Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Marktforscher: Android wird iOS und Symbian überholen

29. Nov. 2010 20:00 Uhr - sw

Das Google-Mobilbetriebssystem Android wird nach Einschätzung der Marktforschungsfirma IDC im kommenden Jahr zum Marktführer in Westeuropa aufsteigen. Im dritten Quartal 2010 war, basierend auf verkauften Stückzahlen, Symbian mit einem Marktanteil von 34 Prozent die Nummer eins, gefolgt von iOS mit 24 und Android mit 23 Prozent. Beide Konkurrenten werde Android im nächsten Jahr überholen, prognostiziert der IDC-Analyst Francisco Jeronimo. Nach dem iPhone-Boom würden sich die Kunden nun auch für andere Smartphone-Plattformen interessieren, so Jeronimo. 49 Prozent aller 2011 in Westeuropa verkauften Mobiltelefone werden Smartphones sein, schätzt IDC. In diesem Jahr liegt der Smartphone-Anteil bei voraussichtlich 35 Prozent.

Ticker: iTunes-Guthabenkarten; iPad in Skandinavien

29. Nov. 2010 17:00 Uhr - sw

iTunes-Guthabenkarten zum Sonderpreis - die Handelskette Rewe bietet bis einschließlich 04. Dezember 25-Euro-Guthabenkarten für den iTunes Store für 21,25 Euro an. +++ iPad kommt nach Skandinavien - der Tablet-Computer wird ab dem morgigen Dienstag auch in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden verkauft. +++ VMware Fusion mit 50 Prozent Rabatt - die Virtualisierungssoftware ist bis einschließlich Mittwoch zum Preis von nur 30,97 Euro erhältlich (regulärer Preis: 61,95 Euro). +++ Update für ForkLift - die Version 2.0.3 des Dateimanagers bietet Stabilitätsverbesserungen sowie Bug-Fixes.

Adobe Connect 8.0 jetzt verfügbar

29. Nov. 2010 16:00 Uhr - sw

Adobe hat die Verfügbarkeit von Connect 8.0 bekannt gegeben. Connect 8.0 ist eine Webkonferenzlösung. Sie läuft serverseitig ausschließlich unter Windows. Der Connect-8.0-Client ist für Mac OS X, iOS, Linux, Solaris, Android und Windows verfügbar. "Die Technologie basiert auf dem praktisch überall vorhandenen Adobe Flash Player und gibt Unternehmen sowie öffentlichen Einrichtungen die Möglichkeit, Webmeetings mit einer intuitiven, sicheren Anmeldeprozedur über unterschiedliche Geräte anzubieten", so Adobe.

Österreich: A1 und "3" starten iPhone-Verkauf

29. Nov. 2010 15:00 Uhr - sw

Die österreichischen Mobilfunkanbieter A1 Telekom Austria und "3" haben heute mit dem Vertrieb des iPhones begonnen. Zuvor war das Apple-Smartphone in Österreich nur bei den Netzbetreibern T-Mobile und Orange erhältlich. Alle vier Unternehmen verkaufen das iPhone mit Netlock. Ein vertragsfreies, entsperrtes iPhone ist in Österreich nicht zu haben. "Derzeit gibt es von Apple keine Bestrebungen freie iPhones in Österreich anzubieten", erklärte ein Apple-Sprecher gegenüber derstandard.at. "3" bietet ausschließlich das iPhone 4 an, während A1 auch das iPhone 3GS verkauft.

Bericht: Amsterdam bekommt einen Apple-Store

29. Nov. 2010 14:00 Uhr - sw

Apple treibt die Internationalisierung seiner Ladenkette weiter voran. Wie die Web-Site One More Thing meldet, soll im kommenden Jahr der erste Apple-Store in den Niederlanden eröffnet werden. Der Computerkonzern habe kürzlich das Erdgeschoss des Hirsch-Gebäudekomplexes, das sich in der Innenstadt von Amsterdam befindet, gemietet, schreibt One More Thing unter Berufung auf informierte Kreise. Im gleichen Gebäude sitzt seit dem letzten Jahr die Apple-Zentrale für die Benelux-Region. Mit der Eröffnung des Apple-Ladens in Amsterdam wird für das Frühjahr 2011 gerechnet.

Update für CAD-Software CADintosh

29. Nov. 2010 13:30 Uhr - sw

Lemke Software hat die 2D-CAD-Software CADintosh heute in der Version 7.0 (37,3 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vorgestellt. Zu den Neuerungen in CADintosh 7.0 zählen Unicode-Unterstützung für Text, Textboxen und Bemaßungen (und damit einhergehend die Einführung eines neuen Dateiformats), PDF-Export, Umstellung der Grafikdarstellung von QuickDraw auf Quartz, Kalibrierung von TIFF-Dateien, eine verbesserte Zoomfunktion, verbesserte Darstellung von Druckbereichen und viele Fehlerkorrekturen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007