Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Jobs und Disney; Adium X 1.3.3 kommt

20. Jan. 2009 21:00 Uhr - sw

"X3: Terran Conflict" wird auf den Mac portiert und soll noch im ersten Quartal auf den Markt kommen. "X3: Terran Conflict" ist der neueste Teil der bekannten Weltraumsimulations-Reihe. +++ Steve Jobs erneut für Disney-Aufsichtsrat nominiert - Jobs gehört dem Aufsichtsrat des Medienkonzerns seit Anfang 2006 an. Damals übernahm Disney den Animationsfilmproduzenten Pixar, der Jobs zu 50,1 Prozent gehörte. Seitdem ist Jobs der größte Einzelaktionär von Disney und hält 7,4 Prozent der Disney-Aktien. +++ Adium X 1.3.3 fast fertig - die neue Version des beliebten Instant-Messengers verbessert die MySpace- und MSN-Unterstützung und bietet viele Fehlerkorrekturen. Eine Betaversion ist erhältlich.

Neue Exchange-Anbindung für Entourage

20. Jan. 2009 19:30 Uhr - sw

Microsoft hat ein Betatestprogramm für "Entourage for Exchange Web Services" gestartet. Es handelt sich dabei um die von Microsoft auf der Macworld Expo 2009 angekündigte neue Exchange-Anbindung für Entourage 2008. Sie soll das Zusammenspiel zwischen Exchange-Servern und Entourage 2008 verbessern. Dazu wurde die Datenübertragung vom WebDAV-Protokoll auf die Exchange Web Services umgestellt. Laut Microsoft soll dies die Performance, Zuverlässigkeit und Kompatibilität erhöhen und auch den Abgleich von Notizen und Aufgaben zwischen Exchange 2007 und Entourage 2008 ermöglichen. Damit kommt das Unternehmen einem häufig von Anwendern geäußerten Wunsch nach. Zur Teilnahme am "Entourage for Exchange Web Services"-Betatest ist ein Account bei Microsoft Connect erforderlich. Die Software setzt einen G4-, G5- oder Intel-Mac mit Mac OS X 10.4.9 oder neuer voraus.

iWork '09: Apple verzichtet auf Seriennummer

20. Jan. 2009 17:30 Uhr - sw

Apple hat die Seriennummerneingabe in iWork größtenteils abgeschafft. Die Box-Version von iWork '09, die über den Fachhandel erhältlich ist, enthält im Gegensatz zu iWork '08 keine Seriennummer mehr. Die neue Büro-Suite ist nach der Installation von DVD sofort einsatzbereit. Lediglich zur Freischaltung der 30-Tage-Demoversion wird noch eine Seriennummer benötigt. Sie kann online direkt bei Apple bestellt werden und wird per E-Mail übermittelt. iWork '09 ist seit vergangener Woche zum Preis von 79 Euro zu haben (59 Euro beim gleichzeitigen Kauf eines neuen Macs) und setzt einen G4-, G5- oder Intel-Prozessor mit Mac OS X 10.4.11 oder neuer, ein DVD-Laufwerk sowie 512 MB Arbeitsspeicher voraus.

Fußball-Liveticker für das iPhone

20. Jan. 2009 16:00 Uhr - sw

Das Sportportal sport1.de hat eine kostenlose Liveticker-Anwendung für iPhone und iPod touch herausgebracht. Sie informiert per Textticker über die aktuellen Geschehnisse aller Partien der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga in Deutschland. Zu den weiteren Features zählen eine Blitztabelle und Spieltagsübersichten für die erste und zweite Liga. Begegnungen auf europäischer Ebene sowie Pokalspiele werden allerdings (noch) nicht berücksichtigt. Das Programm setzt mindestens die Betriebssystemversion 2.1 für iPhone/iPod touch voraus (Downloadumfang: 0,5 MB).

iLife '09 kurz vor Auslieferung?

20. Jan. 2009 15:00 Uhr - sw

Apple hat Gerüchten zufolge die Entwicklungsarbeiten an iLife '09 abgeschlossen. Wie das Online-Portal 9to5Mac berichtet, habe die neue Multimedia-Suite Ende vergangener Woche den so genannten "Golden Master"-Status (er markiert das Ende des Entwicklungszyklus) erreicht. 9to5Mac bezieht sich auf Quellen bei Apple. iLife '09 befinde sich nun in der Produktion und soll ab dieser Woche ausgeliefert werden. Das Softwarepaket wurde auf der Macworld Expo 2009 in San Francisco vorgestellt und enthält stark verbesserte Versionen von iPhoto und iMovie. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 79 Euro. Mehr über iLife '09 erfahren Sie in unserem ausführlichen Special Report. Die ebenfalls zur Macworld Expo ankündigte Büro-Suite iWork '09 wird bereits seit vergangener Woche ausgeliefert.

Eudora 8.0: Neue Betaversion

20. Jan. 2009 14:00 Uhr - sw

Der E-Mail-Client Eudora 8.0 liegt seit wenigen Tagen in einer fünften Betaversion (20,1 MB, englisch, Universal Binary) vor. Eudora 8.0 ist der Open-Source-Nachfolger des von Qualcomm eingestellten Eudora 6/7. Die neue, ab Mac OS X 10.4 lauffähige E-Mail-Software basiert auf Thunderbird 3.0 und kommt mit einem Plug-in namens Penelope, das die gewohnte Eudora-Umgebung (gleiche Oberfläche, Menüstruktur, Icons, Tastaturbefehle...) zur Verfügung stellt und den Import von Eudora 6/7-Accounts ermöglicht. Eudora 8.0b5 bringt alle Neuerungen der im Dezember erschienenen Thunderbird 3.0-Betaversion mit und verbessert den Import von Eudora 6/7-Accounts. Darüber hinaus wurden viele Fehlerkorrekturen und punktuelle Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen. Sowohl das finale Eudora 8.0 als auch das finale Thunderbird 3.0 werden für das Frühjahr erwartet.

Der Mac als Gitarrenstudio

20. Jan. 2009 13:00 Uhr - sw

Native Instruments hat mit Guitar Rig Mobile eine preisgünstige Komplettlösung angekündigt, mit der sich der Mac in ein digitales Gitarrenstudio verwandeln lässt. Sie besteht aus dem kompakten Audio-Interface Guitar Rig Mobile I/O zum Anschluss einer E-Gitarre und der Software Guitar Rig 3 LE für die Musikproduktion. Guitar Rig Mobile soll im April zum empfohlenen Verkaufspreis von 99 Euro auf den Markt kommen.

iPhone: Preissenkung bei T-Mobile Österreich

20. Jan. 2009 12:30 Uhr - sw

Mit verschiedenen Aktionen will T-Mobile den iPhone-Absatz in Österreich ankurbeln. Wer sich für ein 8GB iPhone und den Tarif "Supreme" (45 Euro/Monat mit Telefon- und SMS-Flatrate sowie drei GB Datenvolumen) entscheidet, zahlt für das Smartphone ab sofort nur noch einen Euro statt zuvor 99 Euro. Bei einem Vertragsabschluss per Internet gewährt der Mobilfunkanbieter zusätzlich einen Rabatt von 70 Euro. Außerdem hat T-Mobile Österreich die Sonderaktion für die "Fairplay"-Tarife verlängert. Wer bis zum 14. Februar 2009 ein iPhone zusammen mit einem der vier "Fairplay"-Tarife bestellt, spart sechs Monate die Grundgebühr, die zwischen neun und 35 Euro beträgt. Das 8GB iPhone gibt es bei den "Fairplay"-Tarifen zu Preisen zwischen 51 und 449 Euro. Unterdessen bereitet T-Mobile Deutschland die Einführung einer neuen Tarifstruktur ab Februar vor. Ob auch die "Complete"-Tarife für das iPhone überarbeitet bzw. im Preis gesenkt werden, ist noch unklar.

fruux in neuer Version

20. Jan. 2009 12:00 Uhr - sw

Der neue Internet-Dienste fruux ist in der Version 0.9 (553 KB, mehrsprachig, Universal Binary) angekommen. fruux gleicht Kontakte, Kalender, Aufgaben und Bookmarks zwischen mehreren Macs ab. Die einzige für den Anwender sichtbare Komponente von fruux ist eine Erweiterung für die Systemeinstellungen, die auf allen Macs, die in die Datensynchronisation einbezogen werden sollen, installiert werden muss. Der Datenabgleich erfolgt verschlüsselt per Internet über die fruux-Server – wahlweise manuell oder automatisch. fruux berücksichtigt das Mac OS X-Adressbuch, iCal und Safari-Bookmarks. An einer Web-Anwendung, um online die eigenen Termine, Bookmarks, Kontakte und Aufgaben einsehen zu können, und an einem iPhone-Client wird nach Herstellerangaben gearbeitet.

EyeTV 3.1 mit Kindersicherung

20. Jan. 2009 11:30 Uhr - sw

Elgato hat die EyeTV-Software in der Version 3.1 vorgestellt. Diese bietet einen neuen EPG (elektronischen Programmführer) für die USA und Kanada und erleichtert das Aufzeichnen ganzer Serienstaffeln. "Die in EyeTV 3.1 enthaltenen Intelligenten Serien-EPGs machen es kinderleicht, Fernsehserien staffelweise und automatisch aufzuzeichnen. Ein Intelligenter Serien-EPG lässt sich mit einem Klick einrichten. Er inspiziert das Filmarchiv und stellt fest, welche Folgen einer Serie bereits vorhanden sind. Anschließend nimmt er automatisch sämtliche neuen Folgen sowie die Wiederholungen noch fehlender Einträge auf", teilte der Hersteller mit. EyeTV 3.1 führt außerdem eine Kindersicherung ein.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007