Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Grünes Licht für neue Top-Level-Domains

27. Juni 2008 20:00 Uhr - sw

Beim Namen für die eigene Webseite haben Unternehmen und Bürger in Zukunft mehr Möglichkeiten: Die zuständige Internet-Verwaltung ICANN hat auf ihrer Sitzung in Paris am Donnerstag grundsätzlich grünes Licht für neue Top-Level-Domains gegeben. Bald sind nicht nur Länderkennungen wie .de und andere bekannte Kürzel wie .com, .net und .org möglich. Auch Städte und Regionen können künftig eigene Webseiten-Endungen haben. So sind in Deutschland Bewerbungen für die Adressen .berlin und .hamburg geplant.

Spore als "Galactic Edition"

27. Juni 2008 19:00 Uhr - sw

Spore, eine Multiplayer-Simulation, die eine epische Reise vom Ursprung des Lebens über die Entwicklung einer Zivilisation bis hin zur Erforschung des Universums bietet, wird es auch in einer "Galactic Edition" geben. Die aufwendig verpackte Spezialversion werde neben dem eigentlichen Spiel samt Handbuch und Poster das Buch "The art of Spore" und die DVDs "Making of Spore" sowie "How to build a better being" (produziert vom National Geographic Channel) enthalten, teilte Electronic Arts mit. Zum Preis machte das Unternehmen keine Angaben. Spore kommt am 05. September für Mac OS X, Windows, Nintendo DS und Mobitelefone in den Handel. Das seit vergangener Woche erhältliche Spore Labor erfreut sich indes großer Beliebtheit. Nach Angaben von Electronic Arts wurden inzwischen mehr als eine Million Kreaturen auf die Spore-Server geladen.

Excel: Solver kehrt zurück

27. Juni 2008 18:00 Uhr - sw

Viele Anwender, die seit Jahresbeginn von Excel 2004 auf Excel 2008 umgestiegen sind, vermissen das Tool Solver. Solver hilft bei vielen mathematischen Berechnungen, wie zum Beispiel bei Gleichungen mit mehreren Unbekannten oder Berechnungen mit mehreren Variablen samt Nebenbedingungen. Gehörte Solver noch zum Lieferumfang von Excel 2004, steht es in Excel 2008 nicht mehr zur Verfügung.

App Store: Apple offen für Anmeldungen

27. Juni 2008 17:00 Uhr - sw

Apple nimmt seit dieser Woche Anmeldungen für den neuen App Store entgegen. Der App Store dient als zentrales Verzeichnis für iPhone- und iPod touch-Software. Entwickler, die im App Store vertreten sein wollen, müssen Mitglied im iPhone Developer Program sein und ihre Software bei Apple einreichen. Erst nach einer erfolgreichen Prüfung – der Computerkonzern klopft die Software u. a. auf etwaige Inkompatibilitäten mit dem iPhone ab und prüft die Einhaltung von Lizenzbedingungen – erscheint das Produkt im App Store. Von kommerzieller Software behält Apple 30 Prozent des Kaufpreises ein, Freeware kann kostenlos eingestellt werden. Der App Store wird am 11. Juli eröffnet, zeitgleich mit der Markteinführung des UMTS-iPhones. Software kann unterwegs mit iPhone und iPod touch oder mit iTunes unter Mac OS X bzw. Windows erworben werden.

Microsoft Messenger 7.0.1 ist da

27. Juni 2008 16:00 Uhr - sw

Der Microsoft Messenger für den Mac liegt ab sofort in der Version 7.0.1 (21,3 MB, deutsch, Universal Binary) vor. Sie soll die Unterstützung für den Mac OS X-Screenreader VoiceOver verbessern. Daneben wurden Probleme bei der Verwendung der Software mit bestimmten europäischen Sprachen behoben. Der Microsoft Messenger ist kostenlos und setzt mindestens Mac OS X 10.4.9 voraus. Der Instant Messenger ist für Textchats und Dateitransfers via Internet ausgelegt (Windows Live-Account benötigt), in Verbindung mit dem Office Communication Server 2007 sind auch Audio- und Videokonferenzen innerhalb von Unternehmensnetzwerken möglich.

Phone plugins 2.1 veröffentlicht

27. Juni 2008 15:00 Uhr - sw

nova media hat heute die Version 2.1 (7,2 MB, mehrsprachig, Universal Binary) von Phone plugins herausgebracht. Mit Phone plugins lassen sich Telefonnummern im Adressbuch von Mac OS X 10.5.x über ein per Bluetooth gekoppeltes Handy wählen oder SMS-Mitteilungen schreiben und an eine markierte Nummer verschicken. Per "Dienste"-Menü steht die gesamte Funktionalität systemweit zur Verfügung. Neu in der Version 2.1 sind der Zugriff auf Phone plugins über ein in vielen Anwendungen verfügbares Kontextmenü, eine Versandbestätigung und Unterstützung für die Nokia-Handys 6230i, 6260, 6630, 6650, 6670, 6680, 7610, 6822 sowie N72 und die Sony Ericsson-Modelle M600i, P990i, S710i, W700 sowie Z320.

Erster Blick auf iTunes 7.7

27. Juni 2008 14:00 Uhr - sw

Die iPhone-Software 2.0 dreht ihre abschließende Testrunde. Apple hat nach MacGadget-Informationen die wohl letzte Vorabversion (Build 5A345) an die Entwickler verteilt. Wichtigste Neuerung: Die Möglichkeit, alle auf iPhone bzw. iPod Touch befindlichen Daten und Einstellungen sicher zu löschen, d. h. zu überschreiben. Eine solche Funktion fehlte bislang, sehr zum Missfallen von Anwendern und Datenschützern. Ferner wurden in dem neuesten Build zahlreiche Fehler behoben. Die iPhone-Software 2.0 soll am 11. Juli erscheinen. Apple stellte den Entwicklern außerdem eine achte Betaversion des iPhone SDK und eine Vorversion von iTunes 7.7 zur Verfügung.

PDF-Reader Skim in neuer Version (Update)

27. Juni 2008 13:00 Uhr - sw

Skim, ein leistungsstarker PDF-Reader auf Open-Source-Basis, ist heute in der Version 1.1.5 erschienen. Zu den Neuerungen zählen eine animierte Trefferdarstellung in der Suche unter Mac OS X 10.5.x, Einfügen von Text ohne Formatierungen, kleinere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und etliche Fehlerkorrekturen. Das ab Mac OS X 10.4 lauffähige Skim ermöglicht es dem Anwender, Notizen in PDF-Dokumenten zu speichern, Textmarker zu verwenden und Textabschnitte durchzustreichen oder einzukreisen. Praktisch: Ein Vollbild-Präsentationsmodus mit 18 verschiedenen Übergängen. Darüber hinaus unterstützt Skim AppleScript, Keychain und die Fernbedienung Apple Remote. LaTeX-User können sich dank PDFSync mit einem Klick im PDF die entsprechende Stelle der Tex-Datei anzeigen lassen. Eine Vorschau für interne Links rundet den Leistungsumfang der Software ab. Nachtrag (30.06.): Inzwischen liegt bereits die Version 1.1.8 von Skim vor, die zahlreiche Fehler behebt.

Entourage-Kalender in der Menüleiste

27. Juni 2008 12:00 Uhr - sw

Objectpark Software hat das Tool MenuCalendarClock an Entourage 2008 angepasst. MenuCalendarClock zeigt in einem systemweit verfügbaren Menü einen Monatskalender mit allen in Entourage gespeicherten Terminen und Aufgaben an. Durch Klick auf einen Tag lässt sich ein neuer Termin anlegen. Weitere Features umfassen die Aktivierung des Menüs per Tastenkombination, eine integrierte Suchfunktion und zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten. Die aktuelle Version 2.8 (1,3 MB, mehrsprachig, Universal Binary) von MenuCalendarClock ist mit Entourage 2004/2008 kompatibel und setzt Mac OS X 10.4 oder neuer voraus. Eine Einzelplatzlizenz ist für 14,95 Euro zu haben. Das Update ist für Anwender, die das Programm nach dem 14. Januar erworben haben und für alle User, die Entourage 2004 einsetzen, kostenlos. MenuCalendarClock gibt es auch als iCal-Version.

Neverwinter Nights 2 jetzt lieferbar

27. Juni 2008 08:00 Uhr - sw

Das Rollenspiel Neverwinter Nights 2 ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 55 Euro als deutschsprachige Version (inklusive gedrucktem Handbuch) im Fachhandel erhältlich. Es ist ab zwölf Jahren freigegeben und setzt mindestens einen mit 2,0 GHz getakteten Intel-Prozessor, 1024 MB RAM, eine Grafikkarte mit 128 MB VRAM (Radeon X1600/Geforce 7600 oder besser) sowie Mac OS X 10.4.10 voraus. Empfohlen werden eine 2,33 GHz-CPU, 2048 MB RAM und 256 MB VRAM.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007