Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Windows 7 angekündigt; iPhone günstiger?

28. Okt. 2008 21:00 Uhr - sw

Die InformationWeek stellt 13 beliebte Freeware-Programme für iPhone und iPod touch vor. +++ Erster Blick auf Windows 7 - Microsoft hat den Windows Vista-Nachfolger offiziell vorgestellt. Windows 7 soll eine neue Taskleiste, Multitouch-Bedienung, bessere Hardwareverwaltung, den Internet Explorer 8.0 und verbesserte Netzwerkfunktionen mitbringen. Die Markteinführung wird für das Jahr 2010 erwartet. +++ Update für Notationssoftware Finale 2009 - die Version 2009a bietet Workflow-Optimierungen, verbessert den Datenaustausch zwischen Mac OS X und Windows und führt das Tool Ambience Reverb auf Intel-Macs ein. Eine deutsche Version von Finale 2009 soll im November erscheinen. +++ Nach Meinung des Analysten Charlie Wolf von Needham Research hat Apple Spielraum für eine weitere iPhone-Preissenkung. Ein 99-Dollar-iPhone sei machbar.

LogMeIn für iPhone angekündigt

28. Okt. 2008 20:00 Uhr - sw

LogMeIn bringt seinen gleichnamigen Remote-Verbindungsdienst auf iPhone und iPod touch. LogMeIn wurde im vergangenen Jahr für Mac OS X eingeführt. Mit dem Service können Anwender per Internet auf entfernte Macs, etwa zu Hause oder im Büro, zugreifen. Der Desktop des Remote-Macs wird innerhalb des Browserfensters dargestellt – so lassen sich in gewohnter Umgebung Dateien und Programme öffnen. Die Verbindung wird per SSL gesichert, eine manuelle Konfiguration von Router-Ports oder Firewalls ist nicht erforderlich. Mit LogMeIn Ignition, das sich im Betatest befindet und im Dezember fertig gestellt werden soll, ist die Steuerung eines entfernten Computers (Mac OS X wie Windows) nun auch per iPhone und iPod touch möglich.

iPhone-Buch für Einsteiger

28. Okt. 2008 19:00 Uhr - sw

Der Verlag Mandl & Schwarz hat heute ein Buch zum neuen iPhone angekündigt. Das vom Autor Hans Dorsch verfasste Werk kostet 19,90 Euro und richtet sich an Einsteiger. Auf 184 Seiten werden die Grundlagen des Apple-Smartphones erläutert, wie beispielsweise Installation und Datenabgleich unter Mac OS X und Windows, Konzept der Multi-Touch-Bedienung, Download von Software aus dem App Store sowie Nutzung von Browser, E-Mail, Telefonie-, Musik-, Video- und SMS-Funktionen. Weitere Themen: Vorstellung von nützlichen Tools und Zubehörprodukten, Nutzung von WLAN für Internet und Telefonie und Tipps für das Arbeiten unterwegs. "iPhone 3G - iPod, Telefon und Internet" kommt in wenigen Tagen in den Handel.

Weitere Details zu Mac OS X 10.5.6

28. Okt. 2008 14:00 Uhr - sw

In der vergangenen Woche hat Apple den Hard- und Softwareherstellern eine erste Preview-Version von Mac OS X 10.5.6 zur Verfügung gestellt. Auffälligste Neuerung: In den Systemeinstellungen gibt es nun einen separaten Bereich für das Trackpad (wie bereits bei den neuen MacBooks). Darüber hinaus bringt das nächste große Update für Mac OS X 10.5 "Leopard" viele Bug-Fixes mit. Jetzt sind weitere Einzelheiten zu Mac OS X 10.5.6 bekannt geworden.

"Mehr Dr. Tool Gehirnjogging" fürs iPhone

28. Okt. 2008 13:00 Uhr - sw

Das Lernspiel "Mehr Dr. Tool Gehirnjogging", das im Frühjahr 2008 für Mac OS X erschienen ist, steht nun auch für iPhone und iPod touch zur Verfügung. "Trainieren Sie Ihre Reaktionszeit und Ihr Gehirn durch verschiedene Aufgaben. Schärfen Sie Ihren Verstand durch mentale Arithmetik oder verbessern Sie Ihr Erinnerungsvermögen mit einem kleinen Spiel", erläutert die Firma Virtual Programming, die die Software auf Apples Handheld-Plattform portiert hat. "Mehr Dr. Tool Gehirnjogging" bietet einen Trainings- und einen Wettbewerbsmodus sowie drei verschiedene Schwierigkeitsgrade. "Mehr Dr. Tool Gehirnjogging" liegt auf Deutsch und Englisch vor und kostet 3,99 Euro. Der Download umfasst 2,4 MB.

Vectorworks 2009 in deutscher Version

28. Okt. 2008 12:00 Uhr - sw

Im September kündigte Nemetschek die CAD-Software Vectorworks 2009 an, nun folgt die deutsche Version. Wie der Nemetschek-Distributor Computerworks mitteilte, soll das deutschsprachige Vectorworks 2009 ab Ende dieser Woche ausgeliefert werden. Vectorworks 2009 setzt mindestens einen mit 2,0 GHz getakteten G5- oder Intel-Prozessor, zwei GB Arbeitsspeicher, Mac OS X 10.4.11 und zehn GB Festplattenspeicher voraus. Die wichtigsten Neuerungen von Vectorworks 2009 sind der High-End-Modellierkern Parasolid und der komplett überarbeitete SmartCursor.

CrossOver heute kostenlos

28. Okt. 2008 10:30 Uhr - sw

CodeWeavers bietet das Programm CrossOver, das die Nutzung bestimmter Windows-Software auf Intel-Macs erlaubt, im Rahmen einer weltweiten Promotion am heutigen Dienstag kostenlos zum Download an. Auf dieser Web-Seite lässt sich eine Seriennummer für CrossOver Pro 7.1 (enthält zusätzlich CrossOver Games) anfordern. Im Anschluss ist die Erstellung eines Accounts bei CodeWeavers zur Aktivierung der Seriennummer erforderlich. Der Registrationsserver ist wegen des Ansturms derzeit nicht verfügbar, soll aber im Tagesverlauf wieder hochgefahren werden. Deswegen sei die Aktivierung der Seriennummern auch noch am Mittwoch und Donnerstag möglich, so der Hersteller. CrossOver basiert auf der als Open Source vorliegenden Windows-Kompatibilitätsumgebung Wine, d. h. das Microsoft-Betriebssystem wird für die Nutzung der Windows-Software nicht benötigt. CrossOver setzt einen Intel-Mac mit Mac OS X 10.4 oder neuer voraus und kostet normalerweise 37 Euro bzw. 64 Euro in der Pro-Edition.

OmniFocus 1.5 mit iPhone-Synchronisation

28. Okt. 2008 10:00 Uhr - sw

Omni Group hat die Version 1.5 von OmniFocus, eine Software für das Aufgabenmanagement, angekündigt. Zu den Neuerungen zählen u. a. eine überarbeitete Benutzeroberfläche mit Workflow-Verbesserungen, die Archivierung abgearbeiteter Aufgaben, verschiedene Presets, zusätzliche Einstellungsoptionen zur optischen Anpassung eigener Daten und die Möglichkeit, die Datenbank mit der iPhone/iPod touch-Version des Programms abzugleichen. Dies ist entweder per MobileMe, Web-Server oder lokal via Bonjour möglich. OmniFocus 1.5 liegt derzeit als Release Candidate (8,2 MB, englisch, Universal Binary) vor. Die Finalversion soll in Kürze in mehreren Sprachen erscheinen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007