Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple: Erstes Update für Final Cut Pro X

20. Sep 2011 19:00 Uhr - sw

Apple hat ein erstes Update für die neue Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X ins Netz gestellt. Wichtigste Neuerung: Im- und Export im XML-Format. Dadurch ist es möglich, XML-Projekte von Final Cut Pro 7 in Final Cut Pro X zu importieren.

Bento 4.0.6 verbessert Unterstützung für Mac OS X 10.7 und iCloud

20. Sep 2011 18:30 Uhr - sw

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat ein neues Update (97,5 MB, mehrsprachig, Universal Binary) für die Datenbanksoftware Bento 4.0 veröffentlicht. Die Version 4.0.6 bietet nach Herstellerangaben verbesserte Unterstützung für das neue Betriebssystem Mac OS X 10.7 "Lion" und den Internet-Dienst iCloud, der im Herbst starten soll. Das Update ist auch über die in Bento 4.0 integrierte Aktualisierungsfunktion erhältlich.

Poser 9.0 und Poser Pro 2012 sind da

20. Sep 2011 18:00 Uhr - sw

Smith Micro hat heute Poser 9.0 und Poser Pro 2012 angekündigt. Beide Anwendungen ermöglichen das Konstruieren, Rendern und Animieren von 3D-Figuren. Zu den Neuerungen in Poser 9.0 und Poser Pro 2012 gehören eine höhere Performance, eine verbesserte Benutzeroberfläche, zusätzliche Bearbeitungswerkzeuge und volle Unterstützung für Mac OS X 10.7 "Lion". Poser 9.0 und Poser Pro 2012 sind derzeit zu Einführungspreisen von 199,99 bzw. 399,99 Dollar (regulär 249,99 bzw. 499,99 Dollar). Upgrades sind verfügbar. Die Programme setzen einen Intel-Prozessor, mindestens 1024 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus.

Apple-Aktie: Höhenflug geht weiter (Update)

20. Sep 2011 17:30 Uhr - sw

Die Apple-Aktie (AAPL) befindet sich weiter im Aufwärtstrend. Nachdem die Aktie erst gestern mit einem Schlusskurs von 411,63 Dollar ein neues Allzeithoch erreichte (MacGadget berichtete), knackte sie nun erstmals die 420-Dollar-Marke. AAPL notierte um 17:30 Uhr MESZ an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq Composite bei knapp über 420 Dollar. Dies entspricht einem Plus von 2,2 Prozent gegenüber dem Vortag. Nachtrag (23:30 Uhr): AAPL beendete den heutigen Handelstag mit einem Kurs von 413,45 Dollar (plus 0,44 Prozent oder 1,82 Dollar) - neuer Rekord-Schlusskurs.

Ticker: Canon unterstützt AirPrint; Video-Tutorials zu "Lion"

20. Sep 2011 16:00 Uhr - sw

Canon unterstützt AirPrint - die neuen Multifunktionssysteme Pixma MG8250, MG6250 und MG5350 unterstützen Apples WLAN-Drucktechnologie, die im iOS enthalten ist. Künftig soll ein Großteil neuer Pixma-Modelle AirPrint unterstützen. +++ Video-Training zu "Lion" - der Galileo-Verlag hat eine DVD mit Video-Tutorials zu Apples neuem Betriebssystem Mac OS X 10.7 angekündigt. Sie enthält Workshops mit einer Gesamtspieldauer von über 17 Stunden. Die DVD kommt Ende September zum Preis von 36,99 Euro in den Handel (Amazon-Partnerlink). +++ Unreal Engine 3 auf Mac OS X portiert - Hersteller können die Spiele-Engine ab sofort für die Mac-Spieleentwicklung nutzen.

Neuer Fußballmanager für den Mac

20. Sep 2011 15:00 Uhr - sw

Sega hat den Football Manager 2012 angekündigt. Der Fußballmanager soll am 21. Oktober für Mac OS X und Windows auf den Markt kommen. Im Football Manager 2012 übernimmt der Spieler die Kontrolle über einen Fußballverein aus über 50 Ländern. Zu den Aufgabenbereichen gehören Aufstellungen und Taktiken für Spiele, Training, Transfers, Vertragsverhandlungen und Scouting. Die Spiele können live in 3D-Grafik angeschaut werden. Der Football Manager 2012 kann zum Preis von 39,95 Dollar vorbestellt werden. Die Systemanforderungen sind noch nicht bekannt.

Photoshop Elements 10 und Premiere Elements 10 als Bundle

20. Sep 2011 14:00 Uhr - sw

Adobe bietet ein Softwarepaket bestehend aus Photoshop Elements 10 und Premiere Elements 10 an. Das Bundle kostet 149 Euro und ist ab sofort im Handel erhältlich. Die Ersparnis gegenüber dem Einzelkauf der beiden Programme beträgt rund 50 Euro. Photoshop Elements 10 und Premiere Elements 10 wurden heute von Adobe angekündigt (mehr dazu hier und hier). Beide Anwendungen setzen einen Intel-Mehrkernprozessor, mindestens 2048 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.5.8 oder neuer voraus.

Apple: Thunderbolt-Update für Mac OS X 10.6.8

20. Sep 2011 13:00 Uhr - sw

In den letzten Tagen veröffentlichte Apple mehrere Updates für Mac OS X 10.7 "Lion", die die Unterstützung für die Thunderbolt-Schnittstelle und das Thunderbolt-Display verbessern (MacGadget berichtete). Nun hat der Hersteller auch ein entsprechendes Update für Mac OS X 10.6.8 vorgelegt.

Adobe stellt Premiere Elements 10 vor

20. Sep 2011 13:00 Uhr - sw

Zum Preis von 99 Euro ist ab sofort Premiere Elements 10 erhältlich. Die Adobe-Videobearbeitungssoftware setzt einen Intel-Mehrkernprozessor, mindestens 2048 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.5.8 oder neuer voraus. Während Premiere Pro CS5.5 auf den Profi-Bereich zielt, richtet sich Premiere Elements 10 an Privatanwender.

Adobe: Photoshop Elements 10 ab sofort erhältlich

20. Sep 2011 12:30 Uhr - sw

Adobe hat heute die Verfügbarkeit von Photoshop Elements 10 bekannt gegeben. Die Bildbearbeitungssoftware kostet 99 Euro und setzt einen Intel-Mehrkernprozessor, mindestens 1024 MB Arbeitsspeicher (2048 MB für HD-Videofunktionen) und Mac OS X 10.5.8 oder neuer voraus. Photoshop Elements 10 ist eine funktionell eingeschränkte Ausführung von Photoshop CS5, die sich an Privatanwender und Hobbyfotografen richtet. Adobe verspricht für Photoshop Elements 10 zahlreiche Neuerungen.

Apple: Firmware-Update für Thunderbolt-Display

20. Sep 2011 07:00 Uhr - sw

Apple hat das "Thunderbolt Display Firmware Update" veröffentlicht. Es soll die Stabilität des Bildschirms verbessern, teilte der Hersteller ohne Nennung von Einzelheiten mit. Das "Thunderbolt Display Firmware Update" setzt Mac OS X 10.6.8 oder Mac OS X 10.7.1 voraus und steht über die Softwareaktualisierung und den genannten Link zum Download bereit. Das Thunderbolt-Display wird seit letzter Woche ausgeliefert und ist bei Neubestellung inzwischen innerhalb weniger Tage lieferbar (mehr dazu hier und hier).

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007