Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Details zum iPhone 3G S

11. Juni 2009 21:00 Uhr - sw

Am Montag hat Apple die dritte iPhone-Generation vorgestellt und damit monatelange Spekulationen beendet. Seitdem sind viele Details über das neue Smartphone ans Tageslicht gekommen, MacGadget hat diese zusammengefasst.

IBM kündigt Lotus Symphony 1.3 an

11. Juni 2009 19:00 Uhr - sw

IBM hat die kostenlose Office-Software Lotus Symphony heute in der Version 1.3 vorgestellt. Neu sind ein beschleunigter Programmstart, Import von Office 2007-Dateien, ein Passwortschutz für Tabellenkalkulationsdateien, erweiterte Kompatibilität mit Word-Dokumenten, eine beschleunigte Druckfunktion, Stabilitätsoptimierungen, verschiedene Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und viele Bug-Fixes.

Ticker: 13-Zoll-MacBook Pro zerlegt; Snowtape-Update

11. Juni 2009 17:00 Uhr - sw

iFixit hat das neue 13-Zoll-MacBook Pro zerlegt und Fotos der einzelnen Demontageschritte und Bauteile veröffentlicht. Eingesteckte Speicherkarten ragen laut iFixit leicht aus dem Gehäuse heraus. +++ Peggle für iPhone/iPod touch zum Sonderpreis - das beliebte Geschicklichkeitsspiel ist für einige Tage für 0,79 Euro (Normalpreis: 3,99 Euro) zu haben. +++ Apple auch ohne Steve Jobs innovativ und kreativ - das würden die vielen Ankündigungen auf der WWDC beweisen, meint die BusinessWeek. Analyst Shaw Wu ergänzt: Apple sei personell stark besetzt und könne die nächste Generation von Führungspersönlichkeiten aus eigenen Reihen stellen. +++ Snowtape 1.0.1 erschienen - die neue Version integriert ein Verzeichnis mit Internet-Radiostationen, ergänzt Unterstützung für XSPF-Wiedergabelisten und erweitert die deutsche Lokalisierung. Snowtape dient zur Wiedergabe und Aufzeichnung von Internet-Radios.

Delicious Library 2.1 erschienen

11. Juni 2009 16:30 Uhr - sw

Die Medienverwaltungssoftware Delicious Library liegt seit heute in der Version 2.1 (15,8 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vor. Zu den Neuerungen zählen nach Angaben des Herstellers Delicious Monster eine verfeinerte Benutzeroberfläche, Unicode-Unterstützung für Suchabfragen, Performance-Optimierungen, verbessertes Scannen von Barcodes und mehrere Fehlerkorrekturen. Außerdem gibt es nun ein kostenloses iPhone-/iPod touch-Programm, um mit Delicious Library angelegte Mediendatenbanken auf den Apple-Handhelds darzustellen.

Navigon-Software ab Juni für das iPhone

11. Juni 2009 16:00 Uhr - sw

Ende April kündigte Navigon an, die Navigationssoftware MobileNavigator auf Apples Mobilplattform zu portieren (mehr dazu hier). Nun hat das Unternehmen weitere Details zu der Lösung verlauten lassen. Demnach soll die iPhone-Version des MobileNavigator noch in diesem Monat, nach Veröffentlichung des iPhone OS 3.0, auf den Markt kommen. Der Preis steht noch nicht fest.

"Mensch ärgere dich nicht" fürs iPhone

11. Juni 2009 15:00 Uhr - sw

Eines der beliebtesten Gesellschaftsspiele, "Mensch ärgere dich nicht", hat den Sprung auf iPhone und iPod touch geschafft. Die "Mensch ärgere dich nicht"-Umsetzung für Apples-Mobilplattform ist ab sofort zum Preis von 3,99 Euro im App Store erhältlich. Sie bietet einen Mehrspielermodus für bis zu vier Personen, alternativ lässt sie sich gegen den Computer spielen. Gewürfelt wird durch Schütteln des Geräts. Das Design von Spielbrett und –figuren ist an das Brettspieloriginal von Schmidt Spiele angelehnt. "Mensch ärgere dich nicht" liegt auf Deutsch, Englisch, Französisch und weiteren Sprachen vor und setzt das iPhone-/iPod touch-Betriebssystem 2.2.1 voraus (Downloadumfang: 4,7 MB).

Neue MacBooks: Details zum Akkutausch

11. Juni 2009 15:00 Uhr - sw

Apples neue Laptop-Akkutechnik fand erstmals im Anfang 2009 vorgestellten 17-Zoll-MacBook Pro Verwendung und ist nun in der gesamten MacBook Pro-Baureihe zu finden. Die neue Akkutechnik besteht aus zwei Säulen. Erstens hat Apple die Lebensdauer des Akkus durch eine adaptive Ladetechnologie und neuartige chemische Prozesse auf bis zu fünf Jahre (bis zu 1000 komplette Ladezyklen) verlängert. Zweitens hat der Hersteller den Akku fest in das Gehäuse integriert. Da der Verzicht auf ein Akkufach (samt dazugehöriger Teile) Platz spart, kommen nun größere Akkus mit höherer Kapazität zum Einsatz, wodurch ein längerer netzunabhängiger Betrieb (bis zu acht Stunden beim 17-Zoll- und bis zu sieben Stunden beim 15-/17-Zoll-Modell) ermöglicht wird.

O'Reilly: Bücher zu iWork und iLife '09

11. Juni 2009 14:00 Uhr - sw

Der Verlag O'Reilly hat drei englischsprachige Bücher zu den neuen Apple-Softwarepaketen iWork '09 und iLife '09 auf den Markt gebracht. In "iWork '09: The Missing Manual" (Preis: 30,95 Euro; Amazon.de-Partnerlink, versandkostenfreie Lieferung) beschreibt der Autor Josh Clark auf knapp 900 Seiten die Arbeit mit der Textverarbeitung Pages, der Tabellenkalkulation Numbers und dem Präsentationsprogramm Keynote. Neben Benutzeroberfläche und grundlegenden Features erläutert Clark auch fortgeschrittene Techniken und gibt viele Tipps.

Neuer Mail-Client: MailForge 1.0

11. Juni 2009 13:00 Uhr - sw

Infinity Data Systems hat die Verfügbarkeit von MailForge 1.0 bekannt gegeben. MailForge ist ein neuer E-Mail-Client, dessen Entwicklung Ende 2007 begann und der vormals unter dem Namen Odysseus lief. Die Besonderheit: Anwender können zwischen einer an Eudora angelehnten Oberfläche (viele Fenster) und dem von Programmen wie Apple Mail, Thunderbird oder PowerMail bekannten Oberflächendesign (alles in einem Fenster; unterteilt in drei Bereiche) umschalten.

Früherer Apple-Topmanager neuer Palm-Chef

11. Juni 2009 12:00 Uhr - sw

Der kriselnde Smartphone-Hersteller Palm steht unter neuer Führung. Der Palm-Aufsichtsrat hat den ehemaligen Apple-Topmanager Jon Rubinstein zum neuen CEO des Unternehmens ernannt. Rubinstein löst Ed Colligan ab, der sich eine berufliche Auszeit nimmt. Rubinstein hat sich Palm im Sommer 2007 als Entwicklungschef sowie Aufsichtsratsmitglied und –vorsitzender angeschlossen. Da er den Posten als Aufsichtsratschef beibehält, ist Rubinstein künftig der starke Mann bei Palm.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007