Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Patentstreit mit Qualcomm: Apple stoppt in Deutschland Verkauf von iPhone 7 und 8 in eigenen Ladengeschäften

20. Dez. 2018 19:00 Uhr - Redaktion

Bereits seit längerer Zeit zoffen sich Apple und Qualcomm um Patente und damit zusammenhängende Lizenzen für Technologien, die im iPhone zum Einsatz kommen. Wie so häufig bei Streitigkeiten dieser Art ist die komplexe Sachlage für Außenstehende kaum zu durchblicken und in den allermeisten Fällen einigen sich die beteiligten Parteien hinter verschlossenen Türen auf irgendeinen Deal, bevor die Situation aus dem Ruder läuft. Im aktuellen Fall eskaliert die Lage nun jedoch: Ein heute vom Landgericht München gefälltes Urteil hat konkrete Auswirkungen auf den iPhone-Verkauf in Deutschland.

Bestätigt: Corel kauft Parallels

20. Dez. 2018 17:30 Uhr - Redaktion

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Corel hat die Übernahme von Parallels bekannt gegeben. Damit schließen sich zwei Schwergerichte der Softwarebranche unter der Führung des im Jahr 1985 gegründeten kanadischen Urgesteins Corel zusammen.

Kaufmännische Software für den Mac: MonKey Office 2019 ab sofort verfügbar

20. Dez. 2018 15:30 Uhr - Redaktion

Der in Cottbus beheimatete Hersteller ProSaldo hat die Verfügbarkeit von MonKey Office 2019 bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um eine kaufmännische Mac-Lösung für Freiberufler, Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen bestehend aus Finanzbuchhaltung, Auftragsverwaltung, Projektverwaltung, Kassenbuch und weiteren Features wie Unterstützung von Elster (Deutschland) und FinanzOnline (Österreich) zur elektronischen Übermittlung von Steuermeldungen.

Apple: iTunes 12.8.1 in fehlerbereinigter Form wieder für OS X Yosemite verfügbar

19. Dez. 2018 15:00 Uhr - Redaktion

Am vergangenen Freitag stellte Apple iTunes 12.8.1 für verschiedene ältere Betriebssystemversionen zum Download bereit. Doch schon kurze Zeit später musste der Hersteller das Update für OS X Yosemite wieder zurückziehen. Der Grund: Die Version 12.8.1 verursacht unter dem im Jahr 2014 erschienenen Betriebssystem einen schwerwiegenden Fehler, durch den der Web-Browser Safari nicht mehr gestartet werden kann. Zwischenzeitlich hat Apple nachgebessert.

Telekom-Festnetzanschlüsse und langsame Downloads von Apple-Servern: Probleme behoben

18. Dez. 2018 16:00 Uhr - Redaktion

Immer wieder gab es in letzter Zeit Beschwerden von Nutzern eines DSL-Anschlusses der Deutschen Telekom über langsame Geschwindigkeiten bei Downloads von Betriebssystemen, Betriebssystemupdates oder Apps von Apples Servern - und nur von Apples Servern, nicht von anderen Quellen. Nachdem sich die Situation im November verschärfte und auch Streams betroffen hat, gibt von Seiten der Telekom nun Entwarnung.

Mac-Datenbanksoftware Ninox: Neue Version ergänzt GANTT- und Kanban-Diagramme

18. Dez. 2018 13:30 Uhr - Redaktion

Die relationale Mac-Datenbanksoftware Ninox liegt seit heute in der Version 2.5 vor. Es handelt sich dabei um eine größere Aktualisierung mit mehreren Neuerungen. Beispielsweise hat das ab OS X Yosemite lauffähige Programm Unterstützung für GANTT- und Kanban-Diagramme sowie eine Kartenansicht erhalten, außerdem gibt es nun eine Vollbilddarstellung für Formulare.

Apple: iOS 12.1.2 für iPhones steht zum Download bereit

18. Dez. 2018 00:01 Uhr - Redaktion

Apple hat in der Nacht zum Dienstag ein Betriebssystemupdate für iOS 12 veröffentlicht. Die Version 12.1.2 behebt nach Herstellerangaben verschiedene Probleme mit der eSIM-Unterstützung auf iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max. Offenbar wurden noch weitere Fehlerkorrekturen vorgenommen, denn das Update steht nicht nur für die aktuellen Apple-Smartphones, sondern für alle unterstützten iPhone-Modelle zum Download bereit (nicht jedoch für iPod touch und iPad).

Apple zieht iTunes 12.8.1 zurück: Probleme unter OS X Yosemite

17. Dez. 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Apple hat das am Freitag veröffentlichte iTunes-Update wieder zurückgezogen. Der Grund: Die Version 12.8.1 verursacht unter OS X Yosemite einen schwerwiegenden Fehler, durch den der Web-Browser Safari nicht mehr gestartet werden kann. Die anderen von iTunes 12.8.1 unterstützten Betriebssysteme (OS X El Capitan bis macOS High Sierra) sind von dem Problem nicht betroffen.

Apple veröffentlicht iTunes 12.8.1 für macOS High Sierra und ältere Betriebssysteme

14. Dez. 2018 10:30 Uhr - Redaktion

Apple hat mit einer Tradition gebrochen: In der Vergangenheit haben die Kalifornier neue Versionen der Multimediasoftware iTunes stets auch für ältere Mac-Betriebssysteme verfügbar gemacht. Mit dem im Herbst eingeführten macOS Mojave änderte sich das Vorgehen des Herstellers: Der aktuelle iTunes-Versionszweig 12.9.x bleibt Nutzern des neuen Betriebssystems vorbehalten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Vorgänger nicht mehr gepflegt wird.

Ticker: Rabatt auf 8-TB-Festplatte; Bang & Olufsen erweitert AirPlay-2-Unterstützung; Rundfunkbeitrag mit EU-Recht vereinbar

13. Dez. 2018 19:15 Uhr - Redaktion

Rabatt auf 8-TB-Festplatte - die My Book Desktop von Western Digital ist bei Amazon kurzzeitig für 159 statt 274 Euro zu haben (Partnerlink). Das 3,5-Zoll-Laufwerk wird via USB-A angeschlossen und eignet sich beispielsweise für Time-Machine-Backups oder zur Datenauslagerung. +++ Bang & Olufsen erweitert AirPlay-2-Unterstützung - es lassen sich nun auch die WLAN-Lautsprecher BeoPlay A9 und BeoPlay M5 mit Apples neuer Streamingtechnik verwenden. Die Modelle BeoPlay A6, BeoSound Essence und BeoSound 35 erhalten den AirPlay-2-Support zum Monatsende. +++ Rundfunkbeitrag mit EU-Recht vereinbar - das hat der Gerichtshof der Europäischen Union entschieden. Es ist eine weitere Niederlage für die Gegner des im Jahr 2013 eingeführten Rundfunkbeitrags.

Mac-Version von kostenloser Bürosoftware SoftMaker FreeOffice 2018 erschienen

12. Dez. 2018 15:00 Uhr - Redaktion

Im Frühjahr veröffentlichte der Nürnberger Hersteller SoftMaker eine Mac-Version seiner gleichnamigen Bürosoftware. SoftMaker Office 2018 ist zu Preisen ab 69,95 Euro erhältlich, läuft ab OS X Yosemite und enthält nahezu den kompletten Funktionsumfang der Windows-Fassung. Ab sofort gibt es auch die funktionell eingeschränkte, aber dafür kostenfreie Ausführung SoftMaker FreeOffice für den Mac.

Microsoft: Office 2019 erhält Unterstützung für Dunkelmodus von macOS Mojave und weitere Verbesserungen

12. Dez. 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Microsoft hat das Dezember-Update für die neue Bürosoftware Office 2019 zum Download bereitgestellt: Die Version 16.20 ergänzt Unterstützung für den Dunkelmodus von macOS Mojave in Word, Excel, PowerPoint und Outlook. OneNote unterstützt nun die Touch-Bar-Funktionsleiste des MacBook Pro - dort werden häufig genutzte Befehle eingeblendet, die sich durch Antippen ausführen lassen.

Bezahldienst Apple Pay ab sofort in Deutschland verfügbar

11. Dez. 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Lange mussten hierzulande Anwender auf Apples Bezahldienst warten, nun ist es endlich soweit: Wie der kalifornische Computerpionier heute mitteilte, kann Apple Pay ab sofort in Deutschland genutzt werden. Zu Beginn wird Apple Pay von American Express, Maestro, Mastercard, Visa, boon, bunq, comdirect, Deutsche Bank, Fidor Bank, Hanseatic Bank, HypoVereinsbank, N26, O2 Banking und Vimpay unterstützt.

Die Computermaus wird 50

10. Dez. 2018 13:00 Uhr - Redaktion

Klicken statt tippen: Mit einer Computermaus begann eine kleine Revolution für Personal Computer. Vor 50 Jahren, am 9. Dezember 1968, stellte der US-amerikanische Computertechniker Douglas Engelbart der Weltöffentlichkeit das erste Modell einer Computermaus vor und gilt damit als ihr Erfinder.

Microsoft will wieder Web-Browser für den Mac anbieten

07. Dez. 2018 14:30 Uhr - Redaktion

Eineinhalb Jahrzehnte nach der Einstellung der Mac-Version des Internet Explorer hat Microsoft die Rückkehr auf die Apple-Plattform angekündigt: Der Web-Browser Edge soll mittelfristig für macOS erscheinen. Zugleich gab das Unternehmen bekannt, die Weiterentwicklung seiner Render-Engine beendet zu haben.

MacBook Pro mit Radeon-Pro-Vega-Grafikprozessoren: Erste Benchmarks liegen vor

06. Dez. 2018 16:00 Uhr - Redaktion

Vor wenigen Wochen hat Apple zwei neue Grafikoptionen für das 15,4-Zoll-MacBook-Pro eingeführt: Die Radeon Pro Vega 16 und die Radeon Pro Vega 20 von AMD sind zu Aufpreisen von 300 Euro bzw. 420 Euro im Spitzenmodell erhältlich. Inzwischen sind erste Testergebnisse bekannt geworden. Demnach erreicht die Radeon Pro Vega 20 in der Benchmarksoftware Geekbench eine OpenCL-Wertung von ca. 76.000 Punkten – knapp 40 Prozent schneller als die Radeon Pro 560X.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007