Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Neue MacBooks: Erste Benchmarks

17. Okt. 2008 21:00 Uhr - sw

Primate Labs hat die neuen Apple-Laptops einem ersten Leistungstest unterzogen. Zum Einsatz kam die Benchmarksoftware Geekbench 2. Verglichen wurden je zwei Modelle der alten und neuen MacBook- und MacBook Pro-Serie. Besonders das MacBook profitiert vom schnelleren Frontside-Bus und höher getaktetem Arbeitsspeicher. So erzielt das Alu-MacBook 2,4 GHz einen Gesamtwert von 3139 Punkten, der Vorgänger mit ebenfalls 2,4 GHz kam nur auf 3042 Punkte. Das Alu-MacBook 2,0 GHz erreichte 2706, das alte MacBook 2,1 GHz 2573 Punkte.

Sweet Home 3D: Kostenloser Innenraumplaner

17. Okt. 2008 17:00 Uhr - sw

Sweet Home 3D ist ein Innenraumplaner, der beim Einrichten von Wohnungen hilft. In einer 2D-Ansicht können die einzelnen Zimmer, deren Abmessungen zuvor festgelegt werden müssen, mit den gewünschten Einrichtungsgegenständen beliebig bestückt werden. Die Open-Source-Software bietet ein großes Set an vorgefertigten Objekten für Bad, Küche sowie Wohn- und Schlafzimmer, deren Größe frei anpassbar ist. Daneben stehen Türen, Fenster, Treppen, Geländer, Heizkörper und andere Objekte zur Auswahl. Weitere Objekte können im OBJ-, LWS- oder 3DS-Format importiert werden. Sind die Planungen abgeschlossen, lässt sich die fertig eingerichtete Wohnung im 3D-Modus betrachten. Sweet Home 3D liegt derzeit in der Version 1.4 (11,7 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vor und setzt Mac OS X 10.4 oder neuer voraus. Das Programm gibt es auch für Windows, Linux und Solaris.

X-Plane für iPhone verbessert

17. Okt. 2008 16:30 Uhr - sw

Laminar Research hat die iPhone/iPod touch-Version des Flugsimulators X-Plane überarbeitet. Die Version 9.0.2, ein kostenfreies Update, bietet verbesserte Grafiken, Performance-Optimierungen und zwei neue Flughäfen. Auch gibt es nun eine Landkarte mit Dreh- und Zoomfunktion, die bei der Navigation hilft. X-Plane für iPhone und iPod touch ist im App Store zum Preis von 7,99 Euro erhältlich, der Download umfasst 13,9 MB. In puncto Grafiken kann die Flugsimulation zwar nicht mit der Desktop-Variante mithalten, dennoch werden verschiedene Tageszeiten, wählbare Windstärken, Wolken, Turbulenzen und diverse Ansichtsmodi unterstützt. Zur Auswahl stehen die Flugzeuge Cirrus Jet, Columbia-400, Cessna 182 und Piaggo Avanti. Der Hersteller verspricht eine realitätsnahe Flugsimulation mit einer hohen physikalischen Genauigkeit, die zu 95% an die der Desktop-Version heranreicht. Die Steuerung erfolgt sowohl durch Tasten auf dem Bildschirm als auch durch die Neigung des Handhelds. Als topografischer Hintergrund wurde die Landschaft um Innsbruck gewählt.

MacBook ohne FireWire: Reaktion von Jobs

17. Okt. 2008 16:00 Uhr - sw

Apples Entscheidung, im neuen MacBook auf eine FireWire-Schnittstelle zu verzichten, hat unter Anwendern hohe Wellen geschlagen. Ein Blick zurück in die Vergangenheit: Es war einst die Firma Apple, die FireWire maßgeblich mitentwickelt und zu großer Verbreitung (beginnend mit dem blau-weißen Power Mac G3, der im Januar 1999 vorgestellt wurde) verholfen hat. Doch schon vor einigen Jahren sorgte Apple für Aufsehen, als beim iPod die FireWire-Schnittstelle zugunsten von USB 2.0 aufgegeben wurde. Auch der Verzicht auf FireWire beim Anfang 2008 vorgestellten MacBook Air sorgte für einige Kontroversen, wenngleich sich ein ultraflaches Laptop nur mit einem minimalistischen Schnittstellenkonzept realisieren lässt. Viel schlimmer wiegt jedoch der Wegfall von FireWire beim neuen MacBook.

Apple und Psystar wollen sich einigen

17. Okt. 2008 15:00 Uhr - sw

Apple und Psystar streben offenbar eine außergerichtliche Beilegung ihres Rechtsstreits an. Beide Parteien hätten sich darauf verständigt, im Rahmen von Gesprächsrunden eine Lösung für den Konflikt zu finden, berichtet MacObserver. Dieser Prozess dürfte sich über einige Monate erstrecken. Am Ende könnte eine Einigung stehen, die ein – vermutlich mehrjähriges – Gerichtsverfahren überflüssig macht. Psystar vertreibt seit Frühjahr Intel-basierte Computersysteme mit vorinstalliertem Mac OS X. Apple sieht darin ein illegales Vorgehen und reichte Anfang Juli eine Klage gegen Psystar ein. Die Vorwürfe: Psystar verletze Patent-, Marken- und Lizenzrechte von Apple, schade dem Ruf des Unternehmens und habe unrechtmäßig Veränderungen an Apple-Produkten vorgenommen. Ende August konterte Psystar mit einer Gegenklage. Der Vorwurf: Apple würde mit der Koppelung von Betriebssystem und Hardware gegen geltende Antitrust-Gesetze verstoßen.

iSync plugins 7.1 vorgestellt

17. Okt. 2008 13:30 Uhr - sw

Von nova media gibt es eine neue Version der iSync plugins. Wichtigste Neuerung der iSync Plugins 7.1: Es werden nur noch diejenigen Erweiterungen installiert, die wirklich benötigt werden. Über die Systemeinstellungen sind alle unterstützten Handys ersichtlich, wobei die Liste automatisch aktualisiert wird. Neue bzw. aktualisierte Plug-ins lassen sich einzeln installieren, der Download der kompletten Software ist nicht länger erforderlich. Die iSync plugins 7.1 wurden zudem um Unterstützung für die Mobiltelefone T700, TM506, W595, W595c, W595s und W902 von Sony Ericsson sowie i8510 INNOV8 von Samsung ergänzt.

Apple: Migrationsassistent aktualisiert

17. Okt. 2008 13:00 Uhr - sw

Der mit Mac OS X gelieferte Migrationsassistent ermöglicht das einfache und schnelle Übertragen von Benutzeraccounts, Programmen, Einstellungen, Dateien und Volumes eines Macs auf ein anderes Apple-System. Dies ist beispielsweise dann hilfreich, wenn ein neuer Mac erworben wurde und der Anwender möglichst rasch in seiner gewohnten Umgebung arbeiten möchte. Nach der einmaligen Konfiguration überspielt der Migrationsassistent automatisch alle gewünschten Daten. Nun hat Apple eine neue Version des Tools vorgelegt.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007