Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Spiele: UT 3 und Gears of War für den Mac

16. Juli 2007 21:00 Uhr - sw

Epic Games hat zwei neue Spiele für Mac OS X angekündigt. Sowohl Gears of War als auch Unreal Tournament 3 – beides Egoshooter basierend auf der Unreal 3-Engine - sollen auf den Mac portiert werden, gab Mark Rein, Vice President des Spielepublishers, in einem Interview bekannt. Erscheinungstermine für die Mac-Versionen nannte er allerdings nicht. Gears of War ist ein Bestseller für die Xbox 360 und soll bald für Windows erscheinen. Unreal Tournament 3 soll im November auf den Markt kommen.

Intel: Core 2 Duo mit 2,6 GHz

16. Juli 2007 20:00 Uhr - sw

Intel hat heute einen Core 2 Duo-Mobilprozessor mit einer Taktrate von 2,6 GHz vorgestellt – zuvor war der mobile Core 2 Duo nur mit maximal 2,4 GHz zu haben. Der neue Chip wird unter dem Namen Core 2 Extreme X7800 vermarktet, läuft mit einem Frontsidebus von 800 MHz und bietet vier MB L2-Cache. Mit 44 Watt verbraucht er allerdings mehr Energie als die 2,4 GHz-Variante (35 Watt). Der neue Core 2 Duo 2,6 GHz dürfte aufgrund des hohen Stückpreises von 851 Dollar (bei Abnahme von 1000 Stück) anfangs nur in absoluten High-End-Systemen Einzug halten. Intel gab darüber hinaus bekannt, dass mit Quad Core-Prozessoren für Notebooks im kommenden Jahr gerechnet werden könne.

Tool überträgt Audio an AirPort Express

16. Juli 2007 16:00 Uhr - sw

Airfoil bindet beliebige Audio-Anwendungen an eine oder mehrere AirPort Express-Basisstationen an. Das von Rogue Amoeba Software entwickelte Programm überträgt beispielsweise vom RealPlayer, QuickTime Player oder VLC media player beziehungsweise anderen Anwendungen (wie etwa Browser, Spiele oder Dashboard-Widgets) wiedergegebene Musik drahtlos an eine HiFi-Anlage, die mit AirPort Express verbunden ist. Auch andere Audioquellen, wie etwa USB-Radios oder Mikrophone, werden unterstützt. Airfoil liegt derzeit in der Version 2.0.8 vor, benötigt mindestens Mac OS X 10.3.9 und kostet 25 Dollar. Eine Demoversion steht zum Download (4,1 MB, englisch, Universal Binary) bereit.

Apple bestätigt iPhone-Bug

16. Juli 2007 15:00 Uhr - sw

Das Betriebssystem des iPhone enthält einen Bug, durch den der Ladestatus des Handys in manchen Fällen nicht korrekt anzeigt wird. In einer von WirelessInfo durchgeführten Umfrage erklärten 60 Prozent der teilnehmenden iPhone-Besitzer, dass das Display einen vollständig geladenen Akku nicht entsprechend signalisiere. Apple bestätigte nun diesen Bug. Der Akku sei zwar vollständig geladen, nur zeige die iPhone-Oberfläche diesen Zustand nicht korrekt an. Der Fehler soll mit einem künftigen Softwareupdate behoben werden, erklärte ein Apple-Sprecher gegenüber WirelessInfo. Einen Termin nannte der Hersteller nicht.

World of Warcraft 2.2 verbessert Mac-Support

16. Juli 2007 14:00 Uhr - sw

Zahlreiche Neuerungen verspricht Blizzard Entertainment für die Version 2.2 des beliebten Online-Rollenspiels World of Warcraft, die sich ab sofort im Betatest befindet. Das neue Release soll insbesondere auf Intel-Macs mit GMA 950-Grafikchip (MacBook und Mac mini) die Performance verbessern. Optimierungen gab es aber auch für PowerPC-Macs. Neu ist die Möglichkeit, Videos von Spielszenen mit gewünschter Qualität und Auflösung aufzunehmen. Diese Funktion setzt mindestens Mac OS X 10.4.9 und QuickTime 7.1.6 voraus. Darüber hinaus bietet World of Warcraft 2.2 Dutzende Bug-Fixes und Verbesserungen, die der Spielbalance dienen sollen.

Firefox in Europa immer beliebter

16. Juli 2007 12:30 Uhr - sw

Internet-User greifen in Europa verstärkt zu Firefox. Der Open Source-basierte Web-Browser erreichte laut einer Untersuchung von XiTi Monitor Anfang Juli einen Marktanteil von 27,8 Prozent. Anfang März waren es 24,1 Prozent, Anfang Juli 2006 nur 21,1 Prozent. Marktführer bleibt zwar der Internet Explorer, der Microsoft-Browser kommt allerdings nur noch auf 66,5 Prozent nach 73,3 Prozent ein Jahr zuvor (Opera: 3,5 Prozent; Safari: 1,7 Prozent). Für Deutschland errechnete XiTi Monitor einen Firefox-Marktanteil von 38 Prozent, in zwei Ländern wird die 50 Prozent-Marke fast erreicht und zwar in Slowenien (47,9) und in Finnland (45,4). Besser als in Europa schneidet Firefox nur in Australien/Ozeanien ab (28,9 Prozent). In Nordamerika erreichte Firefox Anfang Juli 18,8 Prozent.

Bis Jahresende acht Millionen verkaufte iPhones?

16. Juli 2007 12:00 Uhr - sw

Bis Ende 2008 will Apple insgesamt zehn Millionen iPhones verkaufen – nach Ansicht der Analysten von RBC Capital könnte diese Prognose schnell überholt sein. Aufgrund des großen Hypes und der hohen Kundenzufriedenheit mit dem Gerät sei bis zum Jahresende ein Absatz von acht Millionen iPhones zu erwarten. Mittelfristig rechnet RBC Capital mit der Einführung eines 16 GB-iPhones und mit Preissenkungen für die Modelle mit vier und acht GB Kapazität, um die Nachfrage zu stimulieren. Zudem werde Apple im kommenden Jahr möglicherweise UMTS-Unterstützung einführen und die Auflösung des Displays erhöhen. Bis Ende 2008 könnte die Zahl der verkauften iPhones auf 14 Millionen Stück steigen. RPC Capital stuft die Apple-Aktie gegenwärtig mit "outperform" ein und sieht ein Kursziel von 160 Dollar.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007