Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

"X3: Terran Conflict" im Mac-App-Store erschienen

05. Mai 2011 19:00 Uhr - sw

Virtual Programming hat die Weltraumsimulation "X3: Terran Conflict" im Mac-App-Store (Partnerlink) veröffentlicht. Sie ist dort zum Preis von 15,99 Euro erhältlich und damit günstiger als die Box-Version, die im Fachhandel rund 40 Euro kostet. Die Mac-App-Store-Version liegt laut einer Rezension auch in deutscher Sprache vor, während in den Spielinformationen nur von Englisch die Rede ist. "X3: Terran Conflict" setzt mindestens einen mit 2,16 GHz getakteten Intel-Prozessor, 1024 MB Arbeitsspeicher, einen ATI- oder Nvidia-Grafikchip mit 256 MB VRAM und Mac OS X 10.6.6 voraus.

Gerücht: Apple-Ladengeschäft in Köln?

05. Mai 2011 18:30 Uhr - sw

Fünf Ladengeschäfte betreibt Apple in Deutschland, zwei weitere – in Augsburg und in Hamburg - kommen in den nächsten Monaten hinzu (mehr dazu hier und hier). Über weitere Standorte, darunter Berlin, wird seit längerer Zeit spekuliert, ein Zeitungsbericht bringt nun auch Köln ins Spiel.

Vue Infinite 9.5 und Vue xStream 9.5 jetzt erhältlich

05. Mai 2011 17:00 Uhr - sw

E-on Software hat die Verfügbarkeit von Vue Infinite 9.5 und Vue xStream 9.5 bekannt gegeben. Die beiden Landschaftsgeneratoren setzen einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. Als Neuerungen verspricht der Hersteller unter anderem interaktive Textur-Platzierung, Leistungsoptimierungen, zusätzliche Möglichkeiten für die Erzeugung von Wolken, Unterstützung für das Dateiformat MDD, Anpassung des Sternenhimmels und verbesserte Kompatibilität mit anderen 3D-Anwendungen.

Intel vermeldet Durchbruch in der Chipentwicklung

05. Mai 2011 16:30 Uhr - sw

Intel hat nach eigenen Angaben einen bedeutenden Durchbruch in der Transistortechnologie erzielt. Das erste Mal seit deren Erfindung vor über 50 Jahren werden Silizium-Transistoren aus einem dreidimensionalen Aufbau bestehen. Diese so genannten Tri-Gate-Transistoren hat Intel erstmals im Jahr 2002 gezeigt und nun zur Serienreife gebracht.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007