Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

RapidWeaver 4.1 unterstützt MobileMe

21. Aug. 2008 18:00 Uhr - sw

Die Web-Design-Anwendung RapidWeaver steht seit heute in der Version 4.1 (33,0 MB, englisch, Universal Binary) zur Verfügung. Neu sind nach Angaben des Herstellers Realmac Software u. a. Quick Look-Unterstützung, zahlreiche Verbesserungen für das Publizieren von Web-Sites auf MobileMe, PowerPC-Unterstützung für den integrierten iMedia Browser, automatisches Verkleinern von Bildern beim Import via Drag & Drop und viele Bug-Fixes. RapidWeaver 4.1 kostet 55 Euro (bzw. 44,99 Euro als Download) und setzt Mac OS X 10.5.2 oder neuer voraus. Das Update von RapidWeaver 3.6/4.0 ist kostenfrei. Das Programm soll demnächst um eine deutschsprachige Benutzeroberfläche ergänzt werden.

Songbird 0.7 mit neuer Oberfläche

21. Aug. 2008 17:00 Uhr - sw

Der Open-Source-Mediaplayer Songbird ist heute in der Version 0.7 erschienen. Nach Angaben der Entwickler wurde diese mit einer von Grund auf überarbeiteten Benutzeroberfläche ausgestattet, die die Bedienung des Programms noch einfacher und intuitiver machen soll. Zu den weiteren Neuerungen zählen umfangreiche Performance-Optimierungen, Anbindung an Last.fm, Smart Playlists und Unterstützung für Cover.

Earthscape bringt Kartenmaterial aufs iPhone

21. Aug. 2008 15:30 Uhr - sw

Wer häufig Google Earth nutzt und ein ähnliches Programm gerne auch auf dem iPhone bzw. iPod touch hätte, sollte sich Earthscape von Churchill Navigation einmal näher ansehen. Die Software bringt hoch auflösendes, fotorealistisches Kartenmaterial von der gesamten Erde auf die beiden Handhelds. Bedeutende Orte, Berge, Gebäude oder sonstige Locations sind mit Wikipedia verknüpft. Zudem lässt sich die eigene Position per GPS ermitteln und anzeigen. Earthscape bietet besonders detailliertes Material derzeit nur für die USA, höher auflösende Karten für die gesamte Erde sollen Schritt für Schritt kostenlos nachgeliefert werden. Earthscape ist zum Preis von 7,99 Euro im App Store erhältlich.

Ticker: DDR4-RAM; Copy & Paste fürs iPhone

21. Aug. 2008 14:30 Uhr - sw

"Get a Mac"-Nachschlag - "Off the Air" heißt der neueste Clip der seit 2006 laufenden Apple-Werbekampagne. +++ Datenträger-Tools für iPhone im Vergleich - iLounge hat FileMagnet, DataCase, Files und MobileFinder getestet. Alle Programme verwandeln iPhone bzw. iPod touch in eine Wireless-Festplatte. Die besten Bewertungen erhielten FileMagnet und DataCase. +++ Neue RAM-Generation - DDR4-Arbeitsspeicher wird für das Jahr 2012 erwartet. Er soll Taktraten von deutlich über 1,0 GHz bieten und weniger Strom benötigen. +++ OpenClip will ein kostenfreies Copy & Paste-Framework für iPhone-Entwickler bereitstellen. Es verstößt angeblich nicht gegen die Nutzungsbedingungen von Apples iPhone-Entwicklerkit und soll es ermöglichen, Daten zwischen Anwendungen auszutauschen. Die Initiative könnte jedoch überflüssig werden, denn Apple steht Copy & Paste für das iPhone nicht abgeneigt gegenüber.

Myst für das iPhone

21. Aug. 2008 13:30 Uhr - sw

Das Kultadventure Myst kommt auf das iPhone. Dies gab der Hersteller Cyan Worlds bekannt. Für die Portierung auf das Apple-Smartphone sei ein kleines, aus drei Entwicklern bestehendes Team zuständig. Einen Erscheinungstermin für die iPhone-Version des Abenteuerspiels nannte Cyan Worlds nicht. Auch zum geplanten Umfang gab das Unternehmen keinen Kommentar ab. Vor einiger Zeit wurde Myst auf Nintendo DS portiert. Myst erschien im Jahr 1993 und erfreute sich unter Adventure-Fans dank qualitativ hochwertiger Grafiken, einer spannenden Hintergrundstory und eines neuartigen Bedienungskonzepts großer Beliebtheit. Auch die ab 1997 veröffentlichten Nachfolger Riven, Myst III, URU, Myst IV und Myst V avancierten zu Kassenschlagern.

Entwicklerkonferenz in Frankfurt

21. Aug. 2008 13:00 Uhr - sw

Am 25. Oktober findet in Frankfurt am Main die Mac-zentrierte Entwicklerkonferenz Macoun statt. Geplant sind verschiedene Vorträge rund um die Erstellung von Software für Mac OS X und iPhone. Zu den Themen zählen zum Beispiel "Objective-C: Die andere Einführung", "RealBasic für echte Kerle", "OpenGL mit Cocoa", "DTrace & Instruments", "Tour de Force: iPhone SDK" und "Lokalisierungen unter Leoparden". Als Referenten werden u. a. Alex von Below, Andy Fuchs, Amin Negm-Awad und Max Seelemann vor Ort sein. Die Veranstalter wollen Macoun als zentrale Entwicklerkonferenz in Deutschland etablieren und mit einer niedrigen Teilnahmegebühr (40 Euro pro Person) möglichst viele Programmierer ansprechen. Veranstaltungsort ist das Haus der Frankfurter Jugend am Deutschherrnufer 12.

Neue iPods in den Startlöchern

21. Aug. 2008 12:30 Uhr - sw

Die Mehrheit der Marktbeobachter ist sich einig: Im September wird Apple eine runderneuerte iPod-Produktlinie präsentieren. Die Experteneinschätzung lässt sich einerseits aus der Historie begründen. In den letzten Jahren stellte Apple immer im ersten Herbstmonat neue iPods vor, so geschehen am 05. September 2007, am 12. September 2006 und am 08. September 2005. Andererseits sind die aktuellen iPods nun fast zwölf Monate auf dem Markt. Vor dem eminent wichtigen Weihnachtsgeschäft besteht Handlungsbedarf zur Belebung des Absatzes - dies ist die Hauptintention für Produktvorstellungen im Herbst. Nun sind weitere Indizien aufgetaucht, die auf eine baldige Apple-Ankündigung hindeuten.

Betaversion von OmniGraffle 5.1

21. Aug. 2008 12:00 Uhr - sw

Omni Group hat eine Betaversion von OmniGraffle 5.1 herausgebracht. Diese wartet mit mehreren Stabilitätsverbesserungen auf und optimiert die Quick Look- und Spotlight-Unterstützung. Der Hersteller verspricht darüber hinaus mehrere Detailverbesserungen an der Benutzeroberfläche, eine neue vorgefertigte Form (bogenartig), verbesserten Import von Visio-Dokumenten und Dutzende Bug-Fixes, u. a. im Zusammenhang mit ColorSync, Ebenen, PDF-Export und Druckfunktion. Das finale OmniGraffle 5.1 wird für Herbst erwartet. Die Software dient zur Erzeugung von Diagrammen, Charts und Mindmaps.

The Tube 2.8 unterstützt MobileMe

21. Aug. 2008 11:30 Uhr - sw

equinux hat die Version 2.8 der TV-Software The Tube vorgelegt. Zu den Neuerungen zählen eine verbesserte Erkennung von Regional- und Spartensendern, Stabilitätsoptimierungen, beschleunigtes Einlesen von EPG-Daten, eine verbesserte Timeshift-Steuerung, eine verfeinerte Oberfläche und etliche Fehlerkorrekturen. Außerdem ist The Tube nun vollständig mit MobileMe kompatibel. Das Programm setzt mindestens einen mit 1,0 GHz getakteten G4-Prozessor sowie Mac OS X 10.4 voraus und ermöglicht Wiedergabe und Aufnahme von Fernsehsendungen. Der Preis inklusive des DVB-T-Empfängers TubeStick beträgt 39,95 Euro. Daneben unterstützt The Tube diverse Tuner von Miglia.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007