Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Mac OS X 10.6: Schreibzugriff auf NTFS-Volumes

16. Sep 2009 18:00 Uhr - sw

Unter Mac OS X 10.5.x ist es möglich, Daten von Laufwerken, die mit dem Windows-Dateisystem NTFS formatiert sind, zu lesen. Mac OS X 10.6.x geht einen Schritt weiter: Das neue Betriebssystem bietet nicht nur Lese-, sondern auch Schreibzugriff auf NTFS-Volumes. Allerdings hat Apple den Schreibzugriff serienmäßig deaktiviert – die Gründe hierfür sind nicht bekannt. Mit einem kleinen Kniff lässt sich der NTFS-Schreibzugriff aber unkompliziert anschalten. Die Prozedur hat ein Anwender im MacRumors-Forum dokumentiert, sie setzt den Einsatz des Terminals voraus. Da es sich dabei um eine undokumentierte Funktion von Mac OS X handelt, ist Vorsicht geboten. Wie dem MacRumors-Forum zu entnehmen ist, soll der NTFS-Schreibzugriff aber problemlos und schnell funktionieren. Alternativen sind die Softwarelösungen Paragon NTFS und NTFS-3G.

Neuer iPod touch im Leistungstest

16. Sep 2009 17:30 Uhr - sw

Bis zu 50 Prozent mehr Leistung bietet der neue iPod touch im Vergleich zur Vorgängergeneration – so lautet das Versprechen von Apple. Und tatsächlich geht der neue iPod touch wesentlich flinker zu Werke als das alte Modell. Dies geht aus Benchmarktests der Macworld hervor. Demnach benötigte der alte iPod touch für das Booten und für das Darstellen der Web-Site nytimes.com 31 bzw. 34 Sekunden – der neue iPod touch brauchte dafür lediglich 19 bzw. 15 Sekunden. Auch beim Öffnen und Beenden von Programmen und bei der Nutzung von prozessorintensiven Spielen geht der iPod touch 3G als klarer Sieger aus dem Test hervor. Die Leistungszuwächse sind auf einen schnelleren Prozessor zurückzuführen. Wie iFixit herausgefunden hat, kommt im iPod touch 3G ein ARM 339S0075 zum Einsatz (alter iPod touch: ARM 339S0048; iPhone 3GS: ARM339S0073).

Exchange-Verschlüsselung nur mit iPhone 3GS

16. Sep 2009 15:30 Uhr - sw

Apple hat die Exchange-Unterstützung im iPhone OS geändert. Seit der Version 3.1, die letzte Woche erschienen ist, wird eine vom Exchange-Server vorgeschriebene Verschlüsselungspflicht vom iPhone OS berücksichtigt. Besitzer eines iPod touch oder eines iPhones der ersten/zweiten Generation schauen dabei in die Röhre – denn die Verschlüsselung wird nur vom iPhone 3GS unterstützt.

Office 2008 Business Edition jetzt erhältlich

16. Sep 2009 13:30 Uhr - sw

Microsoft hat mit der Auslieferung der Office 2008 Business Edition begonnen. Sie ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 549 Euro im Handel erhältlich. Die Office 2008 Business Edition zielt auf den gewerblichen Einsatz. Sie weist gegenüber der für die private und schulische/studentische Nutzung konzipierten Office 2008 Home & Student Edition (139 Euro) einen größeren Lieferumfang auf.

Gerücht: Neue iMacs und MacBooks kommen

16. Sep 2009 13:00 Uhr - sw

Rechtzeitig zum wichtigen Jahresendgeschäft sollen verbesserte Macs auf den Markt kommen. Davon geht die Marktforschungsfirma Wedge Partners aus. Sie rechnet mit neuen iMac- und MacBook-Modellen für die kommenden Wochen. Der iMac wird angeblich ein dünneres Gehäuse mit abgerundeten Ecken erhalten, während es beim MacBook kaum Designänderungen geben soll. Wedge Partner erwartet außerdem Preissenkungen für die Apple-Desktops und –Laptops.

T-Mobile: Kein Tethering für iPhone-Altkunden (Update)

16. Sep 2009 12:30 Uhr - sw

Seit letzter Woche können iPhone-Kunden von T-Mobile Deutschland, die einen aktuellen Complete- oder Combi-Tarif nutzen, eine Modemfunktion (Tethering) buchen. Diese kostet 19,95 Euro, stockt das Datenvolumen um drei GB auf und ermöglicht es, die vom iPhone hergestellte Internet-Verbindung über einen per USB oder Bluetooth verbundenen Computer zu nutzen. Kunden, die einen Complete-Tarif der ersten Generation nutzen, sollten die Modemfunktion ohne monatliche Zusatzgebühren verwenden dürfen, versprach T-Mobile damals. Nun erfolgte der Rückzieher des Unternehmens.

Mellel 2.7 unterstützt "Snow Leopard"

16. Sep 2009 12:00 Uhr - sw

Die Textverarbeitung Mellel ist in der Version 2.7 (31,8 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Zu den Neuerungen in Mellel 2.7 zählen u. a. volle Kompatibilität mit Mac OS X 10.6 "Snow Leopard", zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten für die Einbettung von Bildern (Ausrichtung, Textumfluss, Abstand zum Text...), eine Objektpalette zur Bearbeitung von Bildattributen, eine verbesserte Silbentrennung, Hintergrundbilder mit einstellbarer Transparenz, Tastatursteuerung in Tabellen, Verbesserung für die Inhaltsverzeichnis- und Kapitelerstellung und verschiedene Verbesserungen an der Oberfläche. Das Programm kostet 49 Dollar und läuft ab Mac OS X 10.4. Wer Mellel innerhalb der letzten zwei Jahre erworben hat, kann kostenfrei auf die Version 2.7 umsteigen.

sipgate entwickelt VoIP-Software für das iPhone

16. Sep 2009 11:30 Uhr - Redaktion-pte

sipgate hat als erster deutscher Internet-Telefonie-Provider eine VoIP-Applikation für das iPhone präsentiert. Die Software ist ab sofort im App Store von Apple gelistet. iPhone-User können fortan Internet-Telefonate mit sipgate direkt über WLAN führen. Das Herunterladen des VoIP-Clients ist kostenlos. Die Applikation funktioniert auf der Grundlage von iPhone OS ab der Version 3.0.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007