Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Bank: Mac-Absatz boomt weiter

26. Aug. 2008 21:00 Uhr - sw

Neben der Royal Bank of Canada sieht auch Piper Jaffray eine sehr hohe Mac-Nachfrage im laufenden Quartal. Die Investmentbank, die neuesten Daten der Marktforschungsfirma NPD Group als Grundlage für ihre Prognose nimmt, geht von einem Absatz zwischen 2,7 und 2,9 Millionen Macs im dritten Quartal aus. Damit würde Apple die Erwartungen der Wall Street von 2,6 Millionen Geräten übertreffen. Ähnlich zuversichtlich hatte sich in der vergangenen Woche die Royal Bank of Canada geäußert. Sie schätzt, dass im dritten Quartal 3,04 Millionen Macs verkauft werden, was einem Wachstum von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entsprechen würde. Nach Angaben der Royal Bank of Canada wird besonders die diesjährige "Back-to-School"-Rabattaktion, mit der Apple Schüler und Studenten zum Kauf eines Macs animieren will, gut angenommen.

Erster Blick auf Opera 9.6

26. Aug. 2008 20:00 Uhr - sw

Der Softwarehersteller Opera arbeitet intensiv an der nächsten Version seines Web-Browsers. Opera 9.6 führt einen "Low-Bandwith"-Modus für den integrierten Mail-Client ein, der bei IMAP-Postfächern nur neue E-Mails und bei POP-Accounts lediglich die ersten 100 Zeilen von neuen Nachrichten lädt. Die kompletten Mails bzw. Attachements werden erst auf ausdrücklichen Anwenderwunsch geladen. Der Modus eignet sich besonders für Situationen, in denen nur eine langsame Internet-Verbindung zur Verfügung steht, beispielsweise unterwegs per Mobilfunknetz. Neu in Opera 9.6 sind ferner erweiterte Unterstützung für den Dienst Opera Link, eine Thread-Anzeige im Mail-Client und die Möglichkeit, RSS/Atom-Feeds vor dem Abonnieren anzuzeigen. Erste Testversionen von Opera 9.6 für Mac OS X, Linux und Windows sind im Blog des Entwicklungsteams zu finden. Einen Erscheinungstermin für das finale Opera 9.6 nannte das Unternehmen nicht.

Adobe kündigt Photoshop Elements 7.0 an

26. Aug. 2008 19:00 Uhr - sw

Adobe bringt im Oktober das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Elements 7.0 auf den Markt – allerdings nur für Windows. Mac-Anwender werden sich wohl noch einige Monate gedulden müssen. Photoshop Elements 6.0 für Windows erschien im September 2007, aber erst im März 2008 für Mac OS X. Aus diesem Grund dürfte die Veröffentlichung einer Mac-Version von Photoshop Elements 7.0 erst im Frühjahr 2009 anstehen. Photoshop Elements ist der "kleine Bruder" von Photoshop und richtet sich an private Nutzer.

Update für Literaturverwaltung Papers

26. Aug. 2008 18:00 Uhr - sw

Die Literaturverwaltung Papers ist heute in der Version 1.8.5 (28,4 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Wie die Entwickler mitteilten, wurden zahlreiche Performance- und Stabilitätsverbesserungen vorgenommen, verschiedene Such-Plugins verbessert, die Benutzeroberfläche verfeinert und der Bookends-Export verbessert. Daneben gab es Dutzende Detailverbesserungen und Bug-Fixes. Eine Einzelplatzlizenz von Papers 1.8.5 ist für 29 Euro zu haben. Das Update von der Version 1.x ist kostenfrei.

Ticker: 64-Bit-Computing; Aus für Tetris-Clone

26. Aug. 2008 17:00 Uhr - sw

AppleInsider hat den langen Weg hin zum 64-Bit-Computing beleuchtet. Zudem erläutert AppleInsider die Verbesserungen in puncto 64-Bit-Unterstützung, die das für 2009 erwartete Mac OS X 10.6 "Snow Leopard" mitbringen wird. +++ Tetris-Clone für iPhone wird eingestellt - um einem Rechtsstreit mit The Tetris Company aus dem Weg zu gehen, hat sich der Entwickler von Tris entschieden, das Tetris-ähnliche Spiel aus dem App Store zurückzuziehen. Tris wird nur noch bis Mittwoch kostenlos zum Download bereitstehen. +++ Mac OS X-Videotraining für Fortgeschrittene von Galileo Design - in 107 Lektionen mit einer Gesamtspielzeit von 14 Stunden erläutert der Mac OS X-Experte Kai Surendorf fortgeschrittene Arbeitstechniken sowie Tipps und Tricks rund um das aktuelle Apple-Betriebssystem. Der Preis beträgt 39,90 Euro. Themen u. a.: Automator, AppleScript, Boot Camp, Terminal, Time Machine und Netzwerk.

Mac-Lösungen auf der photokina

26. Aug. 2008 16:00 Uhr - sw

Hauptanlaufstelle für Apple-Produkte auf der photokina 2008 will der Multimedia-Distributor Comline sein. Die Foto-Fachmesse findet vom 23. bis zum 28. September in Köln statt. Comline zeigt am Stand D48/C41 in der Halle 4.1 zusammen mit Partnern wie Adobe, Extensis, Lacie, Maxon, Panasonic, Samsung und Sonnet Foto-zentrierte Workflows auf Mac-Basis. An 16 Arbeitsplätzen und während der Fachvorträge auf einer Bühne sollen sich Händler und Anwender über die neuesten kreativen Hard- und Softwarelösungen informieren können. Neben der eigentlichen Bildbearbeitung stehen Themen wie Speicherlösungen, Farbkalibrierungstechnologien, Eingabegeräte oder Drucklösungen auf dem Programm. Comline ist autorisierter Apple-Distributor.

Externe SSDs von Buffalo

26. Aug. 2008 15:00 Uhr - sw

Der auf Netzwerk- und Speicherlösungen spezialisierte Hersteller Buffalo Technology steigt in den Markt für Solid State Drives (SSDs) ein. Unter dem Namen MicroStation bietet das Unternehmen ab sofort eine Reihe von externen SSDs an, sozusagen die "großen Brüder" der populären USB-Flash-Sticks. Die MicroStation ist in Kapazitäten von 32 GB (unverbindliche Preisempfehlung: 159,99 Euro), 64 GB (309,99 Euro) und 100 GB (469,99 Euro) erhältlich und in einem kompakt-leichtem Gehäuse (sechs auf neun Zentimeter; Gewicht: 56 bis 60 Gramm) untergebracht. Anschluss und Stromversorgung erfolgen über die USB 2.0-Schnittstelle. Nach Herstellerangaben sind Datentransferraten von bis zu 35 MB pro Sekunde möglich. Buffalo Technology gibt auf die MicroStation zwei Jahre Garantie.

Neue Apple-Produkte am 09. September?

26. Aug. 2008 14:00 Uhr - sw

Der September steht vor der Tür, und wie jedes Jahr ist Hochkonjunktur in der Gerüchteküche. Dass Apple im ersten Herbstmonat neue Produkte vorstellen wird, daran besteht unter Experten schon seit längerem kein Zweifel mehr. Das Rätselraten dreht sich inzwischen um die Frage, an welchem Termin der Computerkonzern die Katze aus dem Sack lassen wird. Zuletzt ist der 09. September verstärkt ins Gespräch gekommen.

Spore Origins für iPods

26. Aug. 2008 13:00 Uhr - sw

Anfang nächsten Monats kommt die Simulation Spore weltweit für Mac OS X und Windows in den Handel (mehr dazu hier). iPod-Besitzer erhalten schon jetzt einen Vorgeschmack auf das mit Spannung erwartete Spiel: Zum Preis von 4,99 Euro ist ab sofort Spore Origins für iPods (iPod nano der dritten Generation, iPod classic und iPod der fünften Generation) im iTunes Store erhältlich. Spore Origins beschränkt sich auf die frühe Phase der Evolution: "Fressen oder gefressen werden. [...] Sie begleiten Ihre Spore durch deren Evolution, verschlingen kleinere Kreaturen und erkunden vorzeitliche Welten voller bizarrer Organismen. Meiden Sie dabei aber die größeren lebensbedrohenden Wesen! Ihre Spore entwickelt sich über die Level vom Einzeller zum komplexen Räuber. Sie können Ihre Spore individuell anpassen und sie zu Ihrer iPod Musik tanzen lassen", so der Hersteller Electronic Arts.

Update für Reisekosten vX

26. Aug. 2008 12:30 Uhr - sw

Intex Publishing hat heute die Verfügbarkeit von Reisekosten vX 7.0 bekannt gegeben. Das Programm dient zur Abrechnung von Reisekosten für Selbstständige, Gewerbetreibende und mittelständische Firmen unter Berücksichtigung rechtlicher Vorschriften. Reisekosten vX 7.0 wurde um einen Assistenten für den vereinfachten Druck von Abrechnungen, Beleglisten und Planungsunterlagen ergänzt, unterstützt nun auch österreichisches Recht und Pauschalsätze und wartet mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche auf. Ebenfalls neu: Übernahme von Reisezielen aus dem Mac OS X-Adressbuch und Vorverbuchung von Reisebelegen für die doppelte Buchführung. Reisekosten vX 7.0 ist zu Preisen ab 49 Euro (Update: 39 Euro) erhältlich und benötigt mindestens Mac OS X 10.4.9. Eine Demoversion steht zum Download (35,0 MB, deutsch, Universal Binary) bereit.

Adium X 1.3 unterstützt Facebook

26. Aug. 2008 12:00 Uhr - sw

Der beliebte Instant Messenger Adium X liegt seit heute in der finalen Version 1.3 (22,1 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vor. Die Entwickler des Open-Source-Projekts stellen viele Neuerungen in Aussicht. Dazu zählen beispielsweise Unterstützung für den Messenger-Dienst von Facebook, umfangreiche Performance-Optimierungen, eine überarbeitete Kontaktliste mit Live-Suche, verbesserte Unterstützung für Google Talk und MSN, erweiterte AppleScript- und Adressbuch-Anbindung, Stabilitätsoptimierungen, ein reduzierter Speicherverbrauch und Dutzende Bug-Fixes. Ein Überblick über alle Änderungen findet sich hier. Die Software setzt mindestens Mac OS X 10.4 voraus und unterstützt Textchats und Dateitransfers für die Netzwerke ICQ, AIM/MobileMe, Jabber, Facebook, MySpaceIM, Google Talk, QQ, Novell Groupwise, MSN, Yahoo und Gadu-Gadu.

Age of Empires III aktualisiert

26. Aug. 2008 11:00 Uhr - sw

MacSoft hat für das Echtzeitstrategiespiel Age of Empires III ein neues Update bereitgestellt. Die Version 1.0.4 (16,8 MB, deutsch, Universal Binary) verbessert die Spielbalance in mehreren Punkten und behebt Probleme mit der Grafikdarstellung sowie eine Absturzursache im Zusammenhang mit Nvidia-Grafikkarten. Weitere Bug-Fixes betreffen den Mehrspielermodus, Texte, GameRanger und Synchronisierung. Darüber hinaus wurde der Austausch von gespeicherten Spielständen zwischen PowerPC- und Intel-Macs verbessert. Age of Empires III 1.0.4 für den Mac bringt zudem alle Änderungen der aktuellen Windows-Version (1.1.2) mit. Das Spiel kostet 50 Euro, ist ab zwölf Jahren freigegeben und setzt mindestens einen mit 1,2 GHz getakteten G4-Prozessor oder einen Intel Core-Chip, 512 MB RAM, Mac OS X 10.3.9 und eine Grafikkarte mit 64 VRAM voraus.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007