Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Neue Software-Updates von Apple

23. Juni 2009 23:15 Uhr - sw

Frisch in der Software-Aktualisierung von Mac OS X: Ein Update für die Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro 6.0. Die Version 6.0.6 verbessert laut Apple die Echtzeit-Videowiedergabe auf dem neuen Mac Pro und dem neuen Xserve (Anfang 2009 vorgestellte Modelle). Final Cut Pro 6.0.6 setzt mindestens Mac OS X 10.5.5 voraus. Ebenfalls neu ist das "Time Capsule and AirPort Base Station Firmware Update 7.4.2".

"Return to Mysterious Island" jetzt verfügbar

23. Juni 2009 17:00 Uhr - sw

Ende April kündigte Coladia eine Mac-Version von "Return to Mysterious Island" an. Seit heute nun ist das Abenteuerspiel für den Mac erhältlich. Es kostet 29,90 Euro (Download-Version), liegt auf mehreren Sprachen (darunter Deutsch, Englisch und Französisch) vor und setzt mindestens einen mit 1,6 GHz getakteten G5- oder Intel-Prozessor, 512 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.4 voraus.

UMTS-Funkmodem für MacBook Pro

23. Juni 2009 16:00 Uhr - sw

nova media hat mit dem Globetrotter Express 441 ein neues UMTS-Funkmodem angekündigt. Die Erweiterungskarte ist für MacBook Pro-Modelle mit ExpressCard-Steckplatz ausgelegt. Das Modem unterstützt schnelle UMTS-Verbindungen ins Internet mit bis zu 7,2 Mbit/Sekunde im Downstream (HSDPA) und bis zu 5,67 Mbit/Sekunde im Upstream (HSUPA). Ist UMTS nicht verfügbar, wird auf EDGE bzw. GPRS heruntergeschaltet. Die Globetrotter Express 441 ist für den weltweiten Einsatz geeignet.

TechTool Protogo 2.0 angekündigt

23. Juni 2009 14:30 Uhr - sw

TechTool Protogo von Micromat ist ab sofort in der Version 2.0 erhältlich. Mit der Lösung lassen sich USB-Flash-Sticks, iPods oder externe Festplatten in bootfähige Notfall-Laufwerke verwandeln, die mit Reparatur-, Wartungs- und Diagnosetools (TechTool Pro und Disk Studio Pro) ausgestattet sind. Wird der Mac von einem mit TechTool Protogo erstellten Notfall-Volume gestartet, lassen sich Operationen wie Festplattenreparatur, Komponententests, Defragmentierung oder Datenwiederherstellung durchführen. Außerdem können Partitionen vergrößert, verkleinert, gelöscht oder erzeugt werden.

Bericht: Sicherheitswahn bei Apple

23. Juni 2009 13:30 Uhr - sw

Frühere Apple-Mitarbeiter haben sich mit kritischen Worten zu den Sicherheitsregelungen des Unternehmens geäußert. Der Alltag bei Apple sei von extremster Geheimhaltung geprägt, berichtet die New York Times. Angestellte, die an geheimen Projekten arbeiten, müssten unzählige Sicherheitstüren passieren und schließlich eine Geheimzahl eingeben, um ihr Büro betreten zu können. Diese Arbeitsplätze seien meist kameraüberwacht, zudem verpflichte Apple die Mitarbeiter, schwarze Tücher über noch nicht angekündigte Produkte zu legen, schreibt die Zeitung unter Berufung auf eine Person, die früher für den Mac-Hersteller tätig war.

Neues Jump'n'Run-Spiel für das iPhone

23. Juni 2009 12:30 Uhr - sw

Gameloft hält das Tempo bei iPhone-/iPod touch-Spieleveröffentlichungen weiter hoch. Nach New York Nights, Real Tennis 2009, DJ Mix Tour und Rise of Lost Empires folgte nun mit Castle of Magic die fünfte Neuerscheinung binnen weniger Wochen. Castle of Magic ist ein klassisches, an Super Mario angelehntes Jump'n'Run-Spiel. Der Held, der seine Freundin aus den Klauen eines Magiers befreien muss, wird mit einem virtuellen Spielkreuz gesteuert. Es müssen Gegner bekämpft, Gefahren gemeistert und Gegenstände gesammelt werden. Das Spiel bietet fünf farbenfrohe 3D-Umgebungen, sechs Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten und sechs Endgegner. Castle of Magic ist zum Preis von 4,99 Euro im App Store erhältlich, setzt mindestens die Version 2.2.1 des Apple-Mobilbetriebssystems voraus und liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor (Downloadumfang: 75,0 MB).

Thunderbird 2.0.0.22 behebt Schwachstellen

23. Juni 2009 12:00 Uhr - sw

Mozilla Messaging hat ein weiteres Update für den E-Mail-Client Thunderbird 2.0 vorgelegt. Die Version 2.0.0.22 (18,4 MB, deutsch, Universal Binary) stopft sieben Sicherheitslecks. Einzelheiten erläutert das Open-Source-Projekt auf dieser Web-Seite. Die Anwendung setzt Mac OS X 10.2 oder neuer voraus. Thunderbird 2.0 soll im Laufe des Jahres durch das stark verbesserte Thunderbird 3.0 abgelöst werden. Thunderbird 3.0 bietet Neuerungen wie Umstellung auf Cocoa inklusive engerer Verzahnung mit Mac OS X (Import aus Apple Mail, Anbindung an das Mac OS X-Adressbuch und Growl), Integration der Render-Engine Gecko 1.9.1 (aus Firefox 3.5), umfangreiche Performance-Optimierungen, eine überarbeitete Oberfläche mit Tabs, eine Termin- und Aufgabenverwaltung, eine verbesserte Suche und eine verbesserte Spam-Erkennung.

Camino und SeaMonkey aktualisiert

23. Juni 2009 11:30 Uhr - sw

Der Web-Browser Camino liegt seit heute in der Version 1.6.8 (19,0 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vor. Diese behebt einige Fehler und integriert die Render-Engine Gecko 1.8.1.22, die mehrere als kritisch eingestufte Sicherheitslücken schließt. Angreifer können die Schwachstellen ausnutzen, um Schadcode auf einem Mac einzuschleusen und auszuführen. Die Open-Source-Software setzt mindestens Mac OS X 10.3.9 voraus. Auch für die Web-Suite SeaMonkey ist ein Update erschienen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007