die Umweltschützer kritisieren, dass sich Apple nicht zur Reduzierung von Treibhausgasen bekannt hat und keine Informationen darüber liefert, wie viel Treibhausgase das Unternehmen selbst produziert und ob man erneuerbare Stromquellen nutzt. Auch mache Apple keinerlei Angaben, wie hoch der Anteil an recyceltem Plastik in seinen Produkten ist und ob dieser gesteigert werden soll.

Apple: Rabattaktion für Bildungsbereich

16. Sep 2008 12:30 Uhr - sw

Apple hat heute in Westeuropa eine neue Rabattaktion (Link für Schweiz) gestartet. Kunden aus dem Bildungsbereich, die vom 16. September bis zum 30. Oktober 2008 einen qualifizierten Mac zusammen mit einem iPod nano oder iPod touch erwerben, erhalten eine Rückzahlung in Höhe von 125 Euro bzw. 190 Franken. Für die Promotion qualifiziert sind iMac, Mac Pro, MacBook, MacBook Pro sowie MacBook Air und der neue iPod nano mit acht und 16 GB Kapazität (alle Farben) sowie der neue iPod touch mit acht, 16 oder 32 MB Kapazität. Das Angebot richtet sich an Schüler, Studenten, Lehrer und Dozenten. Der Kauf muss im Apple Online Store Bildung oder einem teilnehmenden Apple Retail Store erfolgen. Mac und iPod müssen zusammen auf einer Rechnung aufgeführt sein. Diese Rechnung wird zusammen mit Antrag auf Rückzahlung an Apple geschickt. Die Rückzahlung erfolgt per Scheck oder Banküberweisung.

VMware Fusion 2.0 ist fertig

16. Sep 2008 12:00 Uhr - sw

Die Virtualisierungssoftware Fusion von VMware ist ab sofort in der finalen Version 2.0 verfügbar. Käufer von Fusion 1.x können sich nach Registrierung ein kostenfreies Update herunterladen. Fusion 2.0 benötigt mindestens Mac OS X 10.4.11 und bringt viele Neuerungen mit, allen voran die Nutzung von Mac OS X Server 10.5 als Gastsystem, bessere Integration von Windows-Anwendungen in die Mac OS X-Umgebung, die automatische Erkennung mehrerer Monitore (jedem Display lässt sich ein Gastbetriebssystem zuweisen), Performance-Optimierungen, ein integrierter Virenscanner für Windows (McAfee VirusScan Plus, kostenlose Lizenz für zwölf Monate) und das Anlegen beliebig vieler Snapshots.

Flash Player 10: Zweiter Release Candidate

16. Sep 2008 11:00 Uhr - sw

Adobe hat heute einen zweiten Release Candidate (5,4 MB, mehrsprachig, Universal Binary) des seit geraumer Zeit in der Entwicklung befindlichen Flash Player 10 (Codename "Astro") veröffentlicht. Gegenüber der letzten Preview-Version wurden nach Herstellerangaben viele Bug-Fixes und einige Stabilitätsverbesserungen implementiert. Release Candidate bezeichnet die abschließende Entwicklungsphase bei Softwareprojekten. Der finale Flash Player 10 soll in wenigen Wochen zur Verfügung stehen – im Gepäck sind viele Neuerungen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007