Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple: Weltweit werden 100 Millionen Macs aktiv genutzt

31. Okt. 2018 11:00 Uhr - Redaktion

Apple stellte gestern nicht nur einen neuen Mac mini mit deutlich höherer Rechenleistung und moderner Technik sowie ein neues MacBook Air mit Retina-Display, Thunderbolt 3 und Touch ID vor, sondern hatte ganz grundsätzlich positive Nachrichten zur Mac-Plattform zu vermelden. Nach Angaben des IT-Pioniers werden inzwischen weltweit über 100 Millionen Macs aktiv genutzt (installierte Basis) – ein neuer Rekord in der über 30jährigen Geschichte des Computers.

Apple kündigt neuen Mac mini mit Vierkern- und Sechskernprozessoren und bis zu 64 GB Arbeitsspeicher an

30. Okt. 2018 18:00 Uhr - Redaktion

Apple hat heute die lange erwartete neue Mac-mini-Generation vorgestellt. Sie hat es im wahrsten Sinne des Wortes in sich: Im bekannten Gehäusedesign kommen nun Vier- und Sechskernprozessoren zum Einsatz, es gibt durchgängig SSD-Laufwerke (128 GB bis zwei TB), außerdem lässt sich die kompakte Desktop-Workstation mit bis zu 64 GB Arbeitsspeicher und sogar Zehn-Gigabit-Ethernet konfigurieren. Die Preise beginnen bei 899 Euro für das Basismodell mit Vierkern-Core-i3 (3,6 GHz).

Apple stellt neues MacBook Air mit Retina-Display, Thunderbolt 3 und Touch ID vor

30. Okt. 2018 18:00 Uhr - Redaktion

Das MacBook Air zählt seit Jahren zu den beliebtesten Mobilmacs. Nun hat Apple das Notebook vollständig überarbeitet. Das 2018er Modell ist nicht nur kompakter, leichter und dünner, es verfügt außerdem über einen 13,3-Zoll-Retina-Bildschirm, aktuelle Intel-Prozessortechnik, Thunderbolt 3 und den Touch-ID-Fingerabdruckscanner. Die Preise beginnen bei 1349 Euro.

Apple: Erstes Update für macOS Mojave steht zum Download bereit

30. Okt. 2018 18:00 Uhr - Redaktion

Das erste Update für das neue Betriebssystem macOS Mojave ist fertig: Die Finalversion von macOS 10.14.1 (Build 18B75) lässt sich ab sofort herunterladen. Wichtig zu wissen: Der Download von Betriebssystemupdates erfolgt beginnend mit macOS Mojave nicht mehr über den Mac-App-Store, sondern über die Systemeinstellungen. macOS 10.14.1 wartet mit zahlreichen Verbesserungen auf.

Apple veröffentlicht Finalversion von iOS 12.1

30. Okt. 2018 18:00 Uhr - Redaktion

Apple hat heute die Finalversion von iOS 12.1 zum Download bereitgestellt. Es handelt sich dabei um Build 16B92 bzw. 16B93 (je nach Gerät). Das Betriebssystemupdate für iPhone, iPod touch und iPad bietet mehrere gewichtige Neuerungen.

Apple aktualisiert iPad Pro: Teurer, mit Face-ID, kein Klinkenstecker-Port, ohne Lightning-Anschluss

30. Okt. 2018 17:30 Uhr - Redaktion

Apple hat seinen mit dem Label "Pro" vermarkteten Tablets ein Update spendiert. Der Home-Button mitsamt Touch-ID ist Geschichte - und damit auch die Mehrbenutzerunterstützung (Erkennung von Fingerabdrücken verschiedener Personen). Der 3,5-Millimeter-Klinkensteckeranschluss wurde gestrichen, dafür ist das Tablet jetzt etwas dünner. Die Preise sind deutlich gestiegen, Lightning-Zubehör kann aufgrund des Wechsels zu USB-C nicht mehr benutzt werden.

Apple-Produktpräsentation in New York ab 15:00 Uhr im Video-Livestream

30. Okt. 2018 10:45 Uhr - Redaktion

Am heutigen Dienstag findet in New York City Apples diesjährige Oktober-Produktpräsentation statt. Sie steht unter dem Motto "There's more in the making", beginnt um 10:00 Uhr Ortszeit (15:00 Uhr MEZ) und wird als Video-Livestream übertragen. Unter Experten gilt es als sicher, dass Apple auf dem Event einen neuen Mac mini (bzw. einen Nachfolger mit anderem Namen) und einen neuen Einsteiger-Mobilmac (als Nachfolger für das MacBook Air) vorstellen wird. Auch eine neue iMac-Generation könnte es heute geben. Für den Abend wird die Freigabe von macOS 10.14.1 erwartet.

Apple: iOS 12.1 erscheint am Dienstag

29. Okt. 2018 22:45 Uhr - Redaktion

Apple hat heute bekannt gegeben, dass iOS 12.1 am morgigen Dienstag in der Finalversion zum Download bereitgestellt wird. Die Freigabe des iPhone- und iPad-Betriebssystemupdates wird voraussichtlich um 18:00 Uhr MEZ erfolgen - drei Stunden nach Beginn der Produktpräsentation in New York.

Spannende Apple-Woche: Neue Mac-Hardware, Quartalszahlen und Softwareupdates

29. Okt. 2018 13:00 Uhr - Redaktion

Der Apple-Herbst 2018 geht in die zweite Phase. Nachdem in den letzten Wochen die Einführung der neuen iPhones, der vierten Apple-Watch-Generation und der Betriebssysteme macOS Mojave, iOS 12, tvOS 12 und watchOS 5 im Mittelpunkt stand, richtet sich der Fokus nun speziell auf den Mac-Bereich. Zudem stehen weitere Ankündigungen aus dem Hause Apple an.

Apple gibt Startschuss für iPhone XR

26. Okt. 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Apple hat heute die Verfügbarkeit des iPhone XR bekannt gegeben. Das neue 6,1-Zoll-Smartphone wird ab sofort in mehr als 50 Ländern an Vorbesteller ausgeliefert und ist in den Ladengeschäften des Herstellers vorrätig. Die Preise beginnen bei 849 Euro bzw. 879 Franken (64 GB Speicherkapazität). Wer heute ein iPhone XR bei Apple bestellt, muss sich etwas gedulden: Die Lieferzeit beträgt momentan rund eineinhalb Wochen. Der Fachhandel und die Mobilfunkanbieter erwarten erste Lieferungen für die nahe Zukunft.

Feral Interactive setzt 64-Bit- und Metal-Umstellung von Spielen fort

25. Okt. 2018 13:30 Uhr - Redaktion

macOS Mojave ist das letzte Betriebssystem, das die Nutzung von 32-Bit-Software erlaubt. Auch die Grafiktechnologien OpenGL und OpenCL befinden sich auf dem Abstellgleis – 64-Bit und Metal-Engine sind die Zukunft auf dem Mac. Vor diesem Hintergrund arbeitet Feral Interactive an der Anpassung mehrerer Spiele.

Apple: iOS 12.1 behebt "BeautyGate"-Problem mit Selfies bei neuen iPhones

24. Okt. 2018 16:15 Uhr - Redaktion

Selfies, die mit der Vorderseitenkamera von iPhone XS und iPhone XS Max aufgenommen werden, wirken mitunter unnatürlich bzw. weichgezeichnet, weil Falten oder Pickel nicht oder kaum zu sehen sind. Apple hat nun bestätigt, dass es sich bei diesem unter dem Namen "BeautyGate" bekannt gewordenen Phänomen um einen Bug handelt.

Insider: iPad mini soll aufgefrischt werden

24. Okt. 2018 15:15 Uhr - Redaktion

Apple bereitet neuesten Gerüchten zufolge die Einführung eines verbesserten iPad mini vor. Das 7,9-Zoll-Tablet wurde zuletzt vor über drei Jahren aktualisiert, ist mit veralteter Technik (A8-Chip) ausgestattet und kostet mehr (ab 429 Euro) als das erst im März aufgefrischte 9,7-Zoll-Modell (ab 349 Euro).

Wenige Tage vor Produktpräsentation: Apple lässt neue Macs bei Eurasischer Wirtschaftsunion registrieren

24. Okt. 2018 14:15 Uhr - Redaktion

Die Anzeichen für eine unmittelbar bevorstehende Einführung neuer Macs verdichten sich weiter: Apple hat bei der Eurasischen Wirtschaftsunion, der Russland und einige benachbarte Staaten angehören, mehrere Macs mit bislang unbekannten Modellbezeichnungen registrieren lassen. Es handelt sich dabei um vier Geräte mit den Kennungen A1932, A1993, A2115 und A2116, bei denen als Betriebssystem macOS Mojave vermerkt ist.

iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR: Apple nennt Preise für Reparaturen

23. Okt. 2018 17:30 Uhr - Redaktion

Apple hat die Reparaturpreise für die drei Modelle der 2018er iPhone-Generation bekannt gegeben. Am teuersten sind Instandsetzungen beim Flaggschiff iPhone XS Max. Für eine Displayreparatur bei dem 6,5-Zoll-Smartphone veranschlagt Apple 361,10 Euro, die Behebung eines sonstigen Schadens schlägt mit 641,10 Euro zu Buche. Beim iPhone XS betragen die Kosten 311,10 Euro (Display) bzw. 591,10 Euro (sonstiger Schaden). Deutlich günstiger sind Reparaturen beim iPhone XR mit 221,10 Euro (Display) bzw. 431,10 Euro (sonstiger Schaden).

Intel arbeitet an Grafikkarte: Markteinführung für 2020 geplant

22. Okt. 2018 16:00 Uhr - Redaktion

Intel will künftig im Bereich der Grafikkarten mitmischen. Für das Jahr 2020 plant der Halbleitergigant die Markteinführung eines dedizierten Grafikchips. Damit tritt das Unternehmen in Konkurrenz zu den Platzhirschen Nvidia und AMD. Intel bietet zwar bereits in Hauptprozessoren integrierte GPUs an (und konnte hier in den letzten Jahren beachtliche Leistungsgewinne erzielen), einen separaten, leistungsstärkeren Grafikchip hat der Hersteller aber bislang nicht im Angebot.

Samsung: Curved-QLED-Monitor mit 34 Zoll und Thunderbolt 3

22. Okt. 2018 12:30 Uhr - Redaktion

Samsung hat den nach eigenen Angaben ersten gekrümmten QLED-Bildschirm mit Thunderbolt-3-Schnittstelle vorgestellt. Das 34-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 3440 mal 1440 Pixeln und eignet sich dank des 21:9-Formats ideal zur Darstellung mehrerer Dokumente oder Fenster nebeneinander.

USB-Device-Server von SEH jetzt mit macOS Mojave kompatibel

18. Okt. 2018 15:00 Uhr - Redaktion

Der Netzwerkspezialist SEH hat die Unterstützung von macOS Mojave bekannt gegeben. Für die USB-Device- und USB-Dongle-Server des Bielefelder Unternehmens stehen Software- und Firmware-Updates zum Download bereit, die den reibungslosen Betrieb unter dem neuen Apple-Betriebssystem gewährleisten. Erstmals auf dem Mac wird der sogenannte isochrone Modus unterstützt.

Macs: Insider erwartet Abschied von Intel-Prozessoren für Anfang des nächsten Jahrzehnts

18. Okt. 2018 11:15 Uhr - Redaktion

Der in der Apple-Welt bestens vernetzte Insider Ming-Chi Kuo hat sich erstmals zu Spekulationen über eine Umstellung der Mac-Prozessorarchitektur geäußert. Auch Kuo geht mittlerweile davon aus, dass sich Apple beim Mac mittelfristig von Intel-CPUs verabschieden wird. Der Wechsel hin zu Apple-eigenen Prozessoren (ARM-Architektur) soll demnach schrittweise ab dem Jahr 2020 oder 2021 erfolgen. Es wäre der bereits dritte Wechsel der CPU-Plattform in der Geschichte des Macs (68k => PowerPC => Intel => ARM).