Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Safari-Schwachstelle; MacBook Air SSD

08. Febr. 2008 20:00 Uhr - sw

Safari-Sicherheitslücke in iPhone und iPod touch - Angreifer können über manipulierte Web-Sites den Browser zu Absturz bringen. +++ Neuer iPhone-Werbespot - darin werden die Vorzüge des Web-Browsers Safari hervorgehoben. +++ MacBook Air SSD getestet - dank SSD-Laufwerk und der schnelleren CPU schneidet das MacBook SSD besser ab als das Modell mit magnetischer Festplatte. +++ Weblog-Software MacJournal in Version 5.0.2 erschienen - sie bietet zahlreiche Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen.

Praxisbuch zu iLife '08

08. Febr. 2008 19:00 Uhr - sw

Der Galileo-Verlag hat ein Buch zu Apples Multimedia-Suite iLife '08 in den Handel gebracht. Auf knapp 600 Seiten führt der Autor Michael Hillenbrand Schritt für Schritt in alle iLife-Anwendungen ein. "Der Autor verdeutlicht dabei auf leicht verständliche Art die Stärken eines jeden Programms und zeigt, wie Sie über Zusatzsoftware die Schwächen ausgleichen können. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Zusammenarbeit der Programme gelegt, denn nur im Zusammenspiel kann iLife seine beeindruckenden Möglichkeiten voll ausschöpfen", so der Verlag. Zum weiteren Inhalt gehören Tastaturkürzellisten und viele Tipps und Tricks. "iLife '08 – das Praxisbuch" kostet 29,90 Euro (Amazon.de-Partnerlink, versandkostenfreie Lieferung).

Kostenloser Virtualisierer für Intel-Macs

08. Febr. 2008 18:30 Uhr - sw

Die Virtualisierungssoftware VirtualBox von Innotek liegt jetzt in einer dritten Betaversion (21,1 MB, englisch) für Mac OS X vor. Mit VirtualBox lassen sich Windows und Windows-Programme sowie andere x86-basierte Betriebssystem auf Intel-Macs parallel zu Mac OS X nutzen. Im Gegensatz zu den kommerziellen Produkten Parallels Desktop und VMware Fusion ist VirtualBox für den privaten Gebrauch kostenlos. Die neue Version bietet neben etlichen Bug-Fixes und kleineren Verbesserungen volle Kompatibilität mit Mac OS X 10.5.x sowie den "Seamless"-Modus, der den Windows-Desktop verschwinden lässt. Eine erste Finalversion soll demnächst erscheinen.

Apple-Pressekonferenz Ende Februar?

08. Febr. 2008 18:00 Uhr - sw

Apple bereitet offenbar für Ende Februar eine wichtige Pressekonferenz vor. Mehreren US-Medienberichten zufolge soll das Event am Dienstag, den 26. Februar, stattfinden – wahrscheinlich in San Francisco. Material für eine Pressekonferenz hätte Apple mehr als genug. So hat das Unternehmen für diesen Monat ein Entwicklerkit für iPhone und iPod touch versprochen. Auch der bereits im April 2007 angekündigte Final Cut Server wartet noch immer auf seine Auslieferung. Und schließlich wird seit längerem über neue MacBook Pro-Modelle spekuliert. Einladungen hat Apple noch nicht verschickt, dies könnte sich jedoch kommende Woche ändern, falls die Gerüchte zutreffen.

TechTool Deluxe 3.1.2 läuft unter "Leopard"

08. Febr. 2008 17:30 Uhr - sw

Wer einen AppleCare Protection Plan für seinen neuen Mac erwirbt, erhält nicht nur eine dreijährige Garantie auf die Hardware und unbegrenzten telefonischen Support für diesen Zeitraum, sondern auch die Diagnosesoftware TechTool Deluxe 3 von Micromat. Für diese Software ist heute ein kostenloses Update erschienen, das volle Kompatibilität mit Mac OS X 10.5 "Leopard" herstellt. Die Version 3.1.2 bietet außerdem aktualisierte Lokalisierungen sowie kleinere Verbesserungen und Bug-Fixes. TechTool Deluxe läuft ab Mac OS X 10.4 und testet Hardwarekomponenten wie Speicher, Laufwerke, Prozessor oder USB und kann bestimmte Festplattenprobleme beheben.

Apple Store in München bestätigt

08. Febr. 2008 17:00 Uhr - sw

Seit Jahren wird über Apple Retail Stores in Deutschland und der Schweiz spekuliert – jetzt ist die Katze aus dem Sack. Auf einer Web-Seite sucht der Konzern Personal für Ladengeschäfte in München, Genf und Zürich. Konkrete Stellenausschreibungen sind dort bislang nicht zu finden, die Städtenamen sind mit E-Mail-Adressen verlinkt. Angaben zu den geplanten Eröffnungsterminen und den genauen Standorten macht Apple ebenfalls nicht. In Zürich ist die Bahnhofstraße, in München die Rosenstraße am Marienplatz im Gespräch. Apple betreibt bislang nur einen einzigen Retail Store in Kontinentaleuropa, dieser befindet sich in Rom.

Apple bleibt NAB fern

08. Febr. 2008 16:30 Uhr - sw

Apple verzichtet in diesem Jahr überraschend auf eine Teilnahme an der NAB. Dies bestätigte ein Unternehmenssprecher gegenüber der Macworld. Die NAB ist die weltgrößte Fachmesse rund um das Thema Filmproduktion. Sie findet vom 11. bis zum 17. April in Las Vegas statt. Der Trend bei Apple, an immer weniger Messen teilzunehmen, setzt sich damit fort. Apple verringere seine Messeaktivitäten von Jahr zu Jahr, so Apple-Sprecher Anuj Nayar: "Es gibt für uns oftmals bessere Wege, unsere Kunden zu erreichen." Über die Apple Stores und apple.com könne man weltweit über 100 Millionen Kunden direkt ansprechen, sagte Nayar. Auf der NAB 2007 kündigte das Unternehmen Final Cut Studio 2 und den noch immer nicht verfügbaren Final Cut Server an.

Updates für Firefox, SeaMonkey und Camino

08. Febr. 2008 16:00 Uhr - sw

Der Web-Browser Firefox ist heute in der Version 2.0.0.12 (16,9 MB, deutsch, Universal Binary) erschienen. Diese enthalte mehrere Stabilitäts- und Sicherheitsverbesserungen, teilte die Mozilla Foundation mit. Insgesamt zehn Schwachstellen seien geschlossen worden, drei davon werden als kritisch eingestuft. Darüber hinaus wartet Firefox 2.0.0.12 mit allgemeinen Bug-Fixes auf. Die Open Source-Software setzt mindestens Mac OS X 10.2 voraus. Ebenfalls erschienen sind Camino 1.5.5 und SeaMonkey 1.1.8. Beide Programme nutzen wie Firefox die Render-Engine Gecko zur Seitendarstellung.

iSync-Plugins 5.2 erweitern Handy-Support

08. Febr. 2008 15:00 Uhr - sw

nova media hat die Handy-Unterstützung in den iSync phone plugins deutlich ausgebaut. Die heute veröffentlichte Version 5.2 ist mit 20 weiteren Mobiltelefonen kompatibel, darunter die Nokia-Modelle 2630, 2660, 5310, 6290, 6301, N77 und N81 (acht GB Speicher) und die Sony Ericsson-Modelle Z250i, Z320i, T650i, W890i, T270i, T280i, K660i und K770i. Die iSync phone plugins sind eine Sammlung von Handydefinitionen. Sie ermöglichen die Verwendung von über 150 Handys, die von Apple nicht unterstützt werden, mit Mac OS X 10.4.9 oder neuer zur Synchronisation von Kontakten und Terminen per Bluetooth oder USB-Datenkabel. Eine Einzelplatzlizenz kostet 11,84 Euro. Wer die Software innerhalb der letzten zwölf Monate erworben hat, erhält ein kostenfreies Update.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007