Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Gerücht: 4GB iPhone für 99 Dollar?

04. Dez. 2008 20:30 Uhr - sw

Bringt Apple nach dem Weihnachtsgeschäft eine Low-End-Version des iPhones auf den (US-) Markt? Dies will jedenfalls das Online-Magazin Boy Genius Report in Erfahrung gebracht haben. Demnach soll angeblich von Wal-Mart ein iPhone mit vier GB Speicherkapazität zum Preis von 99 Dollar (inklusive Zweijahresvertrag bei AT&T) angeboten werden. Dass die Supermarktkette, die in den USA ca. 3700 Filialen betreibt, in den iPhone-Vertrieb einsteigen wird, gilt inzwischen als sicher. Denn schon seit geraumer Zeit werden Wal-Mart-Mitarbeiter für den iPhone-Verkauf geschult, der Ende Dezember beginnen soll. Derzeit bietet Apple das iPhone mit acht und 16 GB Kapazität zu US-Preisen von 199 bzw. 299 Dollar (inklusive Vertrag) an. In anderen Ländern variiert der Kaufpreis je nach gewähltem Vertrag.

GraphicConverter: Version 6.3 ist da

04. Dez. 2008 18:00 Uhr - sw

Die Bildbearbeitungssoftware GraphicConverter von Lemke Software steht seit heute in der Version 6.3 zum Download (49,1 MB, mehrsprachig, Universal Binary) bereit. Neu sind eine Funktion zum Anpassen von Fotos an das Format digitaler Bilderrahmen (Beschneiden oder Hinzufügen schwarzer Balken), Unterstützung des Programms ExifTool, JNG-Import, Winkelmessung zwischen zwei Linien, Zeitzonenunterstützung für GPX, Photostrip-Export, Einbinden von GPS-Daten in TIFF-Bilder, Unicode-Unterstützung im Informationsfenster, zusätzliche WMF- und YUV-Importoptionen sowie etliche Detailverbesserungen und Bug-Fixes. Der ab Mac OS X 10.4.4 lauffähige GraphicConverter 6.3 kostet 29,95 Euro, das Update von der Version 6.x ist kostenlos. Die Software kann Bilder in mehr als 200 Formaten importieren und in 80 Formaten exportieren und bietet ein umfassendes Sortiment an Funktionen für Bildbearbeitung, -verwaltung und –präsentation.

Mac-Anbindung für Open-Xchange

04. Dez. 2008 14:00 Uhr - sw

Für die Groupware-Lösung Open-Xchange steht ab sofort eine Mac-Anbindung zur Verfügung. Das unter Linux lauffähige Open-Xchange zielt auf Unternehmen und Bildungseinrichtungen und bietet neben E-Mail-, Adress- und Kalenderserver auch Features wie Dokumentenaustausch und eine Aufgaben- und Projektverwaltung. Das als Betaversion vorliegende iSync-Plugin für Open-Xchange gleicht Konakte, Kalender und Aufgaben zwischen dem Groupware-Server und iCal sowie dem Mac OS X-Adressbuch ab. Zudem wird die Open-Xchange-Dateiverwaltung (InfoStore) mittels WebDAV im Finder eingebunden. Mit einer künftigen Version soll auch der Zugriff auf E-Mails via Apple Mail möglich sein.

Details zum Münchner Apple Store (Update)

04. Dez. 2008 12:00 Uhr - sw

Apple hat heute weitere Einzelheiten zu seinem ersten Retail Store in Deutschland mitgeteilt. Wie berichtet, befindet sich das Ladengeschäft in zentraler Lage in München (Rosenstraße 1; wenige Schritte vom Marienplatz entfernt). Der Eröffnungstermin ist für Samstag, den 06. Dezember, um 10:00 Uhr angesetzt. Laut Apple sind 60 Mitarbeiter im Münchner Apple Store beschäftigt. Mehr als 40 Macs, 40 iPods und zehn iPhones sollen zum Ausprobieren bereitstehen. Der Laden erstreckt sich über zwei Stockwerke.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007