Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

15 kostenlose Tools, die auf keinem Mac fehlen sollten

10. Aug. 2020 20:00 Uhr - Redaktion

Für den Mac gibt es eine Vielzahl an kleinen Software-Helfern, die den Alltag erleichtern und die die Produktivität steigern können. MacGadget stellt in diesem Artikel 15 empfehlenswerte und zugleich kostenfreie Tools vor, die eigentlich auf keinem Mac fehlen sollten. Werkzeuge, die beispielsweise die Sicherheit erhöhen, bei der Systempflege assistieren oder nützliche Zusatzfunktionen bereitstellen.

Ticker: Rabatt auf AirPods-Alternative; Bundesnetzagentur informiert über Netzabdeckung; AnyDesk 6.0 erschienen

10. Aug. 2020 17:00 Uhr - Redaktion

Rabatt auf AirPods-Alternative - die Bluetooth-Kopfhörer Soundcore Life P2 sind bei Amazon kurzzeitig für 39,99 statt 59 Euro zu haben (Partnerlink; Rabattgutschein aktivieren). Sie sind kompatibel mit Apple-Hardware und wasserdicht nach IPX7 und verfügen über sieben Mikrofone und eine Akkulaufzeit von bis zu 40 Stunden. +++ Bundesnetzagentur informiert über Netzabdeckung - demnach haben Telefónica und Telekom die gesetzten Zwischenziele hinsichtlich der Mobilnetzabdeckung erreicht. Telefónica und Vodafone müssen noch weitere Anstrengungen unternehmen, um mindestens 97 Prozent der Haushalte mit 50 Mbit/Sekunde (verpflichtende Auflage) zu versorgen. +++ AnyDesk 6.0 erschienen - die neue Version der Remote-Desktop-Software ist nun auch für macOS verfügbar und ergänzt Zwei-Faktor-Authentifizierung und Wake-on-LAN.

Bericht: WhatsApp soll sich künftig auf bis zu vier Geräten gleichzeitig nutzen lassen

10. Aug. 2020 13:00 Uhr - Redaktion

Der von mehr als zwei Milliarden Menschen genutzte Kommunikationsdienst WhatsApp arbeitet an einer bedeutenden Neuerung: Demnach soll WhatsApp in Zukunft auf bis zu vier Geräten eines Users gleichzeitig laufen. Der Umweg über das Smartphone - die Nutzung von WhatsApp Desktop auf dem Mac erfordert eine ständig aktive Verbindung zu einem iPhone oder einem Android-basierten Smartphone - soll entfallen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007