Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Umfangreiches Update-Paket für iLife '09 veröffentlicht

05. Juni 2009 00:15 Uhr - Gast (nicht überprüft)

Am späten Donnerstagabend hat Apple ein umfangreiches Update-Paket für die Mediensoftware iLife '09 veröffentlicht, das zahlreiche Kompatibilitätsprobleme behebt und die Stabilität verbessert. Neben den Programmen iMovie, iDVD und iPhoto werden mit dem Update iLife Support 9.0.3 (Downloadumfang des Updates: 55,1 MB) auch Systemsoftware-Komponenten aktualisiert, die von iLife und anderen Programmen verwendet werden. Das Support-Update behebt außerdem viele kleinere Fehler und verbessert die Stabilität der Medienübersicht. Es wird allen Benutzern von iLife '09, iWork '09 und Aperture 2 empfohlen.

Wartungsupdate für System-Utility Cocktail

04. Juni 2009 17:00 Uhr - Gast (nicht überprüft)

Der schwedische Softwarehersteller Maintain hat sein System-Utility Cocktail in der Version 4.3.4 (1,8 MB, englisch, Universal Binary) veröffentlicht. Cocktail bereinigt in der aktualisierten Version Malware wie Renepo.A, Renepo.B oder Tord.A, beseitigt Inkompatibilitäten mit Mac OS X 10.5.7, Firefox sowie Google Gears und erhält aktualisierte Automator Actions. Maintain empfiehlt allen Nutzern des Betriebssystems Leopard das Update dringend einzuspielen. Das unter Mac OS X 10.5.x lauffähige Cocktail 4.3.4 (Preis: 14,95 Dollar; Update kostenfrei) stellt viele Funktionen für Systempflege und -optimierung, zur Konfiguration komplexer Firewalls und den Zugriff auf versteckte System- und Programmeinstellungen zur Verfügung. Für die Betriebssysteme "Tiger" und "Panther" sind ältere Versionen von Cocktail erhältlich.

LaCie erweitert LaCinema Black-Serie

04. Juni 2009 16:00 Uhr - Gast (nicht überprüft)

Der amerikanisch-französische Hersteller LaCie erweitert seine LaCinema Black-Reihe mit dem Black Play (ab 369,90 Euro) um einen High-Definition Media Player und schickt mit dem Black Record (ab 429,90 Euro) gleichzeitig auch ein High-Definition Media Center an den Start. Die neuen Geräte wurden für den Zugriff und die Wiedergabe von Inhalten direkt über HD-Fernsehgeräte entwickelt ermöglichen Benutzern heruntergeladene Filme und TV-Sendungen direkt auf dem Fernseher anzuschauen. Die HD-Media-Player bieten umfassende Netzwerkfunktionen. Benutzer können wahlweise einen direkten Anschluss per Ethernet wählen oder die integrierte Wi-Fi-Verbindung verwenden. Mithilfe eines integrierten UpnP-Client-Players können Benutzer schnell und einfach von einem vernetzten Mac oder PC auf Medieninhalte zugreifen. Für das Design zeichnet der schottische Industriedesigner Neil Poulton verantwortlich. Erhältlich sind beide Geräte wahlweise mit Festplattenkapazitäten von 500 GB oder 1 TB.

Download-Markt legt trotz Wirtschaftskrise zu

04. Juni 2009 13:30 Uhr - Gast (nicht überprüft)

Wie der Branchenverband Bitkom mitteilt, legt das Boom-Segment des Internets weiter stark zu: Im Vergleich zum Vorjahr ist der Download-Markt im ersten Quartal 2009 um 16 Prozent gewachsen. Musik, Spiele, Videos, Hörbücher oder Software – Angebote aus dem Internet waren noch nie so beliebt. Mehr als 13 Millionen Mal haben die Deutschen entsprechende Dateien auf ihre Computer geladen. Grundlage der Angaben ist eine neue Erhebung des Marktforschungsinstituts GfK für den Bitkom. Auch das Jahr 2008 kann sich sehen lassen: Demnach haben die Deutschen digitale Daten im Wert von 210 Millionen Euro per Download erworben – eine Steigerung von 23 Prozent gegenüber dem Jahr 2007. Die Zahl der Downloads stieg um 20 Prozent auf 48 Millionen. Zwei Drittel aller Downloads werden von Männern ausgeführt. 34 Prozent aller Käufer sind 40 Jahre und älter.

AirPort Dienstprogramm 5.4.2 für Mac behebt Fehler

04. Juni 2009 12:34 Uhr - Gast (nicht überprüft)

Mit dem AirPort Dienstprogramm in der Version 5.4.2 für Mac (Mac OS X 10.4 oder neuer) optimiert Apple Setup und Handling seiner kabellosen Hardware-Produkte AirPort Express Base Station, AirPort Extreme Base Station und Time Capsule. Behoben werden Probleme bei der Einrichtung und Konfiguration von AirPort Stationen. Ebenfalls der Vergangenheit sollten vereinzelte Schwierigkeiten angehören, die das AirPort Utility mit dem Download neuer Firmware hatte. Gleiches gilt für Bugs, die bei der Erkennung drahtloser AirPort Verbindungen auftraten, wenn der Dienst "Back to my Mac" aktiviert war. Mit der Version 5.4.2 behebt Apple zudem Unregelmäßigkeiten beim Import von Zugriffslisten, die mit dem Admin Dienstprogramm 4.x erstellt wurden. Neu ist, dass das AirPort Dienstprogramm alle Passwörter von drahtlosen Verbindungen anzeigen kann. Das Einspielen des Updates kann über die Softwareaktualisierung erfolgen.

Apple investiert eine Milliarde Dollar in Server-Farm

04. Juni 2009 12:00 Uhr - Gast (nicht überprüft)

Wie AppleInsider berichtet, kann North Carolina nur einen Tag nachdem der amerikanische Bundesstaat seine Unternehmensbesteuerung geändert hat, eine Erfolgsmeldung verbuchen. In den kommenden zehn Jahren will Apple in den ländlichen Gegenden des im Südwesten der USA gelegenen Bundesstaats North Carolina eine Server-Farm errichten und 50 Arbeitsplätze schaffen. Das Investitionsvolumen beträgt eine Milliarde Dollar. Mittelfristig rechnet das Wirtschaftsministerium von North Carolina mit weiteren 3000 Arbeitsplätzen, die durch eine Ansiedlung der Server-Farm im Umfeld entstehen könnten. Mit der Unterzeichnung der sogenannten Senate Bill 575 hatte der Senat von North Carolina einen lukrativen Köder für Apple ausgelegt, der dem Unternehmen die Standortentscheidung versüßt hat.

FontExplorer X Pro 2.0.2 behebt Fehler

04. Juni 2009 10:40 Uhr - Gast (nicht überprüft)

Linotype hat das Schriftenverwaltungsprogramm FontExplorer X Pro in der Version 2.0.2 veröffentlicht. Das Update behebt neben einigen Bugs, die zu Abstürzen führten, unter anderem einen Fehler des Plugin-Managers, der bei Systemen mit mehreren Partitionen auf falsche Pfade verwiesen hatte. Gelöst ist auch ein Porblem bei dem Schriften-Sets nach dem Upgrade von der Version 1.2.3 auf den FontExplorer X Pro verschwinden. In der Version 2.0.2 repariert sich die Datenbank selbstständig, wenn der FontExplorer X gestartet wird.

Banner-Fotos der WWDC 2009 aufgetaucht

04. Juni 2009 09:01 Uhr - Gast (nicht überprüft)

Die Apple World Wide Developers Conference (WWDC) vom 8. bis 12. Juni wirft ihre Schatten voraus: Adam Jackson, Blogger und Social Media Vermarkter, hat erste Fotos aus dem Vorfeld der WWDC 2009 bei Flickr veröffentlicht. Demnach steht der App Store im Zentrum des Interesses. Das Motto dabei lautet: One year later. Light-years ahead (Ein Jahr später. Lichtjahre voraus). Der Claim nimmt Bezug auf den iTunes App Store, der vor knapp einem Jahr an den Start ging und eine Erfolgsgeschichte schrieb. Experten erwarten, dass das iPhone eine gewichtige Rolle auf der WWDC einnehmen wird. Neben der Vorstellung neuer Modelle wird mit der Präsentation des iPhone OS 3.0 gerechnet. Die Keynote hält Apple Marketingchef Phil Schiller.

"Die Sims 3" jetzt erhältlich

04. Juni 2009 08:00 Uhr - sw

Die dritte Version der beliebten Lebenssimulation "Die Sims" ist ab sofort im Handel erhältlich. "Die Sims 3" kostet 54,99 Euro (empfohlener Verkaufspreis) und ist für Spieler ab sechs Jahren freigegeben. Die Collectors-Edition mit zusätzlichen Inhalten (darunter ein USB-Stick mit zwei GB Kapazität, die Titelmusik des Spiels, Guthaben für den Sims-Store und ein Lösungsbuch mit Tipps und Tricks) wird zum empfohlenen Verkaufspreis von 64,99 Euro angeboten.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007