Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Ticker: Rabatt auf 8-TB-Festplatte; Neue Video-Tutorials von Apple; Update für Passwortmanager MacPass

31. Jan. 2020 17:30 Uhr - Redaktion

Rabatt auf 8-TB-Festplatte - die My Book Desktop von Western Digital ist bei Amazon kurzzeitig für 149,90 statt 274 Euro zu haben (Partnerlink). Das 3,5-Zoll-Laufwerk wird via USB-A angeschlossen und eignet sich beispielsweise für Time-Machine-Backups oder zur Datenauslagerung. +++ Neue Video-Tutorials von Apple - zwei englischsprachige Clips erklären die Einrichtung und Konfiguration der AirPods (Pro). +++ Update für Passwortmanager MacPass - die Version 0.7.11 bietet verschiedene Anpassungen an macOS Catalina. Das Programm basiert auf KeePass und ist eine Alternative zu KeePassXC, das vor kurzem aktualisiert wurde.

EU-Parlament fordert einheitlichen Ladestandard für Smartphones

31. Jan. 2020 16:30 Uhr - Redaktion

Mit großer Mehrheit ist in dieser Woche im Europäischen Parlament eine Entschließung verabschiedet worden, mit der eine einheitliche Norm für Smartphone-Ladegeräte verlangt wird. Die EU-Kommission wird darin aufgefordert, bis spätestens Juli 2020 entsprechende Vorschriften vorzulegen. Doch welcher Anschluss soll es denn eigentlich sein?

Für den neuen Mac Pro: PCIe-Karte von Sonnet bietet Platz für zwei SSDs und Hardware-RAID

31. Jan. 2020 14:30 Uhr - Redaktion

Der auf Mac-Zubehör spezialisierte Hersteller Sonnet Technologies hat eine PCIe-Erweiterungskarte auf den Markt gebracht, die Platz zum Anschluss von zwei SSDs mit SATA-Schnittstelle bietet. Ein Hardware-RAID-Controller (Modi: 0, 1, SPAN und JBOD) sorgt für optimale Performance. Die Karte eignet sich sowohl für den neuen Mac Pro als auch für die Mac-Pro-Baureihen 2010 und 2012.

macOS Catalina auf Stand von Version 10.15.3: Weitere Details und Lagebild

31. Jan. 2020 13:30 Uhr - Redaktion

Apple hat in dieser Woche mit macOS 10.15.3 das dritte große Update für das neue Betriebssystem Catalina veröffentlicht. Es ist mit rund drei GB sehr umfangreich ausgefallen und wie üblich gibt es wesentlich mehr Änderungen, als Apple in den Versionsanmerkungen aufgeführt hat. MacGadget hat Einzelheiten zu dem Betriebssystemupdate zusammengetragen und befasst sich mit der Frage, ob Catalina nun für den Produktiveinsatz empfohlen werden kann.

Schwerer Fehler in macOS Catalina: Erinnerungen-App löscht Einträge aus lokalem Schlüsselbund (2. Update)

31. Jan. 2020 12:30 Uhr - Redaktion

MacGadget empfiehlt seit vielen Jahren, ein neues macOS nicht sofort auf produktiv genutzten Rechnern zu installieren, sondern es erst drei bis vier Monate reifen zu lassen (Stichwort Behebung von Kinderkrankheiten), so auch im Fall von Catalina. Anlässlich der Veröffentlichung von macOS 10.15.3 haben wir nun damit begonnen, produktiv genutzte Systeme auf Catalina umzustellen und sind dabei auf ein gravierendes Datenverlustproblem im Schlüsselbund gestoßen: Die Erinnerungen-App löscht Einträge aus dem persönlichen lokalen Schlüsselbund.

Apple-Kartendienst: Modernisierung in den USA abgeschlossen, Europa folgt in einigen Monaten

31. Jan. 2020 12:00 Uhr - Redaktion

Im Sommer 2018 kündigte Apple an, das Datenmaterial des hauseigenen Kartendienstes grundlegend zu modernisieren, zur Erhöhung der Qualität und des Detailreichtums. Im Zuge dieses Vorhabens verabschiedet sich das Unternehmen von externen Datenquellen und setzt auf eigenes Kartenmaterial, das unter anderem mittels einer weltweit agierenden Fahrzeugflotte erstellt und aktualisiert wird. Nun vermeldet Apple das Erreichen eines ersten Meilensteins.

Ticker: AirPlay 2 und HomeKit für Sony-Fernseher; Sicherheitslücken in D-Link-Routern; Thunderbird wird eigenständiger

30. Jan. 2020 17:15 Uhr - Redaktion

AirPlay 2 und HomeKit für Sony-Fernseher - die Firmware-Version 6.3598 für die Bravia-Modellreihen AG9, ZG9, XG85, XG87 und XG95 ist ab sofort verfügbar. Im Laufe des Jahres will Sony auch die Apple-TV-App verfügbar machen. +++ Sicherheitslücken in D-Link-Routern - nach Angaben des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ermöglichen mehrere Schwachstellen das Ausführen von Schadcode - Updates sind verfügbar. +++ Thunderbird wird eigenständiger - der freie E-Mail-Client wurde in die 100prozentige Mozilla-Tochter MZLA Technologies Corporation ausgelagert. Der Schritt soll es den Machern erleichtern, neues Personal einzustellen, Partnerschaften einzugehen und neue Projekte zu starten. Am Fokus ändert sich nichts: Thunderbird bleibt kostenlos, auf Open-Source-Basis.

Tincta: Kostenloser Code- und Texteditor erhält neue Oberfläche und Swift-Unterstützung

30. Jan. 2020 16:00 Uhr - Redaktion

Der in Berlin ansässige Entwickler Coding Friends hat dem freien Code- und Texteditor Tincta eine Generalüberholung spendiert. Die Version 4.0 bietet eine überarbeitete Benutzeroberfläche mit Dunkelmodus-Unterstützung, darüber hinaus werden bei der farblichen Syntax-Hervorhebung nun auch die Sprachen Swift, JSON und ReactNative unterstützt.

Produktivitätstool Dropzone stellt auf Abo-Modell um

30. Jan. 2020 14:00 Uhr - Redaktion

Am Abo-Modell scheiden sich weiter die Geister. Einige Nutzer lehnen Software auf Miete aus Prinzip ab, andere User beklagen die hohen Kosten gerechnet auf mehrere Jahre und halten die Gebühren für Einzel-Programme in Relation zu großen Paketen wie Microsoft Office häufig für überzogen. Trotz dieser Kritik setzen immer mehr Entwickler auf das Abo-Modell. Nun auch Dropzone, das ab sofort 24 Euro pro Jahr kostet.

Synology: Neues NAS-Einstiegsmodell mit vier Einschüben

30. Jan. 2020 12:45 Uhr - Redaktion

Der Hardwarehersteller Synology hat ein neues Modell seiner auch bei Mac-Nutzern beliebten Netzwerk-Speichersysteme (NAS) angekündigt. Die DiskStation DS420j richtet sich an Einsteiger, bietet Platz für vier Laufwerke und löst die DiskStation DS418j ab. Der Preis beträgt rund 300 Euro.

Kalender: Fantastical 3 mit Abo-Modell und Account-Zwang erschienen

30. Jan. 2020 11:45 Uhr - Redaktion

Flexibits hat die Kalendersoftware Fantastical in der Version 3.0 veröffentlicht und gleichzeitig ein Abo-Modell eingeführt. Die Nutzung aller Funktionen schlägt ab sofort mit 5,49 Euro pro Monat zu Buche - dies schließt die Apps für macOS, iOS und watchOS ein. Außerdem müssen alle Nutzer einen Account beim Hersteller anlegen. Eine eingeschränkte Basisversion kann kostenfrei eingesetzt werden.

LibreOffice 6.4 verspricht höhere Performance und verbesserte Kompatibilität mit Microsoft-Formaten

29. Jan. 2020 16:30 Uhr - Redaktion

Die Document Foundation hat heute LibreOffice 6.4 veröffentlicht. Das Open-Source-Projekt verspricht für die neue Version der kostenlosen Bürosoftware eine höhere Leistung, speziell beim Öffnen und Sichern von Tabellenkalkulationen und Präsentationen, und eine verbesserte Kompatibilität beim Im- und Export in den Formaten von Word, Excel und PowerPoint (.docx, .xlsx und .pptx).

Apple erzielt Rekordergebnis im ersten Quartal und übertrifft Erwartungen

29. Jan. 2020 11:45 Uhr - Redaktion

Apple hat im wichtigen Weihnachtsgeschäft dank starker iPhone-Verkäufe und einem florierenden Geschäft mit Dienstleistungen und Wearables ein herausragendes Ergebnis eingefahren. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 91,8 Milliarden US-Dollar (plus neun Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum) und einen Gewinn von 4,99 US-Dollar je Aktie (plus 19 Prozent). Beides sind neue Rekordmarken. Die Erwartungen der Analysten von 88,4 Milliarden US-Dollar beim Umsatz und von 4,54 US-Dollar pro Aktie beim Gewinn hat Apple klar übertroffen.

Apple: Neue iCloud-Software und iTunes-Update für Windows

29. Jan. 2020 09:45 Uhr - Redaktion

Apple hat "iCloud für Windows" in der Version 7.17 (für Windows 7 und Windows 8) und in der Version 10.9.2 (für Windows 10) vorgelegt. Mit der Software können Windows-Nutzer auf die diversen Internet-Dienste des kalifornischen Unternehmens zugreifen. Sie gewährleistet außerdem die Synchronisation mit Mac, iPhone und iPad. Darüber hinaus hat Apple die Windows-Version von iTunes aktualisiert.

Apple stellt Finalversion von macOS 10.15.3 zum Download bereit

28. Jan. 2020 19:00 Uhr - Redaktion

Das dritte große Update für das neue Betriebssystem macOS Catalina ist fertig: Apple hat heute die Finalversion von macOS 10.15.3 veröffentlicht, es handelt sich dabei um Build 19D76. Mit macOS 10.15.3 setzt der Hersteller den Feinschliff an Catalina fort, es gibt wichtige Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Apple: iOS 13.3.1 und iPadOS 13.3.1 sind fertig

28. Jan. 2020 19:00 Uhr - Redaktion

Apple hat heute die Verfügbarkeit von iOS 13.3.1 bekannt gegeben (Build 17D50). Das iPhone-Betriebssystemupdate behebt Fehler, schließt Sicherheitslücken und verbessert Stabilität, Leistung und Zuverlässigkeit. Für iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max gibt es eine neue Einstellungsoption.

Action-Rollenspiel Path of Exile: Mac-Version kommt dieses Jahr

28. Jan. 2020 17:30 Uhr - Redaktion

Ein weiterer renommierter Spieletitel wird auf den Mac portiert: Es handelt sich dabei um Path auf Exile, ein kostenfreies Fantasy-Action-Rollenspiel des neuseeländischen Entwicklers Grinding Gear Games. Die Veröffentlichung soll im Laufe dieses Jahres erfolgen, Details zu den Systemanforderungen liegen noch nicht vor.

Ticker: Deutsche Telekom schließt Shops; Mozilla verbannt fast 200 schadhafte Firefox-Addons; Neues iPhone-Werbevideo

28. Jan. 2020 15:30 Uhr - Redaktion

Deutsche Telekom schließt Shops - 99 der derzeit 504 Niederlassungen sollen im Rahmen einer Umstrukturierung im Privatkundenbereich bis Ende 2021 geschlossen werden, die Zahl der Vertriebsregionen wird von sechs auf vier reduziert. +++ Mozilla verbannt fast 200 schadhafte Firefox-Addons - die Erweiterungen wurden u. a. zur Ausführungen von Schadcode und zum Abgreifen von Nutzerdaten missbraucht. Die betroffenen Addons wurden in Firefox-Installation automatisch deaktiviert, falls sie vorhanden waren. +++ Neues iPhone-Werbevideo - der knapp zweiminütige Snowboarding-Clip wurde mit dem iPhone 11 Pro gedreht und soll die Qualität der Triple-Kamera demonstrieren.

Apple Pay in Deutschland: Curve ab sofort dabei

28. Jan. 2020 12:30 Uhr - Redaktion

Immer mehr Banken und Anbieter unterstützen Apple Pay in Deutschland. Neuester Zugang: Curve. Der Vorteil des in London ansässigen Dienstes: Via Curve lassen sich beliebige Visa- und Mastercard-Kreditkarten mit Apple Pay nutzen, eine spezifische Unterstützung seitens einer bestimmten Bank ist nicht erforderlich.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007