Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Software-News, USB-IF stützt Apple

23. Sep 2009 18:00 Uhr - sw

Macworld: Die fünf wichtigsten Mobilmacs in der Apple-Geschichte. +++ Minco ist eine neue Zeiterfassungssoftware für Mac OS X 10.6.x - sie befindet sich im Betatest und bietet enge Verzahnung mit iCal. +++ CoverSutra an "Snow Leopard" angepasst - die iTunes-Erweiterung unterstützt in der aktuellen Version 2.2 das neue Apple-Betriebssystem. +++ USB-Industriekonsortium stützt Apple - in der Auseinandersetzung mit Palm hat Apple Unterstützung vom USB-Industriekonsortium (USB Implementers Forum; kurz USB IF) erhalten. Palm versuchte bekanntlich mehrmals, das neue Smartphone Palm Pre an iTunes anzubinden, indem Palm die Herstellerkennung von Apple verwendete. Dies sei jedoch ein Verstoß gegen die USB-Richtlinien, stellte das USB IF jetzt fest. +++ Update für Poser 8.0 - die Version 8.0.1 verbessert Benutzeroberfläche, Stabilität und Leistung und behebt Fehler. Poser 8.0 ist seit Anfang August erhältlich.

Alternatives Kameraprogramm fürs iPhone

23. Sep 2009 17:00 Uhr - sw

Snapture ist eine alternative Kamera-Anwendung für das iPhone. Sie zeichnet sich durch einen digitalen Zoom (maximal fünffache Vergrößerung), eine Serienbildaufnahme (bis zu drei Fotos in kurzem Abstand lassen sich aufnehmen), einen Bildstabilisator, variable Bildgrößen, automatische oder manuelle Speicherung und eine Bild-im-Bild-Funktion (sofortige Darstellung geschossener Fotos) aus. Eine Foto wird durch Antippen eines beliebigen Bildschirmbereichs aufgenommen. Snapture ist derzeit zum Einführungspreis von 1,59 Euro im App Store erhältlich. Das Programm setzt das iPhone OS 3.1 voraus und liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor (Downloadumfang: 2,5 MB).

Carbon Copy Cloner 3.3 erschienen

23. Sep 2009 16:00 Uhr - sw

Die beliebte Backupsoftware Carbon Copy Cloner steht seit heute in der Version 3.3 (3,2 MB, englisch, Universal Binary) zur Verfügung. Neu sind volle Kompatibilität mit Mac OS X 10.6 "Snow Leopard", Performance-Optimierungen, verbesserte Zuverlässigkeit und viele Fehlerkorrekturen. Das kostenlose, ab Mac OS X 10.4.8 lauffähige Tool erstellt 1:1-Kopien von Festplatten bzw. einzelnen Partitionen. Dies ist etwa dann sinnvoll, wenn ein Mac für eine Reparatur eingeschickt werden muss, eine bestehende Installation auf einen neuen Mac übertragen werden oder nach einem Festplattentausch das komplette System mit allen Einstellungen, Erweiterungen und Programmen wieder aufgespielt werden soll. Auch für Backup- und Notfallzwecke eignet sich Carbon Copy Cloner, da die erstellten Kopien bootfähig sind.

MindManager für Mac: Version 8.0 kommt

23. Sep 2009 15:00 Uhr - sw

Die Mind-Mapping-Software MindManager erscheint demnächst in der Version 8.0 für Mac OS X. MindManager ist eine Lösung zur Erfassung, Visualisierung, Strukturierung und zum Austausch von Informationen und Ideen. Der Hersteller Mindjet verspricht für MindManager 8.0 mehrere Neuerungen, darunter Anbindung an iCal, Mac OS X-Adressbuch, iChat, iPhoto und MobileMe, Unterstützung für Multi-Touch-Gesten, Erzeugung von Flash-Dateien sowie Integration von iWork und Office 2008. Weitere Neuerungen sollen in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden. Einen Präsentationsmodus soll MindManager 8.0 hingegen vorerst nicht bieten. MindManager 8.0 wird 213,01 Euro kosten. Wer bis zum Erscheinen von MindManager 8.0 den Vorgänger MindManager 7.0 (Preis: 153,51 Euro) erwirbt, erhält die neue Version kostenlos. Die Systemanforderungen stehen noch nicht fest.

Adobe kündigt Photoshop Elements 8.0 an

23. Sep 2009 14:00 Uhr - sw

Die Ankündigung von Photoshop Elements 8.0 hatte sich bereits am Wochenende angedeutet (MacGadget berichtete), nun ist es offiziell: Nach Angaben von Adobe kommt Photoshop Elements 8.0 im Oktober für den Mac in den Handel. Die Bildbearbeitungssoftware liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor. Sie kostet 99 Euro, das Upgrade von einer Vorversion schlägt mit 83 Euro zu Buche. Adobe Bridge CS4 zum Organisieren von Fotos gehört zum Lieferumfang. Photoshop Elements 8.0 setzt einen Intel-Prozessor und mindestens 512 MB Arbeitsspeicher, 64 MB VRAM und Mac OS X 10.4.11 voraus.

64-Bit-Unterstützung für VLC media player

23. Sep 2009 06:00 Uhr - sw

Der VLC media player liegt seit heute in der Version 1.0.2 (41,0 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vor. Wichtigste Neuerung: 64-Bit-Unterstützung für Mac OS X. Darüber hinaus behebt der VLC media player 1.0.2 viele Fehler, u. a. im Zusammenhang mit Benutzeroberfläche, SSA-Decoding, x264-Modulen und Ogg/Theora. Ferner wurde eine Schwachstelle gestopft, die Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichte.

Thunderbird 3.0: Vierte Betaversion ist da

23. Sep 2009 06:00 Uhr - sw

Mozilla Messaging hat eine vierte Betaversion (18,5 MB, deutsch, Universal Binary) des neuen E-Mail-Clients Thunderbird 3.0 ins Netz gestellt. Seit Thunderbird 3.0b3 seien über 200 Verbesserungen und Fehlerkorrekturen implementiert worden, teilten die Entwickler mit. Laut der aktuellen Roadmap soll ein Release Candidate von Thunderbird 3.0 im November erscheinen. Release Candidate bezeichnet die abschließende Entwicklungsphase bei Softwareprojekten. Die Finalversion wird daher vermutlich noch vor Jahresende zur Verfügung stehen.

Picasa: Mac-Version ist fertig

23. Sep 2009 04:00 Uhr - sw

Google hat die Bildverwaltungssoftware Picasa in einer ersten Finalversion für den Mac veröffentlicht. Picasa 3.5 liegt auf Englisch vor, setzt mindestens Mac OS X 10.4.9 voraus und steht kostenlos zum Download (18,4 MB, Universal Binary) bereit. Zu einem späteren Zeitpunkt soll das Programm um eine deutschsprachige Benutzeroberfläche ergänzt werden. Picasa tritt in direkte Konkurrenz zu iPhoto von Apple.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007