Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Neue Intel-Prozessorarchitektur am Horizont

27. März 2013 00:01 Uhr - sw

Die nächste Intel-Prozessorarchitektur wirft ihren Schatten voraus. Sie trägt den Codenamen "Haswell" und soll ab dem zweiten Quartal schrittweise eingeführt werden. "Haswell" löst die aktuelle Intel-Prozessorarchitektur "Ivy Bridge" ab, die in allen Mac-Baureihen mit Ausnahme des Mac Pro zu finden ist. "Haswell"-Prozessoren sollen im Durchschnitt eine zehn bis 20 Prozent höhere Rechenleistung als "Ivy Bridge"-CPUs mit gleicher Taktfrequenz bieten. Noch größer fällt der Leistungszuwachs beim integrierten Grafikchip aus.

Canon kündigt neuen Flachbettscanner an

26. März 2013 15:00 Uhr - sw

Canon hat mit dem "CanoScan 9000F Mark II" einen neuen Flachbettscanner auf den Markt gebracht. Er bietet eine Auflagefläche im A4-Format und eine Durchlichteinheit zum Scannen von Dias, Kleinbildern und Rollfilmen. Der "CanoScan 9000F Mark II" ist Mac-kompatibel und zum empfohlenen Verkaufspreis von 229 Euro im Handel erhältlich.

Google stellt Nik Collection vor

26. März 2013 14:00 Uhr - sw

Google hat die Verfügbarkeit der Nik Collection bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um ein Bundle von sechs Plug-ins zur Fotobearbeitung. Enthalten sind Color Efex Pro 4 (Farbkorrektur und Retusche), HDR Efex Pro 2 (HDR-Fotografie), Silver Efex Pro 2 (wandelt Fotos in Schwarzweißbilder um), Viveza 2 (Farben und Tonwerte anpassen), Sharpener Pro 3 (Bildschärfung) und Dfine 2 (Rauschreduzierung).

Apple kauft US-Firma WiFiSlam

25. März 2013 17:00 Uhr - sw

Apple hat das in Palo Alto, Kalifornien, beheimatete Startup-Unternehmen WiFiSlam übernommen. Das bestätigte der Mac- und iPhone-Hersteller gegenüber dem Wall Street Journal. Weitere Einzelheiten nannte Apple nicht. Der Kaufpreis soll bei rund 20 Millionen Dollar liegen, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf eine Person, die mit der Übernahme vertraut sei.

Apple legt aktualisierten Umweltschutzbericht vor

22. März 2013 19:00 Uhr - sw

Seit mehreren Jahren informiert Apple unter apple.com/environment über seine Umweltschutzbemühungen und die verursachten Treibhausgasemissionen. Nun hat das Unternehmen einen aktualisierten Umweltschutzbericht für das Geschäftsjahr 2012 vorgelegt. Daraus geht hervor, dass mittlerweile alle Apple-Rechenzentren zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Der Gesamtanteil der erneuerbaren Energie an allen Apple-Standorten lag im Geschäftsjahr 2012 bei 75 Prozent. Im Geschäftsjahr 2010 waren es lediglich 35 Prozent.

Neues Stift-Display von Wacom

22. März 2013 17:00 Uhr - sw

Wacom hat mit dem Cintiq 13HD ein neues Stift-Display vorgestellt. Es kombiniert einen 13,3-Zoll-Bildschirm mit einem Grafiktablett und wird mit einem kabel- und batterielosen Stift bedient. Zu den technischen Daten gehören ein IPS-Panel, eine LED-Hintergrundbeleuchtung, ein Seitenverhältnis von 16:9, eine Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten, ein horizontaler und vertikaler Blickwinkel von 178 Grad und ein verstellbarer Standfuß, der vier Positionen (flach und Neigungswinkel 22 Grad, 35 Grad oder 50 Grad) bietet und sich abnehmen lässt.

Apple: Kürzere Lieferzeit für iMacs mit VESA-Adapter

21. März 2013 14:00 Uhr - sw

Im Apple-Online-Shop ist die Lieferzeit für iMacs mit VESA-Adapter gesunken. Diese sind nun innerhalb von drei bis fünf Geschäftstagen versandfertig (zuvor sieben bis zehn Geschäftstage). Apple hat die iMacs mit VESA-Adapter in der letzten Woche vorgestellt. Der Adapter ermöglicht im Zusammenspiel mit einer VESA-kompatiblen Halterung die Befestigung des iMacs an einer Wand, auf einem Schreibtisch oder an einem Schwenkarm. Der Aufpreis für iMacs mit VESA-Adapter gegenüber den Modellen mit Standfuß beträgt je 40 Euro.

"Sapphire HD 7950 Mac Edition" im Performancetest

20. März 2013 17:00 Uhr - sw

Seit gestern ist die Mac-Pro-Grafikkarte "Sapphire HD 7950 Mac Edition" verfügbar (MacGadget berichtete). Sie basiert auf dem AMD-Grafikchip Radeon 7950 und ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 469 Euro im Handel erhältlich. Die Web-Site Barefeats hat die "Sapphire HD 7950 Mac Edition" einem Performancetest unterzogen.

Jump'n'Run-Spiel Alien Spidy jetzt erhältlich

20. März 2013 14:00 Uhr - sw

Kalypso Media hat mit Alien Spidy ein neues Jump'n'Run-Spiel auf den Markt gebracht. Es kostet 9,95 Euro und liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor. Alien Spidy bietet 69 Levels, über 300 freischaltbare Sammelgegenstände und Erfolge sowie einen Online-Highscore. Das Spiel setzt mindestens einen mit 1,86 GHz getakteten Core-2-Duo-Prozessor, ein GB Arbeitsspeicher, einen Grafikchip mit 256 MB VRAM und Mac OS X 10.5 voraus.

Apple veröffentlicht iOS 6.1.3

19. März 2013 18:00 Uhr - sw

Apple hat heute das iOS 6.1.3 zum Download bereitgestellt. Das Update "behebt ein Problem, bei dem die Telefon-App ohne Eingabe des Codes benutzt werden könnte", teilte der Hersteller mit. Außerdem bietet das iOS 6.1.3 Verbesserungen für Maps in Japan. Das iOS 6.1.3 ist via iTunes und die iOS-Softwareaktualisierung erhältlich. Das Mobilbetriebssystem läuft auf iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, dem iPad der zweiten, dritten und vierten Generation, dem iPad mini und dem iPod touch der vierten und fünften Generation. Nachtrag (23:15 Uhr): Wie aus diesem Support-Dokument hervorgeht, schließt das iOS 6.1.3 weitere Sicherheitslücken.

Mac-Tablet Modbook Pro: Verkaufsstart in Europa

19. März 2013 16:00 Uhr - sw

Im November brachte die Firma Modbook Inc. das Mac-Tablet Modbook Pro in den USA auf den Markt. Seitdem hat das Unternehmen den Vertrieb des Geräts schrittweise auf weitere Länder ausgedehnt. Nun gab Modbook Inc. bekannt, dass das Mac-Tablet ab sofort auch von Kunden aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren europäischen Ländern bestellt werden kann.

Quadro K5000: Mac-Version wird ausgeliefert

19. März 2013 14:00 Uhr - sw

Nvidia hat heute mit der Auslieferung der Mac-Pro-Version der Quadro K5000 begonnen. Die Quadro K5000 ist eine High-End-Grafikkarte mit 1536 Recheneinheiten und vier GB VRAM. Sie kann bis zu vier Monitore gleichzeitig ansteuern und ist für Auflösungen von bis zu 4096 mal 2160 Bildpunkten ausgelegt. Die Quadro K5000 kostet rund 2236 Euro. Treiber für die Quadro K5000 sind in Mac OS X 10.8.3 enthalten.

Deutsche Oberfläche für GoodTimes

18. März 2013 17:00 Uhr - sw

GoodTimes, ein Programm zur Erzeugung von Fotocollagen, liegt seit kurzem in der Version 1.1 vor. Zu den Neuerungen gehören eine deutschsprachige Benutzeroberfläche, Export nach Aperture, iPhoto und Photoshop Lightroom, Verbesserungen an der Benutzeroberfläche sowie zusätzliche Effekte, Hintergründe, Objekte und Vorlagen. GoodTimes 1.1 setzt Mac OS X 10.7 oder neuer voraus und ist bis Ostern zum Sonderpreis von 8,99 statt 17,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich.

Apple: iMac-Liefersituation verbessert sich weiter

18. März 2013 14:00 Uhr - sw

Im Apple-Online-Shop ist die Lieferzeit für iMac-Modelle mit Standfuß deutlich gesunken. Alle Konfigurationen sind nun innerhalb von 24 Stunden versandfertig. Zuvor lag die Lieferzeit bei fünf bis sieben Geschäftstagen für die 21,5-Zoll-iMacs und bei ein bis zwei Wochen für die 27-Zoll-iMacs. Die in der vergangenen Woche von Apple vorgestellten iMacs mit VESA-Adapter (MacGadget berichtete) sind unverändert in sieben bis zehn Geschäftstagen versandfertig.

Radeon HD 7950: Mac-Version kurz vor Auslieferung

15. März 2013 19:00 Uhr - sw

Die zur Cebit von Sapphire Technology angekündigte Mac-Pro-Version der Grafikkarte Radeon HD 7950 kommt in wenigen Tagen auf den Markt. Wie der Hersteller auf Anfrage von MacGadget mitteilte, wird die "Radeon HD 7950 Mac Edition" ab dem 19. März ausgeliefert. Der Euro-Preis steht noch nicht fest.

Apple: Update für 15,4-Zoll-MacBook-Pro mit Retina-Display

14. März 2013 21:00 Uhr - sw

Apple hat ein Update für das 15,4-Zoll-MacBook-Pro mit Retina-Bildschirm veröffentlicht. Das "MacBook Pro Retina SMC Update 1.1" soll Probleme mit der Power-Nap-Funktion, dem Beenden des Ruhezustands und der Lüftersteuerung beheben. Außerdem beseitigt das Update nach Angaben von Apple einen selten auftretenden Fehler, der bei grafikintensiven Spielen ein Absinken der Framerate verursachen konnte. Das "MacBook Pro Retina SMC Update 1.1" setzt Mac OS X 10.7.5 oder neuer voraus und steht per Softwareaktualisierung zum Download bereit.

Apple: iMacs jetzt auch mit VESA-Adapter erhältlich

14. März 2013 13:30 Uhr - sw

Apple bietet die aktuelle iMac-Generation ab sofort auch mit einem VESA-Adapter anstelle eines Standfußes an. Der Adapter ermöglicht im Zusammenspiel mit einer VESA-kompatiblen Halterung die Befestigung des iMacs an einer Wand, auf einem Schreibtisch oder an einem Schwenkarm. Der Aufpreis für iMacs mit VESA-Adapter gegenüber den Modellen mit Standfuß beträgt je 40 Euro.

Umfrage: Wo kaufen Sie Apple-Produkte bevorzugt ein?

13. März 2013 21:00 Uhr - sw

Wer sich ein Apple-Produkt zulegen möchte, hat die Wahl zwischen mehreren Bezugsmöglichkeiten: Die Bestellung bei Online-Shops, Kauf mitsamt Beratung in einem Apple-Ladengeschäft oder bei einem Apple-Fachhändler, der Gang zum nächstgelegenen Elektronikmarkt oder das Durchforsten von eBay und Kleinanzeigenmärkten nach Gebrauchtschnäppchen. Dazu unsere neue Umfrage: Wo kaufen Sie Apple-Produkte bevorzugt ein?

Adobe will Softwareverkauf auf DVD beenden

13. März 2013 13:30 Uhr - sw

Der Softwarehersteller Adobe will seine Anwendungen künftig ausschließlich als Download anbieten. Der Softwarevertrieb auf DVDs soll eingestellt werden. Das erklärte das Unternehmen gegenüber dem Online-Magazin TechHive. Einen Termin für die Beendigung des Verkaufs von Retailboxen nannte Adobe nicht, mancherorts wird über den 01. Mai spekuliert. Innerhalb eines Jahres hat der Hersteller seinen Softwarevertrieb signifikant umgestaltet. Nach der Einführung des Online-Dienstes Creative-Cloud, der das Mieten von Adobe-Software ermöglicht, folgt nun die Einstellung des DVD-Verkaufs. Daneben bietet das Unternehmen seine Software weiterhin zum Kauf via Download an.

Rennspiel Grid: Mac-Version kommt

12. März 2013 16:30 Uhr - sw

Feral Interactive hat heute eine Mac-Version des Rennspiels Grid angekündigt. Sie kommt am 28. März zum Preis von 19,99 Euro in den Handel. Grid setzt mindestens einen mit 1,8 GHz getakteten Prozessor, vier GB Arbeitsspeicher, einen Grafikchip mit 256 MB VRAM (GeForce 7xxx, GeForce 8xxx, Radeon X1xxx und Radeon HD2xxx werden nicht unterstützt), acht GB Speicherplatz und Mac OS X 10.7.5 voraus.

Sonnet kündigt Zehn-Gigabit-Ethernet-Karten an

12. März 2013 15:30 Uhr - sw

Der Hardwarehersteller Sonnet Technologies hat zwei Mac-kompatible Zehn-Gigabit-Ethernet-Karten vorgestellt. Die "Presto 10GbE 1-Port" stellt einen Zehn-Gigabit-Ethernet-Anschluss zur Verfügung, die "Presto 10GbE Server 2-Port" bietet zwei Zehn-Gigabit-Ethernet-Schnittstellen. Die PCI-Express-Karten sind mit dem Mac Pro, dem Xserve und PCI-Express-Gehäusen kompatibel und setzen Mac OS X 10.6.8 oder neuer voraus.

AOC stellt neuen 23-Zoll-Monitor vor

11. März 2013 16:00 Uhr - sw

AOC hat mit dem i2369Vm einen neuen 23-Zoll-Bildschirm mit IPS-Panel und LED-Hintergrundbeleuchtung auf den Markt gebracht. Er bietet eine Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten, ein Seitenverhältnis von 16:9, zwei HDMI-Schnittstellen und einen DisplayPort-Anschluss.

Apple: Kürzere Lieferzeit für 21,5-Zoll-iMacs

11. März 2013 14:00 Uhr - sw

Im Apple-Online-Store ist die Lieferzeit für die 21,5-Zoll-iMacs gesunken. Beide Modelle sind nun innerhalb von fünf bis sieben Geschäftstagen versandfertig. Zuvor gab Apple "Versandfertig in: Ein bis zwei Wochen" für die 21,5-Zoll-iMacs an. Die Lieferzeit der 27-Zoll-iMacs beträgt unverändert ein bis zwei Wochen. Apple stellte die neuen iMacs im Oktober vor. Die 21,5-Zoll-iMacs sind seit Ende November, die 27-Zoll-iMacs seit Mitte Dezember erhältlich. Seit Anfang Januar bietet Apple das Fusion-Drive auch für das iMac-Einsteigermodell an. Mitte Februar senkte der Hersteller den Preis für die 768-GB-SSD.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007