Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple Store in Paris bestätigt

03. Juni 2008 20:00 Uhr - sw

Der erste Apple Retail Store in Frankreich entsteht im Herzen von Paris. Der Computerkonzern bestätigte gegenüber dem Online-Magazin MacGeneration den Standort des Ladengeschäfts. Es wird sich demnach im Einkaufszentrum Carousel de Louvre befinden, in direkter Nachbarschaft zum berühmten Louvre-Museum. Der Store soll eine Gesamtfläche von 715 Quadratmetern besitzen. Zum Eröffnungstermin machte Apple keine Angaben. Im Gespräch ist das Frühjahr 2009. In Kontinentaleuropa gibt es bislang nur einen Aple Retail Store, er befindet sich in Rom. Weitere Niederlassungen eröffnen vermutlich noch in diesem Jahr in München, Genf und Zürich.

Mactracker 5.0.3 mit aktualisierter Datenbank

03. Juni 2008 18:30 Uhr - sw

Der Mactracker ist heute in der Version 5.0.3 (21,3 MB, englisch, Universal Binary) erschienen. Diese wurde um die im Frühjahr vorgestellten iMacs ergänzt und enthält zusätzliche Informationen zu Helligkeit und externer Bildschirmauflösung für alle iMac-Modelle. Daneben wurden Energy Star-Informationen (soweit verfügbar) aufgenommen und etliche kleinere Änderungen implementiert. Die Datenbank des Mactracker wartet mit den technischen Spezifikationen aller jemals gebauten Macs und iPods (inklusive Timeline auf). Die Software ist kostenlos und läuft ab Mac OS X 10.3.9. Wer den Arbeitsspeicher seines Macs erweitern will, findet im Mactracker exakte Angaben zum benötigten RAM-Typ.

Ticker: iWeb-Tool; AAPL-Kursziel angehoben

03. Juni 2008 16:00 Uhr - sw

Upload-Tool für iWeb - Easy iWeb Publisher überträgt mit iWeb erstellte Web-Sites per Drag & Drop auf beliebige FTP-Server. +++ Höheres Kursziel für AAPL - der Analyst Doug Reid von Thomas Weisel Partners hat seine Kursprognose für die Apple-Aktie von 195 auf 225 Dollar angehoben - er sieht Apple im Computermarkt stark wachsen und erwartet durch den weltweiten Vertrieb des iPhones Umsatzzuwächse. +++ Neue Civilization IV-Erweiterung nicht für den Mac - "Beyond the Sword" wird es voraussichtlich nicht als Mac-Version geben, u. a. weil die Verkaufszahlen des ersten Add-ons ("Warlords") hinter den Erwartungen zurückgeblieben seien. +++ iLounge hat ein kostenloses PDF-Buch zu iPod, iPhone und iTunes veröffentlicht - es liegt in englischer Sprache vor und beschreibt Bedienung, Problemlösungen und Tipps & Tricks.

Adobe-Roadshow zu Acrobat 9.0

03. Juni 2008 15:00 Uhr - sw

Adobe zeigt die neue PDF-Software Acrobat 9.0 (MacGadget berichtete) ab Mitte Juni auf einer Roadshow. Im Mittelpunkt stehen die Neuerungen von Acrobat 9.0, der neue Dienst acrobat.com und Anwendungsbeispiele. "Auch die Kontrolle und der Schutz von sensiblen Dokumenten sind Thema einer eigenen Sitzung. Ein weiterer Schwerpunkt ist der vereinfachte Umgang mit PDF-Formularen und die Möglichkeiten zur Erstellung, Verteilung und Auswertung dieser Formulare. Einblicke in die Serverlösungen der Adobe LiveCycle Enterprise Suite ergänzen das vermittelte Know-how für den praxistauglichen Umgang mit PDF-Dokumenten", teilte Adobe heute mit. Die Roadshow macht in Hamburg, Zürich, München, Düsseldorf, Berlin und Wien Station. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltungen dauern jeweils von 09:00 bis 17:00 Uhr.

EM-Ticker für Mac OS X (Update)

03. Juni 2008 14:00 Uhr - sw

Am Samstag beginnt in Österreich und der Schweiz die Fußball-Europameisterschaft 2008. Mit einem kostenlosen Live-Ticker lässt sich der Verlauf der Begegnungen am Mac verfolgen. Das von Robert Lach geschriebene Programm liest die Daten des Tickers von rp-online.de aus und stellt diese platzsparend in einem kleinen Fenster auf dem Bildschirm dar. In Abständen von wenigen Minuten gibt es Informationen zum aktuellen Spielverlauf und –stand. Zu den Features zählen Growl-Anbindung, Anzeige des Spielstandes im Dock und Tonausgabe bei besonderen Ereignissen. Der EM Ticker 2008 setzt mindestens Mac OS X 10.2 voraus und steht kostenlos zum Download (4,3 MB, deutsch, Universal Binary) bereit. Ein Spielplan im iCal-Format findet sich hier. Nachtrag (15:15 Uhr): Von Pier Luigi Covarelli gibt es ein Tool zur Verwaltung aller Ergebnisse der Fußball-EM 2008.

Apple startet Rabattaktion

03. Juni 2008 13:00 Uhr - sw

Apple hat heute in den USA – wie erwartet – die diesjährige "Back-to-School"-Promotion für den Bildungsbereich gestartet. Wer vom 03. Juni bis zum 15. September ein MacBook, ein MacBook Air, ein MacBook Pro, einen iMac oder einen Mac Pro zusammen mit einem 8GB iPod nano oder einen 8GB iPod touch erwirbt, erhält einen Nachlass von bis zu 299 Dollar (abhängig vom gekauften Mac). Mit der Aktion will Apple Schüler, Studenten, Lehrer und Dozenten zum Kauf eines Macs für das kommende Schuljahr bzw. Semester animieren.

Monopoly für den iPod

03. Juni 2008 12:30 Uhr - sw

Das beliebte Brettspiel Monopoly gibt es nun auch für den iPod. Es wurde von Electronic Arts für den Apple-Mediaplayer umgesetzt und ist seit heute zum Preis von 4,99 Euro im iTunes Store erhältlich. "Mit der einfachen Click Wheel-Steuerung würfeln Sie, kaufen, verkaufen, tauschen Grundstücke, bauen Häuser und Hotels, um das große Geld zu machen. Spielen Sie alleine, gegen den iPod oder bis zu vier Freunde im Pass-n-Play-Modus", lautet die Spielbeschreibung. Monopoly bietet mehrere Schwierigkeitsstufen, abwechslungsreiche Musik und anpassbare Spielregeln. Es ist mit dem iPod nano der dritten Generation, dem iPod classic und dem Video-iPod kompatibel.

Nikon überarbeitet Bildbearbeitungssoftware

03. Juni 2008 12:00 Uhr - sw

Der Kamerahersteller Nikon hat seine Bildbearbeitungssoftware Capture NX in der Version 2.0 für Mac OS X und Windows herausgebracht. Verbesserungen hat vor allem die Benutzeroberfläche erfahren. Erstmals lassen sich so genannte Workspaces (Arbeitsumgebungen) anlegen. Jede dieser Arbeitsumgebungen enthält individuell zusammengestellte Paletten und Toolbars für verschiedene Einsatzzwecke. Der Anwender kann aus vier vorgefertigten Umgebungen (u. a. für Bearbeitung, Browser und Metadaten) auswählen oder eigene Arbeitsumgebungen nach seinen Vorlieben zusammenstellen und zwischen ihnen per Tastenkombination umschalten.

Palm OS-Emulator fürs iPhone

03. Juni 2008 11:00 Uhr - sw

StyleTap will einen Palm OS-Emulator für iPhone und iPod touch herausbringen. Damit sollen sich rund 20.000 Palm OS-Programme in voller Geschwindigkeit und voller Bildschirmauflösung auf der Apple-Mobilplattform nutzen lassen. Das Unternehmen zeigt die Lösung, die es bereits für Windows Mobile- und Symbian-basierte Handhelds gibt, in der nächsten Woche auf Apples Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco. Weitere Einzelheiten sollen im Juli bekannt gegeben werden. Im Februar präsentierte StyleTap ein Video, in dem eine experimentelle Version des Emulators zu sehen ist. Damit wollte StyleTap die Akzeptanz eines solchen Produkts ausloten. Die sieht das Unternehmen nun als gegeben – das Video sei über 800.000 Mal angeschaut worden.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007