Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Update für Datensicherungssoftware iBackup

17. Nov. 2010 19:00 Uhr - sw

Das kostenlose Datensicherungsprogramm iBackup liegt seit heute in der Version 7.0 (15,6 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vor. Diese vereinfacht die Handhabung von Datensicherungsprofilen. Die Profile werden nun im Hauptfenster aufgelistet. Zu jedem Profil werden diverse Informationen angezeigt, etwa Datum des letzten Backups, Zahl der Warnungen bzw. aufgetretenen Fehler und Backupumfang. Darüber hinaus bringt iBackup 7.0 etliche Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen mit.

Test: Office 2011 deutlich schneller als Office 2008

17. Nov. 2010 17:00 Uhr - sw

Seit Ende Oktober ist Office 2011 im Handel erhältlich. Die Bürosoftware bietet im Vergleich zu Office 2008 nicht nur viele Neuerungen, sie läuft nach Angaben von Microsoft zudem schneller als der Vorgänger. Eine Aussage, die vom Online-Magazin MacTech bestätigt wird. MacTech hat Office 2011 und Office 2008 auf den Leistungsprüfstand gestellt. Fazit: Office 2011 bietet eine erheblich bessere Performance als Office 2008.

Apple erweitert Aufsichtsrat

17. Nov. 2010 16:15 Uhr - sw

Apple hat seinen Aufsichtsrat personell verstärkt. Der Computerkonzern berief Dr. Ronald D. Sugar, ehemaliger Chef des Rüstungsunternehmens Northrop Grumman, in sein Verwaltungsgremium. Der Apple-Aufsichtsrat umfasst nun sieben Mitglieder, darunter Steve Jobs, der frühere US-Vizepräsident Al Gore, Andrea Jung (CEO der Kosmetikfirma Avon Products) und Arthur D. Levinson, Aufsichtsratsvorsitzender der Biotechnologiefirma Genentech.

Aluminium-Monitorständer mit Schublade

17. Nov. 2010 15:00 Uhr - sw

Just Mobile Drawer ist ein aus Aluminium gefertigter Monitorständer mit integrierter Schublade. Er passt in puncto Design zum iMac und zum Cinema Display. In der Schublade können Dinge des alltäglichen Lebens, aber auch Zubehör wie das iPhone, eine kompakte Festplatte, eine Maus oder das Magic Trackpad verstaut werden.

Majesty 2: Mac-Version ist fertig

17. Nov. 2010 14:15 Uhr - sw

Im April kündigte Virtual Programming eine Mac-Version von Majesty 2 an, nun vermeldet das Unternehmen die Fertigstellung des Spiels. Majesty 2 ist ab sofort zum Preis von 39,95 Euro erhältlich (englische Download-Version) und setzt mindestens einen mit 2,16 GHz getakteten Intel-Prozessor, 1024 MB Arbeitsspeicher, einen ATI- oder Nvidia-Grafikchip mit 128 MB VRAM (Geforce 8600 bzw. Radeon X1600 oder besser) und Mac OS X 10.6.3 voraus. Majesty 2 ist eine Mischung aus Echtzeitstrategie-, Aufbau- und Rollenspiel und erschien im Herbst 2009 für Windows.

Analyst: Mac-Rekordabsatz im Weihnachtsquartal

17. Nov. 2010 13:00 Uhr - sw

Apple wird nach Meinung des Analysten Gene Munster im laufenden Quartal einen neuen Absatzrekord bei Macs aufstellen. Er rechnet mit 4,1 bis 4,3 Millionen verkauften Macs im Weihnachtsquartal. Der für die Investmentbank Piper Jaffray tätige Experte stützt seine Prognose auf Zahlen der Marktforschungsfirma NPD Group, die kontinuierlich die Computerverkäufe im US-Einzelhandel analysiert, und auf internationale Nachfrageindikatoren.

Rollenspiel-Adventure DeathSpank kommt auf den Mac

17. Nov. 2010 12:30 Uhr - sw

Electronic Arts hat eine Mac-Version von DeathSpank angekündigt. DeathSpank ist ein Rollenspiel-Adventure. Es ist im Sommer für Playstation und Xbox erschienen und seit Oktober auch für Windows verfügbar. DeathSpank erhielt in Tests fast durchgängig gute bis sehr gute Bewertungen. Zu Preis, Erscheinungstermin und Systemanforderungen der Mac-Version hat sich Electronic Arts noch nicht geäußert.

Camino 2.0.6 schließt Sicherheitslücken

17. Nov. 2010 10:00 Uhr - sw

Der Web-Browser Camino steht ab sofort in der Version 2.0.6 zum Download (21,6 MB, mehrsprachig, Universal Binary) bereit. Diese beseitigt einige als gefährlich eingestufte Sicherheitslücken, die Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen. Außerdem wurden Fehler im Zusammenhang mit Plug-ins, Keychain, Spotlight und Downloads behoben.

Google: Wartungsupdate für Picasa

17. Nov. 2010 09:00 Uhr - sw

Die kostenlose Fotosoftware Picasa ist in der Version 3.8.5.349 (31,1 MB, mehrsprachig) erschienen. Diese beseitigt eine Inkompatibilität mit iPhoto '11. Bildimporte aus iPhoto '11 sind mit der neuen Version nach Angaben von Google nun problemlos möglich. Zudem behebt Picasa 3.8.5.349 einige weitere Fehler, zum Beispiel im Zusammenhang mit Filmen und der CD-Erstellung. Picasa setzt einen Intel-Mac mit Mac OS X 10.4.9 oder neuer voraus. Mit Picasa lassen sich nicht nur Fotos betrachten, organisieren und bewerten, sondern auch bearbeiten und im Internet veröffentlichen (Picasa-Webalben).

Adobe schließt 20 Sicherheitslücken in Acrobat

17. Nov. 2010 08:00 Uhr - sw

Adobe hat ein weiteres Update für die PDF-Software Acrobat Pro 9.x vorgelegt. Die Version 9.4.1 stopft 20 Sicherheitslücken, von denen viele als gefährlich eingestuft werden, da sie Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen. Einzelheiten erläutert Adobe in einem Support-Dokument. Ebenfalls erschienen ist der Adobe Reader 9.4.1, der die gleichen Schwachstellen entfernt.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007