Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

FileMaker Pro 11: Eine Lizenz kaufen, zwei Lizenzen erhalten

02. Nov. 2010 16:00 Uhr - sw

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat heute in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine Sonderaktion gestartet. Wer bis zum 22. Dezember eine Lizenz von FileMaker Pro 11 im Online-Store von FileMaker erwirbt, erhält eine zweite Lizenz der Software kostenfrei dazu. Die Einzelplatzlizenz von FileMaker Pro 11 schlägt mit 349 Euro bzw. 529 Franken zu Buche (Preise zuzüglich Mehrwertsteuer). Das Angebot gilt ausschließlich für den Kauf der Download-Version von FileMaker Pro 11 und kann von einer Person, einem Haushalt oder einer Firma nur einmal in Anspruch genommen werden. Edu-Ausführungen und Upgrades sind von dem Angebot ausgeschlossen.

Chrome und Safari mit Marktanteilszuwächsen

02. Nov. 2010 15:00 Uhr - sw

Chrome bleibt auf der Überholspur: Auch im vergangenen Monat steigerte der Google-Browser seinen Marktanteil. Nach Angaben von Net Applications erreichte Chrome im Oktober 2010 einen Anteil von 8,47 Prozent am weltweiten Browsermarkt – nach 7,98 Prozent im Vormonat und 3,58 Prozent im Oktober 2009. Safari verbuchte im Oktober 2010 einen leichten Zuwachs auf 5,33 Prozent (September 2010: 5,27 Prozent; Oktober 2009: 4,42 Prozent). Marktanteilsverluste verzeichneten hingegen Firefox, Internet Explorer und Opera.

Apple: Rabatt bei gleichzeitigem Kauf von Mac und Drucker

02. Nov. 2010 13:45 Uhr - sw

Apple hat seine Drucker-Rabattaktion neu aufgelegt. Wer bis zum 25. Januar 2011 einen beliebigen Mac (einzige Ausnahme: der Xserve) zusammen mit einem qualifizierten Drucker erwirbt, erhält nach Einsendung eines Rabattcoupons eine Rückzahlung in Höhe von 80 Euro bzw. 110 Franken. Der Computerkonzern führt diese Sonderaktion in regelmäßigen Abständen durch, zuletzt von Mitte Juli bis Ende September 2010.

Neuer iPad-Werbespot: "iPad is Electric"

02. Nov. 2010 13:15 Uhr - sw

Apple hat den Startschuss für einen neuen iPad-Werbespot gegeben. Der 30sekündige Clip namens "iPad is Electric" wird seit kurzem im US-Fernsehen ausgestrahlt. Darin zeigt Apple einige Einsatzmöglichkeiten für das Tablet, darunter die Filmwiedergabe, die Nutzung von Lernsoftware, das Verfassen von E-Mails und die Darstellung von Fotos.

OmniPlan 1.7 unterstützt Microsoft Project 2010

02. Nov. 2010 12:15 Uhr - sw

Omni Group hat die Projektmanagementsoftware OmniPlan in der Version 1.7 (39,7 MB, mehrsprachig, Universal Binary) angekündigt. Wichtigste Neuerung: Im- und Export im Format von Microsoft Project 2010. Darüber hinaus wurde die Kompatibilität mit Dateien, die mit älteren Microsoft-Project-Versionen erzeugt wurden, verbessert. OmniPlan 1.7 ist zum Preis von 104,99 Euro zu haben, das Update von der Version 1.x ist kostenlos.

Apple: Preissenkung für Mac mini

02. Nov. 2010 11:45 Uhr - sw

Apple hat die Preise des Mac mini deutlich reduziert. In Deutschland ist das Modell mit 2,4-GHz-Prozessor und 320-GB-Festplatte ab sofort für 709 Euro (zuvor 809 Euro) zu haben. In Österreich beträgt der Preis 699 Euro (vormals 809 Euro), in der Schweiz 849 Franken (999 Franken). Der Preis der Mac-mini-Serverkonfiguration (2,66 GHz, zwei Festplatten mit je 500 GB und Mac OS X Server) sank in Deutschland und in Österreich von 1149 auf 999 Euro. In der Schweiz kostet der Server nun 1249 statt 1449 Franken.

iOS 4.2: Entwicklungsarbeiten abgeschlossen

02. Nov. 2010 06:00 Uhr - sw

Apple hat das iOS 4.2 fertig gestellt. Registrierte Entwickler können sich ab sofort die Finalversion des neuen Mobilbetriebssystems herunterladen. Apple wird das iOS 4.2 vermutlich in wenigen Tagen, möglicherweise bereits am heutigen Dienstag, für die Öffentlichkeit zum Download bereitstellen. Die Fertigstellung des iOS 4.2 ist ein eindeutiges Signal dafür, dass auch Mac OS X 10.6.5 kurz vor der Veröffentlichung steht. Denn die AirPrint-Funktionalität des iOS 4.2 setzt Mac OS X 10.6.5 zwingend voraus.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007