Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

MacBook Air SSD: Akku hält länger

14. Febr. 2008 18:00 Uhr - sw

Wer ein MacBook Air mit Solid State Drive (Festplatte bestehend aus Speicherchips; kurz SSD genannt) bestellt, profitiert von einer um bis zu 16 Prozent höheren Akkulaufzeit. Dies haben standardisierte Tests von AnandTech ergeben. Bei ununterbrochener DVD-Wiedergabe hielt ein MacBook Air 1,8 GHz SSD drei Stunden und 56 Minuten durch. Ein MacBook Air 1,8 GHz mit herkömmlicher 80 GB-Festplatte schaffte nur drei Stunden und 25 Minuten, dies entspricht einem Zuwachs von 15,1 Prozent.

EA: Mac-Spiele jetzt auch in Europa

14. Febr. 2008 17:00 Uhr - sw

Gute Nachrichten für Spielefans: Die neuen Mac-Spiele von Electronic Arts, die seit Sommer in den USA erhältlich sind, gibt es nun auch in Europa. In Apples Online-Stores für Frankreich und die Schweiz können Titel wie Battlefield 2142, Command & Conquer 3, Need for Speed Carbon oder Tiger Woods PGA TOUR 08 seit dieser Woche bestellt werden. Der Preis beträgt je 59,95 Euro. Im deutschen Apple Store sind die Spiele noch nicht zu finden. Dies dürfte sich jedoch schon in Kürze ändern. Die Spiele setzen mindestens einen mit 1,83 GHz getakteten Intel-Mac und eine ATI Radeon X1600- oder eine Nvidia Geforce 7300-Grafikkarte voraus.

Analyst: Mac-Nachfrage weiter stark

14. Febr. 2008 16:00 Uhr - sw

Der Analyst Shaw Wu von der Marktforschungsfirma American Technology Research geht davon aus, dass Apple die gegenwärtigen Turbulenzen in der US-Wirtschaft unbeschadet überstehen wird. Das Unternehmen sei hervorragend für ein weiteres Wachstum aufgestellt. Die offizielle Apple-Prognose für das laufende Quartal – 6,8 Milliarden Dollar Umsatz bei 94 Cents je Aktie Gewinn – werde wahrscheinlich übertroffen, so Wu. Insbesondere der Mac-Absatz würde sich positiv entwickeln, für das aktuelle Quartal sei mit einer verkauften Stückzahl von 2,1 Millionen zu rechnen.

Yahoo verhandelt mit Murdoch

14. Febr. 2008 14:00 Uhr - sw

Yahoo strebt offenbar eine Kooperation mit dem Medienunternehmer Rupert Murdoch an, um eine drohende Übernahme durch Microsoft abzuwehren. Wie das Wall Street Journal berichtet, soll das Murdoch-Unternehmen News Corp. mit mindestens 20 Prozent an Yahoo beteiligt werden. Es sei geplant, die Online-Angebote Murdochs (darunter MySpace) mit Yahoo zu kombinieren. Zudem soll Yahoo eine Finanzspritze erhalten. Yahoo hatte am Montag das Übernahmeangebot Microsofts zurückgewiesen. Experten gehen davon aus, dass der weltgrößte Softwarekonzern seine Offerte von gegenwärtig 31 Dollar pro Yahoo-Aktie demnächst aufstocken wird.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007