Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Keine Überraschungen auf Apple-Aktionärsversammlung

29. Febr. 2016 15:00 Uhr - sw

Die diesjährige Apple-Aktionärsversammlung ist unspektakulär über die Bühne gegangen. Sie fand am vergangenen Freitag in der Unternehmenszentrale in Cupertino statt. Der achtköpfige Aufsichtsrat von Apple ist erwartungsgemäß vollständig wiedergewählt worden, außerdem wurde eine Buchprüfungsfirma von den Aktionären berufen.

OS X El Capitan: Sicherheitsupdate legt Ethernet-Schnittstelle lahm

29. Febr. 2016 11:15 Uhr - sw

Apple hat Ende letzter Woche automatisch ein Sicherheitsupdate an Macs mit OS X El Capitan verteilt. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes stilles Update, das im Gegensatz zu einem regulären Update ohne Interaktion des Nutzers eingespielt wird. Apple nutzt diese Möglichkeit in seltenen Fällen, um rasch auf Sicherheitsbedrohungen reagieren zu können. Das Problem im aktuellen Fall: das Update legt auf verschiedenen Macs den Ethernet-Port lahm.

US-Medien: Apple-Produktpräsentation soll am 21. März stattfinden

29. Febr. 2016 10:30 Uhr - sw

Bislang wurde in der Gerüchteküche der 15. März als Termin für die nächste Apple-Produktpräsentation gehandelt. Doch Berichten von Re/code und Buzzfeed zufolge wurde das Event verschoben. Es soll demnach nun am Montag, den 21. März, stattfinden. Von Apple gibt es bislang keine Bestätigung. Unterdessen wird weiter munter über das nächste Vier-Zoll-iPhone spekuliert. Nach Informationen von 9to5Mac soll es nicht "iPhone 5se", sondern "iPhone SE" heißen.

Kernel Panic bei Spotify-Nutzung: Apple verspricht Bug-Fix

26. Febr. 2016 18:00 Uhr - sw

Ein Fehler in OS X El Capitan und älteren Mac-Betriebssystemversionen kann bei Nutzung des Spotify-Clients einen Systemabsturz (Kernel Panic) verursachen. Nach Angaben eines Mitarbeiters des Musikstreaming-Dienstes arbeitet Apple an der Behebung des Problems. Es sei aber noch unklar, wann der Bug-Fix verfügbar sein wird. Betroffen sind demnach auch OS X Mavericks und OS X Yosemite. Der Grund für das Absturzproblem ist offenbar ein Fehler im Netzwerkcode von OS X.

Apple Pay soll Ende des Jahres in Frankreich starten

26. Febr. 2016 17:30 Uhr - sw

Mitte Februar hat Apple seinen Bezahldienst in China eingeführt. Damit ist die Zahl der Länder, in denen Apple Pay genutzt werden kann, auf fünf gestiegen. Neben China sind dies die USA, Großbritannien, Kanada und Australien. Nun gibt es neue Gerüchte zum Start von Apple Pay in Frankreich.

Gerücht: Apples neues 9,7-Zoll-Tablet soll iPad Pro heißen

26. Febr. 2016 12:00 Uhr - sw

Bislang ging die Gerüchteküche von der Vorstellung des iPad Air 3 im März aus. Einem Bericht von 9to5Mac zufolge soll Apple tatsächlich die Ankündigung eines neuen 9,7-Zoll-Tablets für den kommenden Monat planen, doch das Gerät wird angeblich nicht als iPad Air 3 vermarktet werden, sondern als iPad Pro.

Update für dritte Apple-TV-Generation erschienen

25. Febr. 2016 21:00 Uhr - sw

Apple hat heute ein Update für die dritte Generation der Set-top-Box Apple TV veröffentlicht. Die Version 7.2.1 bietet Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen und schließt über 60 Sicherheitslücken, unter anderem im Zusammenhang mit CloudKit, der Video-Wiedergabe, der Darstellung von Bildern, dem Kernel und der Render-Engine WebKit. Zahlreiche dieser Schwachstellen werden als gefährlich eingestuft, da sie Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen können.

Umfrage: Sollte Apple den Sprachassistenten Siri in OS X integrieren?

25. Febr. 2016 15:00 Uhr - Redaktion

Fast alle Apple-Plattformen sind mit Siri ausgerüstet: iPhone, iPad und iPod touch bereits seit mehreren Jahren, 2015 folgten Apple Watch und Apple TV. Die einzige Ausnahme bildet der Mac. Zwar verfügt OS X über eine Diktierfunktion, Siri-Befehle können hingegen auch fast fünf Jahre nach der Einführung des Sprachassistenten nicht vom Mac ausgeführt werden. Dies könnte sich heuer ändern.

Apple: iOS 9.3 behebt Datums-Bug

25. Febr. 2016 11:15 Uhr - sw

In der letzten Woche bestätigte Apple einen kuriosen Fehler im iOS. Wenn das Datum auf einem iPhone, iPad oder iPod touch auf Mai 1970 (oder ein früheres Datum) zurückgestellt wird, lässt sich das Gerät möglicherweise nicht mehr neu starten. Gleichzeitigte kündigte der Hersteller die baldige Behebung des Problems an.

iPad Pro: Update für Smart Keyboard

24. Febr. 2016 19:30 Uhr - sw

Apple hat der iPad-Pro-Tastatur ein Update spendiert. Wenn das Smart Keyboard über die Smart-Connector-Schnittstelle mit dem Tablet verbunden wird, informiert das iOS 9.2.1 über ein verfügbares Update. Es behebt nach Herstellerangaben ein Problem, durch das beim Anschluss des Smart Keyboards der Ruhezustand des iPad Pro beendet werden konnte. Die Tastatur kostet 179 Euro und wird von Apple nur mit US-Tastenbelegung angeboten.

Bericht: Sprachassistent Siri kommt auf den Mac

24. Febr. 2016 18:30 Uhr - sw

Im Jahr 2011 hat Apple zusammen mit dem iPhone 4s den Sprachassistenten Siri eingeführt. Seitdem gab es immer wieder Spekulationen über eine Integration von Siri in OS X. Neuesten Gerüchten zufolge soll es in diesem Jahr endlich soweit sein.

Horror-Adventure "Layers of Fear" im Mac-App-Store erschienen

24. Febr. 2016 16:30 Uhr - sw

Vor kurzem veröffentlichte Aspyr Media mit "Layers of Fear" ein neues Horror-Abenteuerspiel auf den Plattformen Steam und GOG. Inzwischen ist "Layers of Fear" auch im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Preis von 19,99 Euro erhältlich. "Layers of Fear" wird aus der Ego-Perspektive gespielt und legt nach Angaben des Unternehmens großen Wert auf Story und Erkundung. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Malers, der sein Meisterwerk vollenden will, in einer sich ständig verändernden Villa aus der viktorianischen Ära.

Apple-Radiosender Beats 1 überträgt Konzert live ins Internet

24. Febr. 2016 14:00 Uhr - sw

Apples Radiosender Beats 1 wird am morgigen Donnerstag ein Konzert der britischen Rockband "The 1975" live ins Internet übertragen. Es findet in Los Angeles statt und beginnt um 09:00 Uhr Ortszeit (18:00 Uhr MEZ). Anlass ist die Veröffentlichung des neuen Albums von "The 1975" an diesem Freitag. Songs aus dem Album sollen auf dem Konzert gespielt werden. Beats 1 kann kostenlos über iTunes und die Musik-App von iOS und tvOS gehört werden.

Ticker: Rabatt auf Type2Phone; Update für DetectX

23. Febr. 2016 18:30 Uhr - sw

Rabatt auf Type2Phone - die Software, die Eingaben auf iOS-Geräten und Apple TV mit einer Mac-Tastatur ermöglicht, wird im Mac-App-Store kurzzeitig für 2,99 statt 9,99 Euro angeboten (Partnerlink). Dazu emuliert das ab OS X 10.6.6 lauffähige Programm eine Bluetooth-Tastatur. +++ Update für DetectX - die Version 2.15 des Adware-Scanners bietet Verbesserungen für Suche und Hilfefunktion. DetectX spürt Werbesoftware und Keylogger auf und ist für den privaten Gebrauch kostenfrei. +++ Mac-Grafikkarten im Leistungstest - Barefeats hat die Performance verschiedener Grafikkarten mit der Renderingsoftware Blender getestet.

Mac-App-Store: Programme starten unter Umständen nicht, Apple kündigt Bug-Fix an

23. Febr. 2016 15:00 Uhr - sw

Mitte des Monats ist ein Apple-Sicherheitszertifikat abgelaufen, das auch im Mac-App-Store zum Einsatz kommt. Apple hat rechtzeitig ein neues Zertifikat ausgegeben und bis auf zwei Ausnahmen sollte der Anwender von der Änderung nichts mitbekommen. Doch nun musste das Unternehmen Schwierigkeiten einräumen – unter OS X El Capitan startet im Mac-App-Store heruntergeladene Software unter Umständen nicht mehr.

Fritz!Box 7580: Neues Router-Flaggschiff von AVM

23. Febr. 2016 14:00 Uhr - sw

Der in Berlin ansässige, auf Netzwerkprodukte spezialisierte Hersteller AVM hat mit der Fritz!Box 7580 einen neuen High-End-Router angekündigt. Er verfügt über ein VDSL-Modem und soll dank Vectoring-Unterstützung eine VDSL-Datenübertragungsrate von bis zu 100 Mbit pro Sekunde erreichen.

iPad Pro: Funktionalität von Apple Pencil wird eingeschränkt (Update)

23. Febr. 2016 12:15 Uhr - sw

Apple beschneidet mit dem in der Entwicklung befindlichen Betriebssystemupdate iOS 9.3 die Funktionalität des iPad-Pro-Eingabestifts. Unter dem iOS 9.2.1 ist es möglich, den Apple Pencil wie einen Finger zur Navigation zu benutzen, beispielsweise zum Scrollen, zum Antippen von Buttons, zum Markieren von Text, zum App-Wechsel oder zum Zugriff auf Menüs.

Apple verlängert MacBook-Pro-Reparaturprogramm

19. Febr. 2016 18:00 Uhr - sw

Apple hat das vor einem Jahr gestartete Reparaturprogramm für MacBook-Pro-Modelle, die Probleme mit der Grafikdarstellung aufweisen, verlängert. Betroffen sind 15,4-Zoll- und 17-Zoll-Systeme, die zwischen Februar 2011 und Dezember 2013 verkauft wurden. Bei diesen Notebooks kann es zu einer fehlerhaften oder verzerrten Bilddarstellung, zum Ausfall der Bilddarstellung und zu unerwarteten Neustarts kommen.

Western Digital: Neues Netzwerkspeichersystem mit bis zu zwölf TB

19. Febr. 2016 15:00 Uhr - sw

Der auf Speicherlösungen spezialisierte Hersteller Western Digital hat die Verfügbarkeit des RAID-Systems "My Cloud EX2 Ultra" bekannt gegeben. Das Netzwerkspeichersystem wird mit vier, acht und zwölf TB Kapazität für 349, 559 und 709 Euro angeboten (mit drei Jahren Garantie). Ohne Festplatten – zwei Einschübe für 3,5-Laufwerke stehen zur Verfügung – beträgt der Preis 189 Euro (zwei Jahre Garantie).

Marktforscher: Smartwatches überflügeln Schweizer Uhrenhersteller

19. Febr. 2016 14:00 Uhr - sw

Strategy Analytics hat neue Zahlen zum Smartwatch-Markt vorgelegt. Demnach wurden im vierten Quartal 2015 weltweit 8,1 Millionen intelligente Armbanduhren verkauft. Dies entspricht einem Zuwachs von 315,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, in dem 1,9 Millionen Smartwatches abgesetzt wurden. Nach Angaben der Marktforscher haben Smartwatches inzwischen die Schweizer Uhrenindustrie überholt.

Twitter und Facebook geben Apple Rückendeckung im Streit mit FBI

19. Febr. 2016 13:00 Uhr - sw

Nach Google und WhatsApp haben zwei weitere Schwergewichte aus der Computerindustrie ihre Unterstützung für Apple in der Auseinandersetzung mit dem FBI angekündigt. Facebook erklärte, man werde entschlossen gegen Versuche der US-Regierung vorgehen, die Produktsicherheit zu schwächen. Twitter-Chef Jack Dorsey zeigte sich solidarisch mit Apple und dankte CEO Tim Cook, dass er eine Führungsrolle in dieser Angelegenheit übernommen habe.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007