Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Espionage verschlüsselt Ordner

31. Okt. 2008 17:00 Uhr - sw

Espionage von Tao Effect ist ein neues Sicherheits-Tool für Mac OS X 10.5 oder neuer. Mit dem Shareware-Programm lassen sich einzelne Ordner verschlüsseln. Dazu wird das zu schützende Verzeichnis per Drag & Drop auf das Espionage-Fenster gezogen. Nach Wahl eines Passworts und der gewünschten Verschlüsselungsstärke (AES mit 128 oder 256 Bit) nimmt Espionage die Verschlüsselung vor. Das Entschlüsseln erfolgt durch Doppelklick auf das Ordnersymbol und Eingabe des Kennworts. Alternativ lassen sich Ordner auch unverschlüsselt mit einem Passwort sichern. Espionage liegt derzeit in der Version 1.1 (3,1 MB, englisch, Universal Binary) vor und kostet 14,95 Dollar. Die Anwendung setzt Mac OS X 10.5 oder neuer voraus.

Mac-Messe im Ruhrgebiet

31. Okt. 2008 16:00 Uhr - sw

Am 20. und 21. November (Donnerstag und Freitag) findet in Herten zum ersten Mal die macRuhr statt, eine regionale Fachmesse rund um Mac, iPhone und iPod. Die Veranstalter rechnen mit rund 50 Ausstellern und über 1000 Fachbesuchern. Die macRuhr ist als Verkaufs- und Präsentationsplattform konzipiert. Händler und Hersteller sollen die Möglichkeit haben, Produkte vorzustellen und zu verkaufen. Daneben sind verschiedene Vorträge und Seminare für Einsteiger wie Profis geplant. Die Themen sollen in einigen Wochen bekannt gegeben werden. Als Veranstaltungsort fungiert das Hertener Schloss, die Messe hat an beiden Tagen von 11:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet zwölf Euro pro Person. Firmentickets sind erhältlich. Die Standkosten beginnen bei 180 Euro.

IBM-Topmanager wechselt zu Apple

31. Okt. 2008 14:00 Uhr - sw

Apple erhält prominente personelle Verstärkung: Mark Papermaster, bis vor kurzem Vice President of Microprocessor Technology Development von IBM, wechselt Anfang November zum Mac- und iPhone-Hersteller. Papermaster war 26 Jahre bei IBM beschäftigt und stark in die Weiterentwicklung der Power-Prozessorarchitektur und von IBMs Blade-Servern involviert. Der abrupte Wechsel stößt bei IBM allerdings auf wenig Gegenliebe. Mit einer in New York City eingereichten Klage will "Big Blue" verhindern, dass Papermaster für Apple tätig wird.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007