Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Neue Software für iPod classic

07. Febr. 2008 18:00 Uhr - sw

Apple hat für den iPod classic eine neue Software veröffentlicht. Die Version 1.1.1 enthalte nicht näher spezifizierte Fehlerkorrekturen, teilte der Hersteller mit. Ersten Anwenderberichten zufolge wurde das Rauschen im Ohrhörer behoben, das auftrat, sobald sich der Mediaplayer im Ruhezustand befand. Der Bug wurde offenbar mit Version 1.1 eingeführt. Die iPod classic-Software 1.1.1 steht via iTunes zum kostenlosen Download bereit.

Apple: Internationaler Filmverleih kommt

07. Febr. 2008 17:00 Uhr - sw

In einem Interview mit dem Magazin T3 hat Greg Joswiak, verantwortlich für das weltweite iPod- und iPhone-Marketing, Apples Pläne bekräftigt, den Filmverleih im iTunes Store auch außerhalb den USA einführen zu wollen. Der Dienst werde noch in diesem Jahr in Großbritannien starten, sagte Joswiak. Einen genauen Termin nannte er nicht. Die internationalen iTunes Stores werden von Apple bislang stiefmütterlich behandelt. Filme auf Leih- oder Kaufbasis bietet das Unternehmen nur in den USA an, gleiches gilt (mit der Ausnahme Großbritanniens) auch für Fernsehserien. Allerdings kursierten erst vor wenigen Wochen Gerüchte, wonach angeblich schon bald TV-Serien auch im deutschen iTunes Store zu haben sein werden.

AT&T macht sich fit für UMTS-iPhone

07. Febr. 2008 15:00 Uhr - sw

AT&T will sein UMTS-Netz in den USA kräftig ausbauen. Im Laufe dieses Jahres sollen mehr als 80 weitere Städte eine vollständige UMTS-Abdeckung erhalten, kündigte das Telekommunikationsunternehmen an. Bis Ende 2008 werde UMTS in den 350 wichtigsten Regionen der USA, darunter die 100 größten Städte, zur Verfügung stehen. Experten sehen in den Bemühungen von AT&T ein Indiz für eine bevorstehende Einführung eines UMTS-fähigen iPhone-Modells. Im Gegensatz zu Europa ist UMTS in den USA derzeit kaum verbreitet. Die fehlende UMTS-Unterstützung ist einer der größten Kritikpunkte am Apple-Smartphone. AT&T ist Apples exklusiver Mobilfunkpartner in den USA.

Wie lange hält der MacBook Air-Akku?

07. Febr. 2008 14:00 Uhr - sw

Bis zu fünf Stunden Akkulaufzeit verspricht Apple für das MacBook Air. Diese Aussage hat AnandTech nun auf den Prüfstand gestellt. Das Online-Magazin testete, wie lange ein MacBook Air 1,8 GHz mit 80 GB-Festplatte ohne Netzstrom durchhält. Im ersten Durchlauf (ständiges Aufrufen von Web-Sites; Musikwiedergabe im Hintergrund) schaffte das MacBook Air eine Laufzeit von knapp viereinhalb Stunden. Bei kontinuierlicher DVD-Wiedergabe war nach knapp dreieinhalb Stunden, bei hoher Prozessorauslastung (Web-Browsing, Downloads und Video-Wiedergabe) bereits nach gut zweieinhalb Stunden Schluss.

Warten auf Mac OS X 10.5.2

07. Febr. 2008 02:00 Uhr - sw

Viele "Leopard"-User warten sehnsüchtig auf Mac OS X 10.5.2 – in der Hoffnung, dass das Update viele Bugs und raue Kanten des neuen Betriebssystems beseitigt. Obwohl Mac OS X 10.5.2 bereits einen enormen Umfang erreicht hat, ist die Entwicklung in den vergangenen zwei Wochen kontinuierlich weitergegangen. Mitte dieser Woche hat Apple nach MacGadget vorliegenden Informationen den Build 9C31 an die Mitglieder der Developer Connection verteilt. Mehr als 150 dokumentierte Bug-Fixes und Verbesserungen soll Mac OS X 10.5.2 inzwischen umfassen, sie betreffen fast alle Komponenten des Betriebssystems.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007